Unter Wasser

Neues Schutzgehäuse von Aquamir für die Olympus E-520

2008-09-02 Schwarz aus eloxiertem Aluminium betritt das Aquamir E-520 die Bühne der Unterwasserfotografie. Damit sieht die Olympus E-520, für die das Gehäuse gefertigt wurde, im Wasser immer noch aus wie eine richtige Spiegelreflexkamera: elegant schwarz, allerdings etwas größer vom Umfang her und mit wesentlich größeren Bedienknöpfen. Das Aquamir-Gehäuse kann bis zu einer Tauchtiefe von 60 m eingesetzt werden. Das entsprechende Pendant von Olympus schafft 40 m. Zur Ausstattung gehören ein doppelter Blitzanschluss mit Blitzbuchsen und ein doppelter Anschluss für das Auslösen von Slave-Blitzen über fiberoptische Kabel (z. B. Inon D-200). Letzterer ist Sea&Sea-kompatibel.  (Daniela Schmid)

Unterwassergehäuse für die Olympus D-SLR E-520 [Foto: Aquamir]Der doppelte Blitzanschluss ist mit Olympus kompatibel, kann aber auf Wunsch auch mit Nikonos-Buchsen geliefert werden. Ein Hot-Shoe-Kabel für den doppelten Blitzanschluss ist optional erhältlich. Die originalen Olympus PRO-Ports können mit dem Aquamir-Gehäuse verwendet werden, ebenso wie die neuen Inon-Ports. Insgesamt stehen vom 50mm-Makro bis hin zum Unterwassergehäuse für die Olympus D-SLR E-520 [Foto: Aquamir]Domeport für das 8mm-Fisheye-Objektiv sieben verschiedene Ports zur Verfügung, zwei mehr als beim Olympus-Gehäuse PT-E05. Die LiveView-Funktion der E-520 kann laut Hersteller problemlos auch unter Wasser verwendet werden. Das normale Sucherbild kann für die Makrofotografie beispielsweise durch einen Winkelsucher von Inon ergänzt werden. Zum Lieferumfang des Aquamir-Gehäuses gehören zwei stabile Handgriffe und eine Bodenplatte. Ohne die Griffe und ohne entsprechende Ports wiegt das Aluminiumgehäuse rund 1,8 kg. Die Abmessungen liegen bei rund 20 cm x 16,5 cm x 13 cm (B x H x T). Aquamir ist eine eingetragene Marke der Schweizer multimedia-online.ch AG, die in Bad Zurzach ihren Firmensitz hat. In Deutschland wird das Gehäuse für einen Preis von 1.600 EUR im Handel erhältlich sein.

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Fotoprojekt Räucherstäbchen

Fotoprojekt Räucherstäbchen

In diesem Fototipp stellen wir ein Fotoprojekt für schlechtes Wetter vor und legen die Grundlage für Experimente. mehr…

Objektiv-Simulatoren für Brennweiten, Bildwinkel und Schärfebereich

Objektiv-Simulatoren für Brennweiten, Bildwinkel und Schärfebereich

Sich vorzustellen, wie der Bildwinkel einer Brennweite aussieht, ist schwer. Die Lösung: Objektivsimulatoren. mehr…

Was ist ein lineares DNG?

Was ist ein lineares DNG?

In diesem Tipp erklären wir, was ein lineare DNG vom herkömmlichen DNG unterscheidet und welchen Vorteil es bietet. mehr…

Mit dem Elgato Cam Link 4K die eigene Kamera zur Webcam machen

Mit dem Elgato Cam Link 4K die eigene Kamera zur Webcam machen

Wir klären darüber auf, worauf Sie beim Anschluss des Geräts und den Kameraeinstellungen achten sollten. mehr…

FOTOPROFI Die News sponsert FOTOPROFI, ein familien­geführter Fachhändler mit 7 Standorten in Baden-Württemberg, einem Webshop und kompetenter Telefonberatung: +49 (0) 7121 768 100.

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach

Autor

Daniela Schmid

Daniela Schmidhat in Augsburg Sprachen studiert, bevor sie nach einem halben Jahr in einer PR-Agentur für IT-Firmen in die Verlagsbranche wechselte. Ab 2004 war sie als festangestellte Redakteurin für die Magazine Computerfoto und digifoto zuständig. Während eines dreijährigen Auslandsaufenthaltes in der Nähe von New York berichtete sie als freie Autorin für digitalkamera.de von der PMA, CES und der PhotoPlus Expo aus Las Vegas und New York und übernahm die Zuständigkeit für die Rubrik Zubehör. Seit 2009 testet sie auch regelmäßig Kameras.