So klein wie eine Coladose

Mobiler Profiblitz Profoto A2 vorgestellt

2022-07-13 Profoto, der schwedische Entwickler von innovativen und professionellen Beleuchtungslösungen, stellt mit dem A2 einen mobilen Blitzkopf vor, der nicht größer als eine Coladose ist. Damit entfällt ein Teil der aufwändigen Logistik, der mit unhandlicher Ausrüstung unvermeidbar ist. Dank innovativer Ausstattungsmerkmale wie integrierter AirX-Konnektivität, wechselbarem Akku und einer Leistung von 100 Wattsekunden bietet der Blitz eine Menge, kann aber noch mehr.  (Harm-Diercks Gronewold)

  • Bild Der Profoto A2 hat ohne den Stativadapter die Abmessungen einer Coladose, ist aber etwa 250 Gramm schwerer. [Foto: Profoto]

    Der Profoto A2 hat ohne den Stativadapter die Abmessungen einer Coladose, ist aber etwa 250 Gramm schwerer. [Foto: Profoto]

  • Bild Das OLED auf der Rückseite des Profoto A2 sorgt für guten Überblick der Einstellungen und der Konfiguration. Letztere lässt sich auch via Smartphone App anpassen. [Foto: Profoto]

    Das OLED auf der Rückseite des Profoto A2 sorgt für guten Überblick der Einstellungen und der Konfiguration. Letztere lässt sich auch via Smartphone App anpassen. [Foto: Profoto]

Der mobile A2-Blitzkopf wiegt betriebsbereit gerade einmal 773 Gramm, ist 79 Millimeter breit und 126 mm lang. Als Stromversorgung kommt ein Akku der Profoto-A-Serie zum Einsatz, der bis zu 400 Blitze liefern kann. Geladen wird der Lithiumionen-Akku über ein Ladegerät und nicht den USB-C-Anschluss des Blitzes.

Der A2 liefert 100 Wattsekunden Lichtleistung, die sich in 0,1 Blendenstufen anpassen lässt. Die Blitzdauer ist abhängig von der eingestellten Leistung und beträgt zwischen 1/350 und 1/26.000 Sekunde. Die Farbtemperatur liegt bei 5.800 K mit einer Toleranz von +/- 100 K. Das Einstelllicht zu Schattenbeurteilung wird per 2,1 Watt starkem LED-Leuchtmittel bereitgestellt. Es hat einen CRI von mehr als 80 und liefert auf einem Meter Abstand 180 Lux. Zudem ist es von 10-100 Prozent dimmbar.

Neben einer USB-C-Schnittstelle besitzt das A2-Blitzgerät eine Wireless-Funktion über das Frequenzband 2,4 GHz und unterstützt auch das Protokoll Profoto AirX zur Steuerung von drahtlosen TTL-Blitzen. Insgesamt können sechs Blitzgruppen A bis F pro Kanal angesteuert werden. Die Reichweite des Systems ist abhängig von den Umgebungsgegebenheiten und beträgt laut Profoto bis zu 300 Meter (WiFi).

  • Bild Profoto A2. [Foto: Profoto]

    Profoto A2. [Foto: Profoto]

Zudem bietet der A2 Bluetooth mit einer Reichweite von maximal 30 Metern. Die Verbindung wird in Kombination mit einer Smartphone-App genutzt, um die reichhaltigen Konfigurationsmöglichkeiten des Blitzgeräts bequem vornehmen zu können. Außerdem werden Firmwareupdates über die Bluetooth-Verbindung durchgeführt. Eine Bedienung am Gerät selbst ist dank großem OLED und Bedienelementen ebenfalls möglich.

Lichtformer gehören zum A und O der professionellen Blitzfotografie. Beim A2 kommt ein magnetisches Haltesystem zum Einsatz, mit dem sich Grid- und Gel-Farbfilter einfach montieren lassen. Zudem ist eine faltbare 60 cm Octa-Softbox erhältlich. Beim Einsatz von Reflektor-Schirmen ist der mitgelieferte Adapter zur Stativmontage notwendig.

Das Blitzgerät Profoto A2 ist ab sofort für knapp 1.000 Euro erhältlich. Was alles zum Lieferumfang abseits des Stativadapters gehört, gibt Profoto leider nicht an. Es ist aber zu erwarten, dass der A2 dem Systemblitz A10 in nichts nachsteht und zu dessen Lieferumfang gehören unter anderem ein Akku und ein passendes Ladegerät.

Artikel-Vorschläge der Redaktion

In Lightroom Classic mehrere Fotos mit bekannten Dateinamen finden

In Lightroom Classic mehrere Fotos mit bekannten Dateinamen finden

Wir zeigen Ihnen, wie Sie aus einer Liste mit Dateinamen alle Fotos auf einmal finden und weiterverarbeiten können. mehr…

Was ist Clean HDMI und wofür braucht man das?

Was ist Clean HDMI und wofür braucht man das?

Mit Clean HDMI lassen sich Videos ohne Zeitbegrenzung aufnehmen und Kameras als Webcam oder zum Streaming einsetzen. mehr…

Objektiv-Simulatoren für Brennweiten, Bildwinkel und Schärfebereich

Objektiv-Simulatoren für Brennweiten, Bildwinkel und Schärfebereich

Sich vorzustellen, wie der Bildwinkel einer Brennweite aussieht, ist schwer. Die Lösung: Objektivsimulatoren. mehr…

Fotoprojekt Räucherstäbchen

Fotoprojekt Räucherstäbchen

In diesem Fototipp stellen wir ein Fotoprojekt für schlechtes Wetter vor und legen die Grundlage für Experimente. mehr…

FOTOPROFI Die News sponsert FOTOPROFI, ein familien­geführter Fachhändler mit 7 Standorten in Baden-Württemberg, einem Webshop und kompetenter Telefonberatung: +49 (0) 7121 768 100.

Calumet PhotographicDie Testberichte sponsert Calumet – Ihr Spezialist für alles was das Fotografen- und Videografenherz begehrt. Mit Filialen in Berlin, Düsseldorf, Essen, Frankfurt, Hamburg, Hannover, Köln, München und Stuttgart.

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach

Autor

Harm-Diercks Gronewold

Harm-Diercks Gronewold, 51, ist gelernter Fotokaufmann und hat etliche Jahre im Fotofachhandel gearbeitet, bevor er 2005 in die digitalkamera.de-Redaktion kam. Seine Schwerpunkte sind die Produktdatenbanken, Bildbearbeitung, Fototipps sowie die Berichterstattung über Software und Zubehör. Er ist es auch, der meistens vor der Kamera in unseren Videos zu sehen ist und die Produkte vorführt.