Produktpflege

Makro-Blitzdiffusor und Firmwareupdate für Olympus Stylus TG-4

2016-04-04 Für das wasserdichte Top-Modell der Stylus-Serie TG-4 bietet Olympus bereits allerlei Zubehör an, nun kommt ein Blitzdiffusor für Makrofotografie hinzu. Außerdem erweitert Olympus den Funktionsumfang der bis 15 Meter wasserdichten, bis -10 °C frostsicheren, bis 100 kg bruchsicheren und bis 2,1 Meter fallsicheren Digitalkamera mittels des Firmwareupdates 2.0. Die Firmware unterstützt unter anderem den neuen Blitzdiffusor FD-1 und erweitert die Intervallaufnahmefunktion.  (Benjamin Kirchheim)

  • Bild Im Gegensatz zum bisher erhältlichen FG-1, der das LED-Licht der TG-4 verwendet, nutzt der Olympus FD-1 Blitz-Diffusor das Blitzlicht für eine bessere Lichtausbeute. [Foto: Olympus]

    Im Gegensatz zum bisher erhältlichen FG-1, der das LED-Licht der TG-4 verwendet, nutzt der Olympus FD-1 Blitz-Diffusor das Blitzlicht für eine bessere Lichtausbeute. [Foto: Olympus]

  • Bild Im Mikroskopmodus der Stylus TG-4 leuchtet der Olympus FD-1 Blitz-Diffusor den Nahbereich von zwei bis 30 Zentimeter viel besser aus als der integrierte Blitz alleine. Der FD-1 funktioniert auch unter Wasser. [Foto: Olympus]

    Im Mikroskopmodus der Stylus TG-4 leuchtet der Olympus FD-1 Blitz-Diffusor den Nahbereich von zwei bis 30 Zentimeter viel besser aus als der integrierte Blitz alleine. Der FD-1 funktioniert auch unter Wasser. [Foto: Olympus]

  • Bild Olympus Stylus Tough TG-4 ohne FD-1 Blitzdiffusor. [Foto: Olympus]

    Olympus Stylus Tough TG-4 ohne FD-1 Blitzdiffusor. [Foto: Olympus]

Die Olympus Stylus TG-4 ist eine Outdoorkamera, für die Olympus viel Zubehör anbietet. So gibt es etwa einen Fisheye-Konverter, einen Tele-Konverter oder einen LED-Diffusor. Letzterer leitet das Licht der weißen LED ringförmig um das Objektiv um. Der neue Blitzdiffusor FD-1 arbeitet nach demselben Prinzip, nutzt aber das Blitzlicht anstelle der LED, was die Lichtausbeute deutlich verbessert. Der FD-1 ist für den Nahbereich von zwei bis 30 Zentimeter gebaut, wo das normale Blitzlicht nicht vernünftig funktioniert. Auch unter Wasser bis 15 Meter Tiefe kann der FD-1 eingesetzt werden. Ein seitlicher Hebel erlaubt sogar Belichtungskorrekturen von +1 bis -2 EV in 1/3-EV-Schritten. Gedacht ist der FD-1 für den Mikroskopie-Modus der TG-4, einem der vier Makro-Modi, die die Kamera bietet. Dabei wird das optische mit dem Digitalzoom kombiniert, um eine möglichst hohe Vergrößerung zu erreichen (obwohl das Digitalzoom die Auflösung verringert).

Um den neuen Blitzdiffusor verwenden zu können, ist ein Firmwareupdate nötig. Die Version 2.0, die Olympus ab sofort kostenfrei zur Verfügung stellt, fügt der TG-4 aber noch einige weitere nützliche Features hinzu. So erlaubt die Intervallfunktion nach dem Update 299 Fotos und nicht wie bisher nur 99. Des Weiteren können Aufnahmeeinstellungen in den Modi A und P sowie dem Mikroskopie-Modus gespeichert werden. Außerdem lässt sich der Dateiname nach dem Update individualisieren. Das Update kann in Eigenregie eingespielt werden, was bei Olympus dank der dafür nötigen Software kinderleicht von der Hand geht. Eine Beschreibung ist bei Olympus oder aber in unserem Fototipp über die weiterführenden Links zu finden.


Passende Meldungen zu diesem Thema

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Welchen Einfluss die Sensorgröße auf die Bildgestaltung hat

Welchen Einfluss die Sensorgröße auf die Bildgestaltung hat

Neben Blende, Belichtungszeit und Brennweite beeinflusst auch die Sensorgröße die Bildwirkung und Aufnahmetechnik. mehr…

Kaufberatung: Welcher Fotorucksack passt perfekt zu meiner Ausrüstung?

Kaufberatung: Welcher Fotorucksack passt perfekt zu meiner Ausrüstung?

Fotorucksäcke kaufen ist nicht schwer? Bei der Vielzahl an Optionen manchmal doch. Der Fototipp hilft bei der Auswahl. mehr…

Vor- und Nachteile von elektronischem, Schlitz- und Zentralverschluss

Vor- und Nachteile von elektronischem, Schlitz- und Zentralverschluss

In diesem Fototipp erläutern wir die Vor- und Nachteile der drei in Digitalkameras zum Einsatz kommenden Verschlüsse. mehr…

digitalkamera.de Kaufberatung Premium-Kompaktkameras überarbeitet

digitalkamera.de "Kaufberatung Premium-Kompaktkameras" überarbeitet

Sony RX10 Mk. IV mit aufgenommen, Testspiegel ergänzt, Ausstattungsübersicht und Datenblätter erweitert. mehr…

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach

Autor

Benjamin Kirchheim

Benjamin Kirchheim, 40, schloss 2007 sein Informatikstudium an der Uni Hamburg mit dem Baccalaureus Scientiae ab. Seit 1998 war er journalistisch für verschiedene Atari-Computermagazine tätig und beschäftigt sich seit 2000 mit der Digitalfotografie. Ab 2004 schrieb er zunächst als freier Autor und Tester für digitalkamera.de, bevor er 2007 als fest angestellter Redakteur in die Lübecker Redaktion kam. Seine Schwerpunkte sind die Kameratests, News zu Kameras und Fototipps.