Meldungen

5 Ergebnisse
News als RSS Feed

CMOS-Vertreter

Labortest zeigt Stärken und Schwächen der Ricoh CX1

2009-03-30 Die Ricoh CX1 ist Nachfolgerin der R10 und unterscheidet sich von ihr vor allem durch den Aufnahmesensor, der nun auf CMOS-Technik basiert. Ob das zu einer guten oder schlechten Bildqualität führt, ist im Bildqualitätstest nachzulesen. Die Labor-Messergebnisse sind in Form von Diagrammen sowie Ausschnitten aus Testbildern anschaulich illustriert. Dazu gibt es einen Kommentar des Testingenieurs und eine Schulnotentabelle als Endbewertung. Dabei zeigt sich, dass nun auch Ricoh Objektivschwächen wie Verzeichnung und Randabdunklung elektronisch fast vollständig heraus rechnet. Ob das bei anderen Parametern zu Problemen führt, ist im detaillierten Test nachzulesen, er kostet 1,40 EUR im Einzelabruf, ist aber auch gegen eine Monatspauschale von 4,16 bis 9,90 EUR (je nach gebuchtem Nutzungszeitraum), zusammen mit allen anderen Protokollen, unbegrenzt im gebuchten Zeitraum einsehbar.  (Benjamin Kirchheim)

Weiterführende Links

Ricoh CX1 [Foto: Ricoh]

Zoomwunder als Flunder

Ricoh R10 im Bildqualitätstest

2008-12-12 Die Ricoh R10 verbirgt in ihrem flachen Gehäuse ein 7,1fach-Zoomobjektiv mitsamt Bildstabilisator. Der Trick besteht darin, zwei Linsengruppen beim Einfahren des Objektivs aus dem Strahlengang zu schwenken. Doch ob solche Ingenieurskünste der Bildqualität zuträglich sind? Wir haben die Kamera ins Testlabor geschickt und eingehend auf verschiedene Bildqualitätsparameter untersuchen lassen. Die Ergebnisse sind mit zahlreichen Diagrammen sowie Ausschnitten aus Testbildern illustriert. Dazu gibt es einen Kommentar des Testingenieurs und eine Schulnotentabelle als Endbewertung. Die Kamera überrascht bei Verzeichnung und Randabdunklung, dafür sind andere Werte weniger gut. Der Test kostet 1,40 EUR im Einzelabruf, ist aber auch gegen eine Monatspauschale von 4,16 bis 9,90 EUR (je nach gebuchtem Nutzungszeitraum), zusammen mit allen anderen Protokollen, unbegrenzt im gebuchten Zeitraum einsehbar.  (Benjamin Kirchheim)

Weiterführende Links

Ricoh R10 [Foto: MediaNord]

Debugging

Firmware 1.15 für Ricoh R10

2008-11-12 Auf eines ist Verlass – dass Ricoh sich spätestens alle paar Wochen mit einer neuen Firmware für irgendeine seiner Kameras meldet. Die jüngste Ricoh-Firmware trägt die Versionsnummer 1.15 und ist für das Kompaktkameramodell R10 gedacht. Spielt man diese auf, verschwindet ein Fehler, der im Wiedergabemodus dazu führte, dass in der vergrößerten Anzeige noch ein Teil des Positionsrahmens (genauer: der rechte Rand davon) auf dem Bildschirm verblieb, wenn man diesen durch Betätigen der DISP-Taste eigentlich weg schalten wollte. Außerdem wird ein Fehler behoben, bei dem das erste Bild auf einer außerhalb der Kamera formatierten 8-MByte-Speicherkarte (Typ: SD-Card) im Wiedergabemodus nicht korrekt angezeigt wurde. Die neue Firmware findet man samt dreisprachiger Aufspiel-Anleitung (Englisch, Französisch, Chinesisch) auf den offiziellen Ricoh-Seiten im Internet; wer das Update nicht selbst vornehmen will, findet gewiss einen hilfsbereiten Händler oder möge sich an den Ricoh-Service wenden.  (Yvan Boeres)

Weiterführende Links

Ricoh R10 [Foto: Ricoh]

Keine "Befehlsverweigerung" mehr

Ricoh-R10-Firmware 1.14 gegen Blendenfixierungs-Fehler

2008-10-15 Nach einer kurzen Unterbrechung durch die Photokina geht der Aktualisierungswahn von Ricoh munter weiter. Heute morgen hat der etwas übereifrige japanische Kamerakonstrukteur wieder eine neue Firmware für eine seiner Kompaktdigitalkameras veröffentlicht. Die Firmware mit der Versionsnummer 1.14 sorgt dafür, dass bei der R10 die Funktion zum Festlegen der größten Blendenöffnung (Menüpunkt "MinBlende speich.") auch richtig funktioniert und die Kamera nicht mehr in manchen Situationen doch noch die Blende größer öffnet. Die Firmware ist – wie gewohnt – zum Selbstaufspielen öffentlich auf den entsprechenden Ricoh-Seiten im Internet verfügbar; den Update-Vorgang (via "präparierte" SD/SDHC-Karte) müsste jeder, der seine Ricoh-Kamera ständig auf dem neuesten Stand hält, bei den zahlreichen Firmwareupdates mittlerweile aus dem Effeff kennen. Für alle anderen Ricoh-User unten der Link zum Update samt Funktionsbeschreibung und dreisprachiger Aufspielanleitung (Englisch, Französisch, Chinesisch).  (Yvan Boeres)

Weiterführende Links

Ricoh R10 [Foto: Ricoh]

Keine "Zehnsation"

Ricoh R10 mit vergrößertem Bildschirm, Speicher und mehr

2008-08-19 Heute gibt es von Ricoh zur Abwechslung mal kein Firmware-Update, sondern tatsächlich eine neue Digitalkamera. Das Kompaktdigitalkameramodell R10 ist wie das bereits auf dem Markt erhältliche Modell R8 mit einem optischen 7,1-fach-Zoom ausgestattet und löst ebenfalls mit rund 10 Megapixeln auf, gestattet sich aber einen größeren 7,6cm-Bildschirm und einen mehr als doppelt so großen 54-MByte-Speicher. Dazu kommen noch ein paar neue Funktionen und Ausstattungsmerkmale wie die elektronische Ausrichtungshilfe, der Easy-Modus und die Fn-/Funktions-Taste – und fertig ist die Modellpflege! mehr … 


Ricoh R10 [Foto: Ricoh]
Weitere anzeigen

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach