Meldungen

11 Ergebnisse
News als RSS Feed

Weniger Auflösung für bessere Qualität?

Labor-Bildqualitätstest der Canon PowerShot G11

2009-11-07 Die G11 läutete bei Canon die Kehrtwende im Megapixelrennen ein, löst sie doch nur rund 70 % der Vorgängerin G10 auf. Ob das der Bildqualität, vor allem dem Rauschniveau, auf die Sprünge hilft, zeigen die Messungen des Testlabors u. a. mit der Auflösung in der Bildmitte und am Rand, dem Rauschen, Verzeichnung und Vignettierung, Tonwertverlauf, Ein- und Ausgangsdynamik sowie der Autofokusgeschwindigkeit. Das Rauschen pendelt tatsächlich auf einem niedrigen Niveau, dafür büßt man aber auch Auflösung ein. So bleibt es dem geneigten Käufer überlassen, was ihm wichtiger ist. Die Messergebnisse sind in Diagrammen, Tabellen sowie Ausschnitten aus Testbildern sehr anschaulich aufbereitet. Dazu gibt es einen Kommentar des Testingenieurs und eine Schulnotentabelle als Endbewertung. Der ausführliche Test kostet mit allen Details 1,40 EUR im Einzelabruf, ist aber auch zusammen mit anderen Protokollen für eine Monatspauschale von 4,16 bis 9,90 EUR (je nach gebuchtem Nutzungszeitraum) einsehbar.  (Benjamin Kirchheim)

Weiterführende Links

Canon PowerShot G11 [Foto: Canon]

Serviceleistung

Canon behebt kostenlos das Linienproblem bei der PowerShot G10

2009-04-27 Bei mehreren Produktionsserien der Canon PowerShot G10 wurde ein Linienproblem in aufgenommenen Bildern festgestellt, das unabhängig von den Bildeinstellungen und Aufnahmebedingungen sporadisch und unterschiedlich stark auftreten kann. Die betroffenen Kameras werden kostenlos vom Canon-Service repariert. Es wurde eigens eine Website mit Informationen über das Problem eingerichtet (siehe weiterführende Links). Sollte die Kamera an vierter und fünfter Stelle der Seriennummer (an der Kameraunterseite auf dem Typenschild zu finden) die Zahlenkombination 50, 51, 52, 53, 80, 81, 82 oder 83 aufweisen, ist sie vom Problem betroffen. Falls die Kamera bereits repariert wurde, ist eine Markierung an der Innenseite des Batteriefachdeckels in Scharniernähe angebracht.  (Benjamin Kirchheim)

Weiterführende Links

Canon PowerShot G10 [Foto: MediaNord]

Fachzeitschriften-Schau

Canon Powershot G10 und Panasonic Lumix LX3 im "ProfiFoto"-Test

2009-02-26 Aus der aktuellen Ausgabe von "ProfiFoto" 3/2009 bietet digitalkamera.de seinen Lesern einen Kamera-Vergleichstest zum Download (gegen geringe Gebühr) an. Getestet wurden die beiden Kompaktkameras Canon Powershot G10 und Panasonic Lumix LX3 – Kostenpunkt etwa 500 EUR. Beide Kameras wollen höheren Ansprüchen gerecht werden, im Test liegen sie nahe beieinander.

Die Kaufentscheidung dürfte für viele Interessierte wohl über das jeweils verbaute Objektiv laufen: Canon hat sich für ein 28-140mm-Zoom entschieden, Panasonic bietet dagegen ein 24-60-mm, deckt also den Weitwinkelbereich sehr gut ab, vernachlässigt allerdings den Telebereich gänzlich. Beide Kameras besitzen ein drei Zoll großes Display und speichern die aufgenommenen Fotos auf SD-, SDHC- und MMC-Speicherkarten. Welche dieser beiden Kompakten die bessere Bildqualität liefert und wie es mit dem Bildrauschen aussieht, kann im Vergleichstest nachgelesen werden.
  (Ralf Germer)

Weiterführende Links

ProfiFoto März 2009 [Foto: GfW PhotoPublishing GmbH]

Detektivarbeit

Firmwareupdate für Canon PowerShot G10

2009-02-10 Bevor der PowerShot-G10-Fotograf sich ans Werk macht und die Kamera an den Canon Service schickt oder sich den Update selber vornimmt, sollte er überprüfen, ob seine Kamera überhaupt diesen Fehler aufweist, denn es sind nur einige Kameras betroffen. So muss die Seriennummer an der fünften Stelle von links eine 0 oder 1 zeigen. Ist dies der Fall, muss auf der Innenseite der Batterieklappe überprüft werden, ob eine Markierung links neben dem Scharnier zu sehen ist. Ist dort keine Markierung, sollte das Firmwareupdate tatsächlich aufgespielt werden, denn es behebt den Fehler von magentastichigen RAW-Aufnahmen, die auf dem Kameradisplay korrekt erscheinen. Dieser Magentastich tritt auch nur dann auf, wenn die Empfindlichkeit manuell auf ISO 1.600 eingestellt ist.

Das Firmwareupdate kann in Eigenregie aufgespielt werden, was allerdings auf eigene Gefahr durchgeführt wird. Wer das dabei mögliche Risiko scheut, sollte Hilfe bei einem Händler oder dem Canon-Service suchen.
  (Harm-Diercks Gronewold)

Weiterführende Links

Canon PowerShot G10 [Foto: Canon]

Upgrade

DxO Optics Pro v5.3.2 mit neuen optischen Korrekturmodulen

2009-01-27 DxO Labs hat soeben die sofortige Verfügbarkeit von DxO Optics Pro v5.3.2 angekündigt. Diese Version erweitert die RAW-Unterstützung auf die neuen DSLR-Modelle Canon EOS 5D Mark II (DxO Optics Pro Elite Version) und Canon PowerShot G10 (DxO Optics Pro Standard oder Elite Version). Damit sind 32 neue DxO optische Korrekturmodule für eine Vielzahl von Kameras verfügbar, unter anderem für die Canon 20D, 30D, 40D, 50D, 350D, 400D, 450D, G10, 1D Mark II N,1Ds Mark III und 5D Mark II, die Nikon D300,D200, D40, D40x, D60, D70, D70s, D80 und D90 und die Fujifilm Finepix S5 Pro. Zusätzlich enthält diese neue Version eine Reihe an Neuerungen, inklusive einer Plug-in Version für Adobe Photoshop CS4. mehr … 


DxO Image Science Logo [Foto: DxO Labs]

Blick auf die Blogs

Diese Woche in den digitalkamera.de-Blogs

2009-01-23 Martin Wagner prognostiziert im Blog "Scharfgestellt", dass 2009 das Jahr der CMOS-Sensoren wird. Außerdem weist er auf ein neues Bildformat hin – Multi-Picture, ein Containerformat für Bilder –, mehr dazu dann in einer digitalkamera.de-Meldung. Im Blog "Rückblende" vergleicht Harald Schwarzer das Design der aktuellen Canon PowerShot G10 mit der schwarzen Canon P von 1959 und befindet: "Canon PowerShot G10 im Retro-Design".

News im Veranstaltungsblog: rund 130 Porträts, aufgenommen von Jim Rakete, in Oberhausen. In Frankfurt im Rahmen der diesjährigen Paperworld das "Imaging-Symposium". Der "Internationale Kodak Fotokalenderpreis" ist vergeben und feiert in diesem Jahr 40-jähriges Jubiläum. Außerdem im Blog "Veranstaltungen" der Hinweis auf die Digitalschnittmesse 2009, präsentiert in verschiedenen Städten. Im Blog "Fotowettbewerbe" der Hinweis auf "Ein Augenblick in Rot", einen Online-Fotowettbewerb von Alice.
  (Ralf Germer)

Weiterführende Links

digitalkamera.de Blogs [Foto: MediaNord]

Neue Kameraunterstützungen und Verbesserungen

Adobe Photoshop Lightroom – Update auf Version 2.2 verfügbar

2008-12-17 Nachdem Adobe eine Aktualisierung für das Camera Raw-Plug-in (Version 5.2) schon seit dem 25. November 2008 anbietet, hat der Hersteller nun auch mit einem Update auf Photoshop Lightroom 2.2 nachgezogen. Mit dem neuen Update werden folgende zusätzliche Kameramodelle unterstützt: Canon EOS 5D Mark II, Canon PowerShot G10, Panasonic DMC-G1, Panasonic DMC-FX150, Panasonic DMC-FZ28, Panasonic DMC-LX3 und Leica D-LUX 4. Darüber hinaus beinhaltet die Aktualisierung eine Reihe von Korrekturen, so auch wohl eine Verbesserung in der Arbeitsgeschwindigkeit bei Anwendung der lokalen Korrekturwerkzeuge. Außerdem sollen die Adobe Kameraprofile in Lightroom 2.2 nativ zur Verfügung stehen – sie werden automatisch als Bestandteil dieses Updates bereit gestellt. Adobe bietet kostenloses Update auf Photoshop Ligthroom 2.2 für Lightroom-Kunden ab Version 2.0 an (siehe weiterführenden Link). Ein Upgrade von Version 1.x auf 2.x kostet zurzeit ca. 120 EUR, die Vollversion ist für etwa 300 EUR zu  (Ralf Germer)

Weiterführende Links

Adobe Photoshop Lightroom 2 [Foto: Adobe]

Von Noten zu "Dots"

Kameratests ab sofort mit Testnoten und "Testsiegel"

2008-11-28 Seit fast zehn Jahren testet digitalkamera.de bereits Digitalkameras. Diese Tests gehören zu den beliebtesten redaktionellen Inhalten unseres Onlinemagazins. Dabei wurden die Tests stetig weiter entwickelt und um nützliche Informationen ergänzt, die dem Leser einen möglichst schnellen Überblick ermöglichen sollen. Dazu gehören aktuell Messwerte, ein kurzes Fazit, eine Positiv-/Negativliste und der Steckbrief. Doch wie die einzelnen Disziplinen und die Kamera insgesamt in den kritischen Tests bewertet wurden, erfuhr der Leser bisher nur aus dem Fließtext. Ab sofort (und rückwirkend für rund ein Jahr) gibt es Testnoten in fünf Disziplinen, eine Gesamtnote und ein "Testsiegel" mit maximal fünf "Dots" als Bestnote. mehr … 


digitalkamera.de-Test: 5 von 5 Dots (5 von 5 Sterne) [Foto: MediaNord eK]

Neue Referenzklasse

Canon PowerShot G10 zeigt ihre Qualitäten im Bildqualitätstest

2008-11-12 Die Canon PowerShot G10 wurde im Testlabor auf ihre Bildqualität untersucht und zeigt vielversprechende Ergebnisse. So stellt sie (zusammen mit der Nikon Coolpix P6000) die neue Referenzklasse der Kompaktkameras bei der Nettodateigröße dar. Diese gibt – im Gegensatz zur physikalischen Auflösung des Sensors – an, wie viel Auflösung nach der kamerainternen Bildaufbereitung wirklich in der JPEG-Datei landet. Wo viel Licht ist, gibt es auch ein wenig Schatten, so hat auch die G10 die eine oder andere Schwäche in der Bildqualität. Welche das genau sind und ob die Digitalkamera letztlich trotzdem eine überzeugende Bildqualitätsleistung zeigt, erfährt man im Testprotokoll aus dem Labor mit zahlreichen Diagrammen, Kommentar des Testingenieurs und Schulnotentabelle. Der Labortest kostet 1,40 EUR im Einzelabruf, ist aber auch gegen eine Monatspauschale von 4,16 bis 9,90 EUR (je nach gebuchtem Nutzungszeitraum), zusammen mit allen anderen Protokollen, unbegrenzt im gebuchten Zeitraum einsehbar.  (Benjamin Kirchheim)

Weiterführende Links

Canon PowerShot G10 [Foto: Canon]

Erweiterte Kameraunterstützung

Aktualisierter RAW-Codec (Version 1.4) von Canon veröffentlicht

2008-11-12 Canon hat dieser Tage eine aktualisierte Version seines RAW-Codecs für Windows XP und Vista veröffentlicht. Die kleine (aber immerhin 62,88 Megabytes umfassende) Betriebssystemerweiterung sorgt dafür, dass mit EOS-D- und PowerShot-Kameras im Rohdatenformat aufgenommene Fotos (bei aktuellen Canon-Kameras an der Dateiendung .CR2 erkennbar) auch ohne spezielle Bildbetrachtungssoftware o. ä. direkt im Explorer in der Miniaturansicht angezeigt werden und z. B. in der Windows-Fotogalerie geöffnet werden können. Die jüngste Version des RAW-Codecs mit der Versionsnummer 1.4 bringt die Unterstützung für das Rohdatenformat der neuen Canon-Kameras EOS 50D, EOS 5D Mark II und PowerShot G10 mit. Der Download ist kostenlos (abgesehen von den Verbindungskosten bzw. dem Internet-Anschluss) und kann auf den amerikanischen Canon-Seiten vorgenommen werden. Dort findet man noch weitere englischsprachige Informationen zum RAW-Codec (der übrigens nicht mit 64-bit-Versionen von Windows Vista kompatibel ist).  (Yvan Boeres)

Weiterführende Links

Canon PowerShot G10 [Foto: Canon]

G-Faktor

Canon PowerShot G10 jetzt mit weitwinkelstärkerem Zoom

2008-09-17 Mit PowerShot-Modellen der SX-Serie, die von den Ausstattungsmerkmalen (stabilisiertem Superzoom-Optik mit leichtem Weitwinkel, Blitz-/Zubehörschuh mit TTL-Blitzkontakten, dreh- und schwenkbarem Bildschirm, manuellen Einstellmöglichkeiten etc.) immer mehr im Revier der G-Serie wildern bzw. immer mehr Features anbieten, die auch fortgeschrittene/anspruchsvolle Benutzer ansprechen (eigentlich fehlt den SX-Modellen nur noch ein RAW-Modus), sollte eine PowerShot G10 schon etwas mehr zu bieten haben als eine auf 14,7 Megapixel gesteigerte Auflösung und genau soviel Weitwinkel wie die SX-Modelle. Doch das sind trotzdem die Hauptunterschiede zwischen der heute offiziell angekündigten Photokina-Neuheit und ihrer Vorgängerin, der PowerShot G9. mehr … 


Canon PowerShot G10 [Foto: Canon]
Weitere anzeigen

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach