Meldungen

6 Ergebnisse
News als RSS Feed

Update-Rundumschlag

Firmwareupdates für die Sony NEX-7, SLT-Modelle und E-Objektive

2012-10-19 Sony aktualisiert für zahlreiche Kameras und Objektive die Firmware. Die Version 1.0.1 für die NEX-7 erlaubt es, den Filmaufnahmeknopf zu deaktivieren, ermöglicht Belichtungsreihen mit drei Aufnahmen und einem Belichtungsabstand von 1, 2 oder 3 EV und verbessert die automatische Bildwiedergabe, die Bildqualität bei Weitwinkelaufnahmen sowie den Indikator im AF-Modus "Flexible Spot". Für vier E-Mount-Objektive des NEX-Systems gibt es ein Firmwareupdate, das die Verwendung des Hybrid-Autofokus der NEX-5R und NEX-6 ermöglicht. Bei den Alpha-Systemkameras mit feststehendem, teildurchlässigem Spiegel gibt es gleich für vier Modelle eine neue Firmware: SLT-A37, SLT-A57, SLT-A65V und SLT-A77V. mehr … 


Sony NEX-7 [Foto: MediaNord]

Aus dem digitalkamera.de-Testlabor

Bildqualität der Sony NEX-7 mit vier Objektiven getestet

2012-03-09, aktualisiert 2012-03-12 Auf den Labortest der Sony NEX-7 waren wir ob ihres 24-Megapixel-Sensors und des schon an 16 Megapixeln eher schlechten 18-55-Millimeter-Objektivs sehr gespannt. Umso erfreuter waren wir, dass Sony uns drei weitere Objektive zum Test mit schickte, von denen vor allem die Festbrennweiten eine bessere Bildqualität versprachen. Es handelt sich um das Telezoom Sony E 55-210 mm F4.5-6.3 sowie die Festbrennweiten Sony E 30 mm 3.5 Macro und Sony E 24 mm F1.8 Carl Zeiss Sonnar T*. mehr … 


Sony NEX-7 [Foto: MediaNord]

Beeindruckender Sensor – schwaches Objektiv

Im Testlabor: Sony NEX-5N mit Set-Objektiv 18-55/3.5-5.6

2011-10-24 Die zweite Generation von Sonys spiegellosen Systemkameras beeindruckt im Testlabor von digitalkamera.de, so erst kürzlich die NEX-C3. Jetzt hat brandaktuell die NEX-5N das digitalkamera.de-Labor durchlaufen. Da ihr APS-C-Sensor mit einer Auflösung von 16 Megapixel hoch integriert ist, waren zunächst durchaus Schwächen zu vermuten – etwa beim Rauschverhalten oder bei der Texturschärfe. Doch Sensor und Bildaufbereitung zeigen sich von der hohen Pixeldichte nahezu unbeeindruckt und liefern teils exzellente Laborergebnisse ab. Leider gilt das nicht für das Set-Objektiv 18-55/3.5-5.6. Über die Stärken und Schwächen der Sony NEX-5N mit dem Set-Objektiv 18-55/3.5-5.6 gibt unser ausführlich kommentiertes Testprotoll detailliert Auskunft. mehr … 


Sony NEX-5N schwarz und E 18-55 mm OSS [Foto: Sony]

Aus dem digitalkamera.de-Testlabor

Bildqualitäts-Labortest der Sony NEX-C3 mit 18-55 OSS

2011-08-22 Der ausführliche digitalkamera.de-Labortest der Sony NEX-C3 zusammen mit dem Setobjektiv 18-55 OSS liegt vor. Das Setobjektiv gehört dabei eher zu den schlechteren, vereint es doch im Weitwinkel geringe Randauflösung mit hoher Verzeichnung an beiden Brennweitenenden und starken chromatischen Aberrationen. Der Test ist auch einzeln für 50 Cent zu haben. Die NEX-C3 hingegen zeigt bis ISO 800 eine hervorragende Bildqualität mit geringem Rauschen, der Dynamikumfang ist sogar bis ISO 3.200 sehr hoch.

digitalkamera.de betreibt als DIWA-Mitglied das DIWA Labor Deutschland. Hier werden mit Hilfe der Software DxO Analyzer verschiedene Bildqualitätsparameter gemessen. Der Labortest mit neu gestalteten und leicht verständlichen Diagrammen sowie einer ausführlichen PDF-Datei zum Archivieren und Ausdrucken kostet 1,40 EUR im Einzelabruf. Flatrates, die den Zugriff auf das gesamte Labortest-Archiv erlauben, sind ab 4,16 EUR pro Monat buchbar.
  (Benjamin Kirchheim)

Weiterführende Links

Sony NEX-C3 [Foto: Sony]

Standardzoom

Bildqualität der Sony NEX-3 mit 18-55mm-Setobjektiv im Labortest

2010-06-05 Nachdem die NEX-3 bereits mit einem adaptierten Sony 50mm-Makro ihre Stärken im Labortest zeigte, darf sie nun mit dem bildstabilisierten 18-55mm-Setobjektiv ran. Getestet wurden Auflösung und Randabfall bei offener/geschlossener Blende, Detailwiedergabe, Ein- und Ausgangsdynamik sowie Rauschen, aber auch Verzeichnung, Vignettierung und Autofokusgeschwindigkeit dieser Kamera-Objektivkombination.

Vor allem im Randbereich zeigen sich Auflösungsschwächen, in anderen Disziplinen aber kann die Kamera punkten. Damit zeigt sich einmal mehr eindrucksvoll, dass für hervorragende Bildqualität auch ein entsprechend gutes (ggf. kostspieliges) Objektiv erforderlich ist. Der Testabruf kostet 1,40 EUR, ist aber auch im Rahmen einer Flatrate ohne weitere Zusatzkosten zusammen mit allen anderen Protokollen einsehbar. Diese kostet je nach Buchungszeitraum 4,16 bis 9,90 EUR pro Monat.
  (Benjamin Kirchheim)

Weiterführende Links

Sony NEX 3.5-5.6 18-55mm OSS [Foto: MediaNord]

Kleine Systemkameras mit großem Sensor

Sony stellt mit NEX-5 und NEX-3 komplettes neues Kamerasystem vor

2010-05-11 Als vierter Hersteller nach Panasonic, Olympus und Samsung stellt nun Sony sein lang erwartetes neues Kamerasystem vor. Und das gleich richtig! Zwei Kameras, drei Objektive, zwei Vorsatzkonverter, Objektivadapter, Aufstecksucher, Aufsteckblitzgerät, Aufsteckmikrofon, GPS-Datenlogger, Infrarot-Fernauslöser, Netzgerät sind die "Hart"-ware, ergänzt durch Taschen, Trageriemen, Einschlagtücher und einiges mehr. Zwar ziert auch die beiden Kameraneuheiten ein kleines Alpha-Logo, sonst findet man den Begriff bei der Kameraneuvorstellung aber nur noch in Verbindung mit dem Objektivadapter, mit dem sich viele Sony-Alpha- und Minolta-Objektive an das neue System anschließen lassen. "E-Mount" nennt sich der neue Anschluss, "A-Bajonett" der bisherige, von Konica Minolta übernommene Objektivanschluss. mehr … 


Sony NEX-5 18-55 mm 3.5-5.6 OSS [Foto: Sony]
Weitere anzeigen

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach