Neustrukturierung

Sklyum veröffentlicht Luminar Neo Update 1.20.0

2024-06-21 Skylum verändert mit dem neusten Luminar Neo Update (1.20.0) das Layout der Bildbearbeitungssoftware. So werden Funktionen von der "Extra"-Registerkarte an einen neuen Ort verlagert. Laut Skylum führt das zu einer Erleichterung der Arbeit mit der Software. Funktionen wie: HDR Merge, Panorama Stitching, Focus Stacking und Upscale AI sind dann auf der Registerkarte "Katalog" zu finden. mehr …

Luminar Neo "Himmel austauschen" Funktion. [Foto: MediaNord]

Kompakte Ultra-Tele-Zoom

SIGMA 100-400mm F5-6,3 DG DN OS | Contemporary jetzt auch für X Mount

2024-06-21 Das SIGMA 100-400mm F5-6,3 DG DN OS | Contemporary, das als handliches DG-DN-Ultra-Telezoom für spiegellose Vollformatkameras entwickelt wurde, gibt es neben dem L-Mount und Sony E-Mount nun auch für den Fujifilm X Mount. Speziell für die X Mount-Wechselobjektive wurde ein Steuerungsalgorithmus entwickelt, der den AF-Antrieb und die Kommunikationsgeschwindigkeit optimiert. Neben dem Hochgeschwindigkeits-AF unterstützt das Objektiv auch AF-C und die kamerainterne Aberrationskorrektur. Das Bajonett ist mit einer Gummilippe abgedichtet, um das Eindringen von Staub und Wassertropfen zu verhindern und den Einsatz unter verschiedenen Bedingungen zu ermöglichen. (bezahlter Artikel)

Mehr Informationen dazu auf der SIGMA Website

SIGMA 100-400mm F5-6,3 DG DN OS | Contemporary für X Mount in der Benutzung. [Foto: Sigma, William Steel]

Einbeinstativ-Leichtgewicht

Rollei erweitert die Easy-Traveler-Serie mit dem Monopod Carbon

2024-06-20 Reisestative sind immer hoch im Kurs. Auch wenn man nicht auf Reisen geht, sind die leichten Stative eine Erleichterung im Gepäck von Fotografen. Rollei erweitert die bislang aus vier Stativen bestehende Easy-Traveler-Serie um das erste Einbeinstativ der Serie. Das Monopod Carbon wiegt gerade einmal etwa ein Kilogramm und kann bis zum Fünffachen seines eigenen Gewichts tragen. mehr …

Rollei Easy Traveler Monopod Carbon. [Foto: Rollei]

Hart im Nehmen

SDXC-Speicherkarten der Serie Lexar Armor sind besonders robust

2024-06-19 Am vierten Juni startete die Computex 2024 in Taipei, Taiwan. Lexar stellte dort unter anderem die Speicherserie Armor vor, in der es vor allem um Langlebigkeit geht. Es gehören auch SDXC-Speicherkarten mit UHS II zur Serie. So sind die Karten vor Staub und Wasser geschützt und mit IP68 zertifiziert. Doch auch die Geschwindigkeit kommt nicht zu kurz. So ermöglichen die Armor Gold eine Lesegeschwindigkeit von 280 MB/s und eine Schreibgeschwindigkeit von 210 MB/s. Die Armor Silber schafft "nur" eine Schreibgeschwindigkeit von 160 MB/s, die Lesegeschwindigkeit liegt ebenfalls bei 280 MB/s. Wann die Armor-Serie nach Deutschland kommt, ist noch nicht bekannt. mehr … (Harm-Diercks Gronewold)

Lexar Armor Gold 1 Terabyte. [Foto: Lexar]

Kamerahandbuch

"Lumix G100D – Das Kompendium" als Druckversion erhältlich

2024-06-19 Autor und Fototrainer Michael Nagel bietet in diesem Buch ein umfangreiches Lehrprogramm zu den kompakten Systemkameras Lumix DC-G100D und G110. Neben Erklärungen zu den Bedienelementen der praxisgerechten Konfigurationen erklärt das Buch auch, wie Effekte und Bildstile gekonnt angewendet werden. Neben dem Einsatz der Kameras in der fotografischen Praxis kommen auch Erläuterungen zu den Videofunktionen und der Konnektivität nicht zu kurz. Außerdem mit dabei: Zubehörtipps, Testcharts sowie eine Objektivberatung und mehr. Das E-Book umfasst 249 Seiten und ist für 19,95 Euro exklusiv auf digitalkamera.de erhältlich. Ab sofort gibt es auch die gedruckte Version für 38,95 Euro im Buchhandel. (Harm-Diercks Gronewold)

Weiterführender Link
Lumix G100D – Das Kompendium. [Foto: Nagel-Lesewerke]

Manueller Lichtriese

Voigtländer 75 mm F1,5 Nokton für Nikon Z und Sony-E-Mount vorgestellt

2024-06-18 Edelobjektive feinster Fertigungsqualität unter dem Namen Voigtländer verspricht der renommierte japanische Objektivhersteller Cosina. Die technisch identischen, aber vom Design eher unterschiedlichen 75 mm F1,5 Nokton Festbrennweiten sind für Nikon-Z- und Sony-E-Mount-Kameras vorgesehen. Sie besitzen einen Bildkreis für 36x24mm-Sensoren (Kleinbild). mehr …

Voigtländer 75 mm F1,5 Nokton Z Mount. [Foto: Voigtländer]

Fachzeitschrift

Photographie 7-8/2024 als PDF auf digitalkamera.de

2024-06-18 Neben einem Test der Sony Alpha 9 III und der brandaktuellen Fujifilm X-T50 erwarten den Leser Tests des Sony FE 16-35 mm F2.8 GM II sowie des FE 16-25 mm F2.8 G. Darüber hinaus gibt es eine umfangreiche Monitor-Kaufberatung sowie Praxistest des Panasonic S 28-200 mm F4-7.1 und des Nikon Z 28-400 mm F4-8 VR Objektivs. Außerdem geht es im Praxisteil um Druckerkalibration und neues aus der Welt der Fotobücher. Ebenfalls kommen Portfoliovorstellungen und inspirative Fotos nicht zu kurz. Das 100-Seiten-PDF ist hier auf digitalkamera.de für 4,49 Euro erhältlich. (Harm-Diercks Gronewold)

Weiterführender Link
Photographie 7-8/2024. [Foto: IdeaTorial GmbH]

Nun ein waschechter Foto-Video-Hybrid

Nikon Z6III bringt mehr Leistung für Foto und Video

2024-06-17 Mit der Z6III definiert Nikon die Z6-Klasse neu, indem sie einen Großteil der Leistungsfähigkeit einer Z 8 und Z 9 erhält. Dazu gehören ein neuer, 24,5 Megapixel auflösender Bildsensor mit hoher Auslegegeschwindigkeit für 60 Serienbilder pro Sekunde mit AF- und AE-Tracking sowie interne 6K-Raw-Videoaufzeichnungen – ebenfalls mit 60p. Einen völlig neuen Qualitätsmaßstab setzt zudem der höher auflösende, hellere Sucher mit großem DCI-P3-Farbraum. mehr …

Die Nikon Z6III bringt die Leistungsfähigkeit der Flaggschiffmodelle Z 9 und Z 8 in die 24-Megapixel-Klasse von Nikon. Damit ist die Z6III aber auch teurer als ihr Vorgängermodell. [Foto: Nikon]

Kompaktes Standardobjektiv

Labortest des Sony FE 50 mm F2.5 G (SEL50F25G) an der Alpha 7R V

2024-06-14 Das FE 50 mm F2.5 G löst am 60-Megapixel-Sensor der Alpha 7R V zwar bereits ab Offenblende hoch auf, wird aber abgeblendet auf F2,8 oder F4 nochmal besser. Die Randauflösung ist ab F5,6 hoch, insgesamt hält sich der Randabfall aber über alle Blenden in Grenzen. Auch der Helligkeits-Randabfall verläuft sanft und ist nicht allzu hoch, sodass er praktisch nur wenig auffällt. Farbsäume und Verzeichnung sind gering bis praktisch nicht vorhanden. Weitere Details sind dem für 0,59 € erhältlichen PDF-Labortest zu entnehmen, der in digitalkamera.de-Premium bereits enthalten ist. (Benjamin Kirchheim)

Weiterführende Links
Sony FE 50 mm F2.5 G. [Foto: Sony]

Spiegellose Mittelformat-Budgetkamera

Labortest und Testbilder der Fujifilm GFX100S II mit GF 32-64 mm F4

2024-06-13 Das Fujifilm GF 32-64 mm F4 R LM WR zeigt kaum Verzeichnung und Randabdunklung. Farbsäume werden nur bei mittlerer Brennweite an harten Kontrastkanten leicht sichtbar. Die Auflösung ist ab Offenblende hoch und erreicht bei F4 ein gutes Maximum für den 100-Megapixel-Sensor der Fujifilm GFX100S II. Die Bildqualität ist bis ISO 400 exzellent und bis ISO 3.200 gut. Dann werden Rauschen und ein Detailverlust sichtbar. Weitere Details sind dem für 1,39 € erhältlichen PDF-Labortest zu entnehmen. Außerdem bieten wir ein Testbildpaket mit Raws und JPGs bei allen 13 ISO-Stufen für 1,49 € zum Download an. In digitalkamera.de-Premium ist beides bereits enthalten. (Benjamin Kirchheim)

Weiterführende Links
Fujifilm GFX100S II mit GF 32-64 mm F4 R LM WR. [Foto: MediaNord]

Mittelformat-Weitwinkelzoom

Labortest des Fujifilm GF 32-64 mm F4 R LM WR an der GFX100S II

2024-06-13 Das Mittelformat-Weitwinkelzoom Fujifilm GF 32-64 mm F4 R LM WR zeigt kaum Verzeichnung und Randabdunklung. Die Farbsäume sind bis auf eine Ausnahme ebenfalls gering: nur bei mittlerer Brennweite werden an harten Kontrastkanten leichte Farbsäume sichtbar. Die Auflösung ist zwar ab Offenblende hoch, aber auf F4 abgeblendet erreicht sie ihr Maximum. Bis F16 sinkt die Auflösung kaum. Der Randabfall ist insgesamt gering, vor allem aber ab F4 bei mittlerer und langer Brennweite. Weitere Details sind dem für 0,69 € erhältlichen PDF-Labortest zu entnehmen, der in digitalkamera.de-Premium bereits enthalten ist. (Benjamin Kirchheim)

Weiterführende Links
Fujifilm GF 32-64 mm. [Foto: Fujifilm]

Objekte entfernen auch bei komplexen Hintergründen

Adobe Lightroom jetzt mit KI-gestützter Entfernen- und Bokeh-Funktion

2024-06-12 Adobe Lightroom bekam in den letzten Jahren immer mehr Bildbearbeitungsfunktionen implementiert, für die man früher auf Photoshop zurückgreifen musste. Ein Wechsel aus der Lightroom-Bildverwaltung heraus in ein Bildverarbeitungsprogramm ist somit meist gar nicht mehr nötig. Mit dem neuesten Update sind nun sogar KI-unterstützte Bildbearbeitungsfunktionen eingezogen. Schnell und einfach soll es neuerdings möglich sein, störende Elemente aus einem Bild zu entfernen oder Porträts mit einer realistischen Hintergrund-Unschärfe zu versehen. mehr …

Adobe Lightroom Update Mai 2024 - Generatives Entfernen (vorher). [Foto: Adobe]

Anschlusserweiterung

Vollformatzoom Samyang AF 35-150 mm F2-2.8 jetzt auch für L-Mount

2024-06-12 Im April 2023 stellte Samyang das AF 35-150 mm F2-2.8 mit E-Mount-Objektivanschluss vor. Nachdem der südkoreanische Hersteller im Juli 2023 der L-Mount-Allianz beitrat, folgt nun das erste Autofokus-Objektiv. Das 4,3-fach-Zoom deckt vom Weitwinkel bis zum Tele beliebte Festbrennweiten ab und soll auch entsprechende Bildqualität mit hoher Auflösung bis zum Bildrand sowie schönem Bokeh bieten. mehr …

Samyang AF 35-150 mm F2-2.8 L. [Foto: Samyang]

Mobile Bildbearbeitung

Aus Skylum Luminar für iPad wird Luminar Mobile

2024-06-11 Skylum gehört zu den Softwareentwicklern, die scheinbar permanent Updates, neue Funktionen und sogar ganz neue Programme ankündigen oder veröffentlichen. Auch in diesem Fall gibt es eine Neuvorstellung, denn Skylum hat Luminar für das Apple iPad überarbeitet und gleichzeitig mit mehr Produkten von Apple kompatibel gemacht. So ist die Luminar Mobile getaufte App nicht nur mit dem iPad kompatibel, sondern auch mit iPhones. mehr …

Mit der Body AI in Luminar Mobile lassen sich Körperteile formen. [Foto: Skylum]

APS-C-Spezialist für die EOS R7

Canon RF-S 3,9 mm F3.5 STM Dual Fisheye für 3D-VR-Videografie

2024-06-11 Mit dem RF-S 3,9 mm F3.5 STM Dual Fisheye ergänzt Canon sein RF 5,2 mm F2.8 L Dual Fisheye um eine APS-C-Variante. Dabei ist das 3,9 mm Dual Fisheye das erste 3D-VR-Objektiv mit Autofokus. Es besitzt mit 144 Grad einen etwas engeren Bildwinkel, der Linsenabstand beträgt aber nach wie vor 60 Millimeter, was sehr realitätsnah ist. Der engere Bildwinkel bietet gegenüber den 190 Grad des 5,2 mm den Vorteil, dass sich Stative leichter verwenden lassen, auch Freihandaufnahmen sind damit problemlos möglich. Vorerst ist das Canon RF-S 3,9 mm F3.5 STM Dual Fisheye aber nur mit der EOS R7 kompatibel. mehr …

Beim Canon RF-S 3,9 mm F3.5 STM Dual Fisheye handelt es sich um ein APS-C-Objektiv mit 144 Grad Bildwinkel. Es ist nur mit der EOS R7 kompatibel. [Foto: Canon]

Speichererweiterung

Lexar erweitert Silver-Speicherkartenserie um drei neue Karten

2024-06-11 Mit drei neuen Ergänzungen zur Profi-Speicherkartenserie "Silver" erweitert der Speicherkarten Hersteller Lexar sein SD-Speicherkarten-Sortiment. Neben einer MicroSDXC UHS-1 Karte stellt Lexar auch eine Silver Plus SDXC UHS-1 Speicherkarte sowie eine Professional Silver SDXC UHS-1 Speicherkarte vor. mehr …

Lexar Silver Plus SDXC UHS-1 Speicherkarte. [Foto: Lexar]

Fachzeitschrift

fotoMagazin 07/2024 als PDF auf digitalkamera.de

2024-06-11 Neben Testberichten des Canon RF 24-105 mm F2.8 L IS USM Z und des Sony FE 24- mm F2.8 G stellt die fotoMagazin-Redaktion die technischen Highlights der letzten 75 Jahre der Fototechnik vor. Ein Spezial klärt über Brennweite und Bildwinkel auf. In der fotografischen Praxis geht es um die Gestaltung mit einem 50 mm Objektiv, wie man Instagram als Fotograf zur Inspiration und als Werkzeug nutzt. Darüber hinaus informiert und inspiriert diese Ausgabe mit News aus der Fotoszene und Portfoliovorstellungen. Das fotoMagazin 07/2024 ist für 3,99 Euro als PDF auf digitalkamera.de erhältlich. (Harm-Diercks Gronewold)

Weiterführender Link
fotoMagazin 07/2024. [Foto: Jahr Top Special Verlag]

Hochauflösende APS-C-Systemkamera der Mittelklasse

Labortest und Testbilder der Fujifilm X-T50 mit XF 16-50 mm F2.8-4.8

2024-06-10 Das Fujifilm XF 16-50 mm F2.8-4.8 R LM WR zeigt nur geringe optische Fehler. Die Auflösung ist bei allen Brennweiten ab Offenblende im Bildzentrum hoch und erreicht ein gutes Niveau für den 40-Megapixel-Sensor der Fujifilm X-T50. Teilweise ist aber der Randabfall etwas hoch. Die Bildqualität ist bis ISO 200 sehr gut und bis ISO 800 gut. Jenseits von ISO 1.600 zeigen sich deutliche Einschränkungen bei feinen Details und anderen Messwerten. Weitere Details sind dem für 1,49 € erhältlichen PDF-Labortest zu entnehmen. Außerdem bieten wir ein Testbildpaket mit Raws und JPGs bei allen 11 ISO-Stufen für 0,89 € zum Download an. In digitalkamera.de-Premium ist beides bereits enthalten. (Benjamin Kirchheim)

Weiterführende Links
Fujifilm X-T50 mit XF 16-50 mm F2.8-4.8 R LM WR. [Foto: MediaNord]

APS-C-Mittelklasse-Standardzoom

Labortest des Fujifilm XF 16-50 mm F2.8-4.8 R LM WR an der X-T50

2024-06-10 Das Fujifilm XF 16-50 mm F2.8-4.8 R LM WR zeigt kaum Randabdunklung. Die Verzeichnung wird von der X-T50 nicht ganz auskorrigiert, bewegt sich aber auch niedrigem Niveau. Farbsäume werden nur an harten Kontrastkanten Richtung Bildrand leicht sichtbar. Die Auflösung ist bei allen Brennweiten ab Offenblende im Bildzentrum hoch. Vor allem bei kürzester Brennweite fällt sie aber etwas stärker zum Bildrand ab, wogegen Abblenden hilft. Mit Abstand am besten ist die Randauflösung im Tele, entsprechend gering fällt hier der Randabfall aus. Weitere Details sind dem für 0,69 € erhältlichen PDF-Labortest zu entnehmen, der in digitalkamera.de-Premium bereits enthalten ist. (Benjamin Kirchheim)

Weiterführende Links
Fujifilm XF 16-50 mm F2.8-4.8 R LM WR. [Foto: Fujifilm]

Fachzeitschrift

DigitalPhoto 07/2024 als PDF auf digitalkamera.de

2024-06-10 Auf den 116 Seiten dieser Ausgabe erwarten den Leser Tests der Leica SL3, des Leica Super-Apo-Summicron-SL 1:2/21 mm Asph. und des Canon RF 24-105 mm F2.8 L IS USM Z. Darüber hinaus gibt es einen Testvergleich von zwölf Kameras und ihrer Urlaubstauglichkeit. Frische Ideen für Bildmontagen verspricht ein Bildbearbeitungstipp. Für die Fotopraxis gibt es 25 Tipps für den Urlaub. Zudem müssen 10 Fotodrohnen zeigen, was sie können. Auch auf Neuigkeiten, Informationen und mehr muss man in dieser Ausgabe nicht verzichten. Die DigitalPhoto 07/2024 ist in gedruckter Form für 9,99 Euro erhältlich. Das PDF kann hier auf digitalkamera.de für 8,99 Euro heruntergeladen werden. (Harm-Diercks Gronewold)

Weiterführender Link
DigitalPhoto 07/2024. [Foto: Falkemedia]
Weitere Artikel anzeigen