Redaktionelle Sonderveröffentlichung (Anzeige)

Olympus-Day bei Photo Planet in Stuttgart am Freitag, 14. Juni 2019

2019-06-06 Nächsten Freitag findet in Stuttgart bei Photo Planet von 11 bis 20 Uhr der exklusive Olympus-Day statt. Neben Workshops und Fotowalks gibt es auch jede Menge Aktionen (u. a. kostenlose Sensor-Reinigung und Firmware-Updates) sowie Sonderpreise für Olympus-Equipment vor Ort. Am Vorabend findet der Stuttgarter Olympus-Stammtisch im Wirtshaus Paulaner am alten Postplatz statt; Nils Häußler, Olympus-Produktmanager, nimmt teil. Mit seinem direkten Kontakt zum Olympus-Produktmanagement in Japan gibt er gerne Tipps & Tricks, nimmt Vorschläge gerne auf und plaudert sicherlich aus dem Nähkästchen.  (bezahlter Artikel)

Weitere Informationen und Anmeldung zu den Workshops
Olympus Day. [Foto: Fotoprofi]

Leichtgewichtiges Reisestativ

Testbericht: Manfrotto Befree GT Twist Carbon Set (MKBFRTC4GT-BH)

2019-06-06 Im Mittelpunkt dieses Testberichts steht das Manfrotto Befree GT Twist Carbon (MKBFRTC4GT-BH). Das aus Carbon gefertigte Reisestativset wird mit dem Kugelkopf MH496-BH ausgeliefert. Ob die schicken Sportstreifen am obersten Stativsegment alles sind, was das Stativset für Reisende zu bieten hat, oder ob es noch mehr in Petto hat, haben wir in diesem Testbericht ermittelt. mehr … 


Das Manfrotto Befree GT MKBFRTC4GT-BH erreicht mit eingefahrener Mittelsäule eine Arbeitshöhe von 138 cm und mit ausgefahrener Mittelsäule sogar 162 cm. [Foto: MediaNord]

Klassiker-Erweiterung

DxO stellt Nik Collection 2 vor

2019-06-05 Im Jahr 2017 aquirierte das französische Unternehmen DxO die von Google vernachlässigte Nik Collection. Im Jahr 2018 veröffentlichte DxO dann eine für aktuelle Betriebssysteme aktualisierte Version der großen Plugin-Sammlung. Nun wurde die Nik Collection 2 vorgestellt, die vier der am meisten geforderten Ausstattungsmerkmale beinhaltet; darunter die Unterstützung von hochauflösenden Monitoren auf der Windows-Plattform, der Einsatz ohne Photoshop und mehr. mehr … 


Nik Collection 2 - Logo. [Foto: DxO]

Sehr kompakte Outdoor-Kamera

Labortest für Sony DSC-RX0 II veröffentlicht

2019-06-04 Mit 58 lp/mm in der Bildmitte erreicht die RX0 II für eine 16-Megapixel-Kamera eine recht hohe Auflösung, die aber zum Bildrand um etwa 20 Prozent absinkt. Schärfeartefakte sind dafür gering. Für eine gute Abstimmung der Kamera-Objektivkombination spricht die geringe Verzeichnung. Das Bildrauschen ist bis ISO 3.200 wenig auffällig, wobei der Signal-Rauschabstand nur bis ISO 400 akzeptabel ist. Die Detailzeichnung sinkt oberhalb von ISO 1.600 ab. Der Ausgangstonwertumfang ist bis ISO 800 gut und die Eingangsdynamik ist sogar bis etwa ISO 3.200 hoch. Die Farbabweichung der Kamera ist in einigen Bereichen recht hoch (Magenta, Orange, Rot). Die Farbtiefe ist hingegen bis ISO 3.200 gut.  (Harm-Diercks Gronewold)

Weiterführende Links

Sony DSC-RX0 II. [Foto: Sony]

Lichtstarke Reportage-Festbrennweite

Tamron verrät alle Details zum neuen SP 35mm F1.4 Di USD (Modell F045)

2019-06-03, aktualisiert 2019-06-06 Im Februar 2019 kündigte Tamron die Entwicklung des SP 35mm F1.4 Di USD (Modell F045) an, nun verrät der japanische Objektivspezialist alle Details zur kommenden Vollformat-Festbrennweite. Sie kombiniert den klassischen Reportage-Bildwinkel von 63 Grad diagonal mit einer hohen Lichtstärke von F1,4. Dabei stehen eher die optische Qualität und die Robustheit im Vordergrund als kompakte Abmessungen und geringes Gewicht. mehr … 


Das Tamron SP 35 mm F1.4 Di USD (F045) kommt zuerst mit Nikon-F-Anschluss auf den Markt (ab 26. Juni 2019). [Foto: Tamron]

Weitwinkelzoom für Micro Four Thirds

Panasonic kündigt Leica DG Vario-Summilux 10-25 mm 1.7 an

2019-05-31 Mit dem Leica DG Vario-Summilux 10-25 mm F1.7 erweitert Panasonic das Mikro-Four-Thirds-Objektivsortiment um ein leistungsfähiges Weitwinkelzoom mit hoher Lichtstärke. Dank der aufwendigen und gleichzeitig kompakten Konstruktion soll das Objektiv das Potential der spiegellosen Systemkameras voll ausreizen. mehr … 


Panasonic Leica DG Vario-Summilux 10-25 mm 1.7 (H-X1025). [Foto: Panasonic]

Spiegellose Video-Spezialistin

Panasonic kündigt die Entwicklung der Lumix S1H mit 6K-Video an

2019-05-31 "Video in Kinoqualität" lautet der Slogan mit dem Panasonic die Entwicklung der Lumix S1H ankündigt. Als weltweit erste Wechselobjektiv-Systemkamera soll die S1H in der Lage sein 6K Aufzeichnungen mit maximal 24 Bildern pro Sekunde ermöglichen. Allerdings müssen sich Interessierte noch bis zum Herbst 2019 gedulden. mehr … 


Panasonic Lumix DC-S1H. [Foto: Panasonic]

Aktuelle Versionen 1.3.5 und 1.4 Beta

Excire Search mit schnellerer Initialisierung auf Intel-Prozessoren

2019-05-29 Die Entwickler von Excire, eines Lightroom-Plugins zur automatischen Verschlagwortung von Fotos mit Hilfe von auf künstlicher Intelligenz basierender Bildanalyse, arbeitet seit einiger Zeit intensiv mit Intel zusammen. Durch den Einsatz von Intel-Technologien ist Excire Search erheblich schneller geworden. Abhängig von der jeweiligen Hardware konnten die Initialisierungszeiten um bis zu 50 Prozent verkürzt werden. Diese Ergebnisse der Partnerschaft mit Intel und die Vorzüge der Kombination von Excire Search mit Intel-Technologie hat Intel kürzlich auf der Computermesse "Computex" in Taipei präsentiert. mehr … 


Excire Search Beta Version. [Foto: PRC]

First Look

Fujifilm GFX100 – weitere Details und erster Eindruck

2019-05-28, aktualisiert 2019-05-29 Mit der Fujifilm GFX100 hat der Hersteller sein neues Mittelformat-Top-Modell vorgestellt. Die Kamera setzt nicht nur hinsichtlich der Auflösung neue Maßstäbe sondern geht auch teilweise neue Wege bei der Bedienung. Wir hatten schon die Gelegenheit die Kamera einige Stunden lang auszuprobieren und schildern hier unsere Eindrücke. mehr … 


Fujifilm GFX100 Gehäuseaufbau: Links die Front und das obere Gehäuseteils, in der Mitte das zweiteilige innere Gehäuse, rechts die Rückwand. [Foto: Fujifilm]

Leistungsstarke spiegellose Systemkamera

Labortest der Sony Alpha 6400 mit Sony E 18-135 mm F3.5-5.6 OSS online

2019-05-24 Sony ist es gelungen, aus dem 24 Megapixel APS-C-Sensor der Alpha 6400 mehr Auflösung als noch beim Vorgänger herauszukitzeln, zumindest in der Bildmitte. Zum Bildrand fallen die Auflösungswerte deutlich ab und das liegt direkt an dem getesteten 18-135 mm Objektiv. Das ist zwar angenehm klein, verhält sich aber eher wie das Objektiv einer Superzoom-Kamera. Die Detailwiedergabe ist trotz des mittelmäßigen Signal-Rauschabstands gut. Feine Details sind im Bild bis ISO 6.400 auszumachen, obwohl das Luminanzrauschen ab ISO 1.600 sichtbar wird. Die Eingangsdynamik ist über einen großen Empfindlichkeitsbereich hoch. Die Farbwiedergabe ist recht genau. In Sachen Autofokus ist die Kamera flott.  (Harm-Diercks Gronewold)

Weiterführende Links

Sony Alpha 6400 mit E 18-135 mm F3.5-5.6 OSS. [Foto: Sony]

Aus dem digitalkamera.de-Testlabor

Labortest des Sony E 18-135 mm F3.5-5.6 OSS (SEL18135) veröffentlicht

2019-05-24 Das sichtbar auf die geringe Größe getrimmte E 18-135 mm F3.5-5.6 OSS (SEL18135) zeigt sich im Test recht hochauflösend, leider mit der Tendenz, diese Auflösung zum Bildrand schnell zu verlieren. Die maximale Auflösung erreicht das Objektiv bei kleinster Brennweite und bei offener Blende. Recht gut auskorrigiert sind die chromatischen Aberrationen, die sich nur in der mittleren und langen Brennweite minimal zeigen. Auch die Verzeichnung hat Sony bei dem Objektiv ebenso im Griff wie die Randabdunklung, die sich nur minimal zeigt.  (Harm-Diercks Gronewold)

Weiterführende Links

Sony E 18-135 mm F3.5-5.6 OSS (SEL18135). [Foto: Sony]

Spiegellose Mittelklasse-Systemkamera

Labortest der Fujifilm X-T30 veröffentlicht

2019-05-24 Mit ihrer physikalischen Auflösung des APS-C-Sensors von 26 Megapixeln erreicht die Fujifilm X-T30 auch in der Praxis eine gute Auflösung, wobei jedoch das beim Test verwendete Exemplar des in früheren Tests sehr guten 18-55mm-Objektivs auffällig schwach abschneidet. Bis ISO 400 bietet die X-T30 einen guten und bis ISO 3.200 einen akzeptablen Signal-Rauschabstand. Oberhalb von ISO 3.200 wird Helligkeitsrauschen sichtbar, ab hier nimmt auf der Grad an feinen Details sichtbar ab. Die Eingangsdynamik ist über einen großen Empfindlichkeitsbereich gut, Farben zeichnet die Fujifilm ebenfalls sehr akkurat ohne extreme Abweichungen. Ihr Autofokus ist allerdings nicht besonders schnell.  (Benjamin Kirchheim)

Weiterführende Links

Fujifilm X-T30. [Foto: Fujifilm]

Aus dem digitalkamera.de-Testlabor

Labortest des Fujifilm XF 8-16 mm F2.8 R LM WR an der X-T30 online

2019-05-24 Das durchgehend F2,8 lichtstarke Ultraweitwinkelzoom mit einer kleinbildäquivalenten Brennweite von 12 bis 24 Millimetern löst bei Offenblende nur mäßig hoch auf und muss für volle Leistung mindestens auf F4, besser auf F5,6 abgeblendet werden. Immerhin ist der Randabfall der Auflösung, vor allem bei mittlerer und langer Brennweite, wo eine hohe Randauflösung erreicht wird, insgesamt recht gering. Farbsäume spielen nur bei kurzer Brennweite in den Bildecken eine Rolle, hier fällt auch die Verzeichnung mit einer sehr unangenehm starken Wellenform auf, die beim Zoomen verschwindet. Die Randabdunklung ist relativ gering.  (Benjamin Kirchheim)

Weiterführende Links

Fujifilm XF 8-16 mm F2.8 R LM WR. [Foto: Fujifilm]

Aus dem digitalkamera.de-Testlabor

Labortest des Fujifilm XF 16 mm 2.8 R WR an der X-T30 veröffentlicht

2019-05-24 Bereits ab Offenblende löst die schnuckelig kleine Festbrennweite in der Bildmitte hervorragend auf. Der Randabfall der Auflösung ist allerdings auch nicht von der Hand zu weisen, sie bleibt aber im akzeptablen Bereich. Leider steigert sich die Randauflösung beim Abblenden nicht nennenswert. Von F2,8 bis F11 bleibt die Auflösung damit insgesamt erstaunlich konstant, die Blende wird zum reinen Bildgestaltungsmittel. Erfreulich sind die äußerst geringe Randabdunklung und kaum noch messbaren Farbsäume. Auch die Verzeichnung ist sehr niedrig, wenn auch zum Bildrand hin minimal kissen- und wellenförmig.  (Benjamin Kirchheim)

Weiterführende Links

Fujifilm Fujinon XF 16 mm F2.8 R WR. [Foto: Fujifilm]

22.900 Euro teures Sonderset

Leica M Monochrom (Typ 246) "Drifter" by Kravitz Design präsentiert

2019-05-23 Nach dem Sondermodell ist bei Leica vor dem Sondermodell: Nach der CL "100 jahre bauhaus" in der vergangenen Woche gibt es nun die noch exklusivere Leica M Monochrom "Drifter" by Kravitz Design, von der nur 125 Stück produziert werden. Zum stolzen Preis von 22.900 Euro sind immerhin zwei Objektive und eine Tasche im Lieferumfang enthalten. Lenny Kravitz, ein bekannter Musiker, Designer und Fotograf gestaltete bereits 2015 ein Leica-Sondermodell. mehr … 


Die Leica M Monochrom "Drifter" by Kravitz Design ist mit einer Schlangenhaut aus Kunstleder versehen. [Foto: Leica]

Vollgestopft mit technologischen Highlights

Die Fujifilm GFX100 setzt neue Maßstäbe im spiegellosen Mittelformat

2019-05-23 Bereits auf der Photokina 2018 macht Fujifilm den Fotografen den Mund mit einem Ausblick auf die kommende GFX100 wässrig. Nun kündigt der japanische Hersteller die 102 Megapixel auflösende spiegellose Mittelformat-Systemkamera offiziell an und sie wird alsbald erhältlich sein. Doch nicht nur bei der Auflösung setzt die GFX100 neue Maßstäbe, sondern auch beim Autofokus, dem erstmalig im Mittelformat zum Einsatz kommenden Sensor-Shift-Bildstabilisator und sogar bei der Videofunktion. mehr … 


Mit der neuen GFX100 setzt Fujifilm nicht nur bei der Auflösung (102 Megapixel) neue Maßstäbe im spiegellosen Mittelformat, sondern beispielsweise auch beim Autofokus (Hybrid mit 3,76 Millionen Phasen-AF-Sensoren). [Foto: Fujifilm]

Modellpflege

Olympus Tough TG-6 mit Detailverbesserungen präsentiert

2019-05-22 Mit der Tough TG-6 bringt Olympus im Juli 2019 ein verbessertes Nachfolgemodell der TG-5 auf den Markt. Im Prinzip gibt es nur wenige technische Verbesserungen an der lichtstarken, aber mit einem kleinen Bildsensor ausgestatteten Outdoor-Kompaktkamera. Diese sind aber sinnvoll in Soft- und Hardware platziert, etwa der verbesserten Anti-Reflex-Vergütung des Objektivs oder den erweiterten Makro- und Unterwasseraufnahmefunktionen. Außerdem gibt es ein neues, bis 45 Meter dichtes Unterwassergehäuse, falls die 15 Meter Tauchtiefe der Kamera nicht ausreichen. mehr … 


Die robuste Olympus TG-6 ist nach IP68 staub- und wasserdicht bis 15 Meter Tauchtiefe. Auch Stürze, Druck und Frost können ihr nichts anhaben. [Foto: Olympus]

Servicenotiz

Nikon repariert Bildstabilisatoren der Z 6 und Z 7

2019-05-20 Wie Nikon in einer Servicenotiz bekanntgibt, entfaltet der Bildstabilisator in einigen ausgelieferten spiegellosen Systemkameras der Typen Z 6 und Z 7 nicht sein volles Potential. Die betroffenen Seriennummern konnte der japanische Hersteller identifizieren und bietet eine kostenlose Reparatur an. Käufer der beiden Kameramodelle können ihre Seriennummer online eingeben und direkt überprüfen lassen, ob ihre Kamera ebenfalls betroffen ist. Weitere Infos zum Vorgehen sind auf der Support-Website von Nikon nachzulesen.  (Benjamin Kirchheim)

Weiterführende Links

Anhand der Seriennummer können Käufer der Nikon Z 6 und Z 7 online überprüfen, ob ihr Modell von einem fehlerhaft arbeitenden Bildstabilisator betroffen ist. Die Reparatur ist kostenlos. [Foto: Nikon]

Zum 100-jährigen Jubiläum

Limitierte Sonderedition Leica CL “100 jahre bauhaus”

2019-05-17 Zur Würdigung des hundertjährigen Bauhaus-Jubiläums in diesem Jahr bringt Leica eine passende Sonderedition seiner spiegellosen APS-C-Kamera CL auf den Markt. Das Bauhaus verband bei seiner Gründung 1919 auf einzigartige Weise Kunst und Handwerk miteinander und steht heute für Kunst, Architektur und Design. Die auf 150 Stück limitierte Leica CL "100 jahre bauhaus" trägt lediglich einen dezenten Bauhaus-Schriftzug, der 1929 designt wurde, auf der Kamera und dem mitgelieferten Trageriemen. mehr … 


Die Leica CL “100 jahre bauhaus” trägt eine Prägung des Bauhaus-Schriftzugs aus dem Jahr 1929. [Foto: Leica]

Studioblitz mit Blitzschuh

Profoto stellt A1X Systemblitz für Canon, Nikon und Sony vor

2019-05-16 Knappe anderthalb Jahre ist es her, seit der schwedische Studio-Ausstatter Profoto mit dem A1 sein kleinstes Studioblitzgerät vorstellte. Nun bringt Profoto mit dem A1X den besser ausgestatteten und teureren Nachfolger auf den Markt. Zu den Neuerungen gehören die verbesserten drahtlose Steuerung und die höhere Energieeffizienz, die sich in mehr abgebbaren Blitzen pro Akkupack bemerkbar macht. Zudem ist der Blitz nun auch Sony-kompatibel. mehr … 


Durch die runde Abstrahlfläche soll die Lichtcharakteristik des A1X besonders natürlich sein. [Foto: Profoto]
Weitere anzeigen