Belastbarer Reisebegleiter

Testbericht: Manfrotto Befree Advanced Alu QPL (MKBFRLA4BK-BH)

2018-03-06 Das Befree Advanced ergänzt die bisherige Reisestativ-Serie Befree aus dem Hause Manfrotto um eine Version mit deutlich erhöhter erlaubter Belastung von nun 8 Kilogramm. Das Befree Advanced hat auch einen komplett neuen Kugelkopf, der einerseits speziell für geringes Packmaß entwickelt wurde, andererseits ebenfalls die 8 kg trägt. Unser Test-Stativ hatte Klemmhebel-Schnellverschlüsse (QPL), es gibt das Stativ aber auch in einer Version mit Drehverschlüssen (Twist).  (Harm-Diercks Gronewold, Jan-Markus Rupprecht)

  • Bild Das Reisestativ bietet eine minimale Arbeitshöhe von knapp 40 cm (inkl. Stativkopf). [Foto: Manfrotto]

    Das Reisestativ bietet eine minimale Arbeitshöhe von knapp 40 cm (inkl. Stativkopf). [Foto: Manfrotto]

Das Manfrotto Befree Advanced (MKBFRLA4BK-BH) Set gehört zu den Reisestativ-Sets für Fotografen. Hinter der sehr kryptischen Modellbezeichnung verbirgt sich ein Aluminium-Stativ mit drei Auszügen und einem Kugelkopf mit Schnellwechselplatte. Typisch für Reisestative ist die Eigenschaft, die Stativbeine um 180 Grad nach oben klappen zu können und so die Mittelsäule zu “umfassen”. Das ermöglicht es, das Stativ auf kleinstem Raum unterzubringen. Das Packmaß beträgt lediglich 40 Zentimeter. Das Manfrotto MKBFRLA4BK-BH wiegt inklusive Kopf etwa 1,6 Kilogramm und kann bis zu acht Kilogramm belastet werden.

  • Bild Das Manfrotto Befree Advanced (MKBFRLA4BK-BH) erreicht eine Arbeitshöhe von 151 cm mit ausgefahrener Mittelsäule und Stativkopf. [Foto: Manfrotto]

    Das Manfrotto Befree Advanced (MKBFRLA4BK-BH) erreicht eine Arbeitshöhe von 151 cm mit ausgefahrener Mittelsäule und Stativkopf. [Foto: Manfrotto]

Das Aluminium-Stativ besitzt vier Segmente mit drei Auszügen und erreicht eine maximale Arbeitshöhe inklusive Stativkopf von etwas mehr als 1,5 Metern. Damit liegt die Arbeitshöhe auf einer bequemen Höhe, wenn die eigene Körpergröße nicht über dem europäischen Durchschnitt liegt. Mit eingefahrener Mittelsäule erreicht das Stativ immerhin noch fast 1,3 Meter, fühlt sich aber sicherer an. Die geringste Arbeitshöhe beträgt etwa 40 Zentimeter. Für bodennahe Aufnahmen kann der Fotograf die Mittelsäule herausziehen und von unten in die Stativschulter stecken. Auf der Mittelsäule findet sich ein 3/8"-Gewindebolzen auf den der Stativkopf montiert ist. Die Stativschulter ist eher auf reduziertes Gewicht getrimmt und nicht auf Design – ganz im Gegensatz zum ersten Befree von Manfrotto, das mit einem Reddot-Award geehrt wurde. An der Schulter befindet sich, neben einer Öse für einen optionalen Tragegurt, auch ein so genanntes Easy-Link-Anschlussgwinde, an dem zusätzliches Easylink-Zubehör verdrehsicher angebracht werden kann (man kann das 3/8-Zoll-Gewinde auch ganz normal benutzen, hat dann aber keinen Verdrehschutz).

  • Bild Das Befree Advanced (MKBFRLA4BK-BH) kann auf 40 cm Packmaß zusammengeklappt werden. [Foto: Manfrotto]

    Das Befree Advanced (MKBFRLA4BK-BH) kann auf 40 cm Packmaß zusammengeklappt werden. [Foto: Manfrotto]

Die Stativbeine besitzen, wie auch die Mittelsäule, eine deutliche D-Profilierung. Diese ermöglicht es, kleinere Rohrdurchmesser einzusetzen und dennoch eine hohe Stabilität zu gewährleisten. Die Stativbeine besitzen unabhängig voneinander einstellbare Anstellwinkel. Diese lassen sich auf 22, 54 und 89 Grad begrenzen. Um diese Begrenzung aufzuheben, ist an jedem Stativbein ein mechanischer Schalter angebracht, der vom Fotografen heruntergezogen werden muss, um die jeweilige Begrenzung des Anstellwinkels zu überwinden. Bei unserem Testmodell handelte es sich um die Version Befree Advanced mit Klemmverschlüssen. Diese eher traditionelle Sicherung der Beinlänge geht sehr schnell von der Hand, fühlt sich beim Befree Advance sehr solide an und klemmt auch wirklich sehr gut. Zudem kann der Fotograf die Klemmen selber nachziehen, sollten diese sich im Lauf des Stativlebens lockern. Am unteren Ende des Stativbeins befindet sich ein kleiner Gummifuß. Die Möglichkeit, einen Spike herauszudrehen, bietet das Stativ nicht. Einem der Stativbeine hat Manfrotto einen großzügig dimensionierten Kälteschutzgriff spendiert, der dem Fotografen bei niedrigen Temperaturen nicht das Gefühl gibt, am Stativ festzufrieren.

  • Bild Die Entsperrvorrichtung für die Beinanstellwinkel wird über große silberne Elemente realisiert. An der Stativschulter ist die Abdeckung des "Easy-Link"-Gewindes zu erkennen. [Foto: Manfrotto]

    Die Entsperrvorrichtung für die Beinanstellwinkel wird über große silberne Elemente realisiert. An der Stativschulter ist die Abdeckung des "Easy-Link"-Gewindes zu erkennen. [Foto: Manfrotto]

  • Bild Das Befree Andvanced besitzen ein Stativbein mit Kälteschutzhandgriff. [Foto: Manfrotto]

    Das Befree Andvanced besitzen ein Stativbein mit Kälteschutzhandgriff. [Foto: Manfrotto]

  • Bild Das  Manfrotto Befree Advanced (MKBFRLA4BK-BH) ist sowohl mit M-Lock-Schraubverschlüssen als auch mit den abgebildeten Klemmverschlüssen erhältlich. [Foto: Manfrotto]

    Das Manfrotto Befree Advanced (MKBFRLA4BK-BH) ist sowohl mit M-Lock-Schraubverschlüssen als auch mit den abgebildeten Klemmverschlüssen erhältlich. [Foto: Manfrotto]

  • Bild Im Lieferumfang des Sets ist eine hochwertige Stativtasche im Manfrotto-Design. [Foto: Manfrotto]

    Im Lieferumfang des Sets ist eine hochwertige Stativtasche im Manfrotto-Design. [Foto: Manfrotto]

Das Befree Advanced wird mit dem neuen Kugelkopf 494 Mini ausgeliefert, der unter der Bezeichnung MH494-BH für knapp 80 Euro auch separat erhältlich ist. Dieser bietet zwar keine Gradskala und auch keine Nivellierlibelle (letztere ist bei vielen anderen Reisestativen offenbar aus Platzgründen so sinnlos platziert, dass es konsequenter ist, sie ganz wegzulassen), hat dafür aber eine pfiffige Vorspann-Funktion (Friktionskontrolle). Diese ist im angenehm großen Fixierungsknopf der Kugel untergebracht und ermöglicht dem Fotografen, das Spannverhalten der Kugelfixierung anzupassen. Das Ziel dieser Vorspannung ist es zum einen, dass der die Kamera sich auf dem gelösten Kopf nicht zu leicht bewegen lässt. Zum anderen braucht man zum Festziehen dann nur noch eine halbe Umdrehung, um eine sichere Klemmung zu erreichen. Der Kopf lässt sich um etwa 45 Grad in fast alle Richtungen Neigen. In eine Richtung kann er um bis zu 90 Grad geneigt werden. Auf der Oberseite des Kugelkopfes ist eine Schnellwechseleinrichtung mit automatischer Schnappvorrichtung angebracht. Die dazugehörige neue Schnellwechselplatte (200PL Pro) ist sowohl zur Jahrzehnte bewährten 200PL-Schnellwechselplatte kompatibel, als auch zum Arca Swiss System, das ist wirklich clever gelöst. In die Schnellwechseleinrichtung des Kugelkopfes passen wiederum auch alle anderen Versionen der bekannten 200PL-Schnellwechselplatte (aus Metallguss, die neuere Kunststoff-Version oder auch die Versionen mit Anschlagwinkel). 

  • Bild Der Manfrotto Kopf des hier getesteten Reisestativ-Sets ist unter der Bezeichnung MH494-BH auch separat lieferbar. Mit seiner 40mm-Basis, seinem geringen Gewicht und seiner schlanken Bauweise ist er speziell für Traveller-Stative konstruiert. [Foto: Manfrotto]

    Der Manfrotto Kopf des hier getesteten Reisestativ-Sets ist unter der Bezeichnung MH494-BH auch separat lieferbar. Mit seiner 40mm-Basis, seinem geringen Gewicht und seiner schlanken Bauweise ist er speziell für Traveller-Stative konstruiert. [Foto: Manfrotto]

  • Bild Der im Manfrotto Stativset MKBFRLA4BK-BH enthaltene kompakte Stativkopf MH494-BH (auch separat erhältlich) ist für ein kleines Packmmaß extra so konstruiert, dass sich die drei Stativbeine platzsparend an ihn heranklappen lassen. [Foto: MedaNord]

    Der im Manfrotto Stativset MKBFRLA4BK-BH enthaltene kompakte Stativkopf MH494-BH (auch separat erhältlich) ist für ein kleines Packmmaß extra so konstruiert, dass sich die drei Stativbeine platzsparend an ihn heranklappen lassen. [Foto: MedaNord]

Der Kugelkopf 494 Mini wiegt 324 Gramm und die Schnellwechselplatte 200PL Pro bringt es auf leichte 39 Gramm und ist mit einem 1/4"-Gewindebolzen zur Kamerabefestigung ausgestattet. Dieser kann mit einem mitgelieferten Überwurfgewinde auf 3/8"-erweitert werden. Der Kopf ist sehr pfiffig auf ein geringes Gewicht und besonders geringes Packmaß konstruiert. zwei Ecken der Schnellwechseleinrichtung sind ausgespart, sodass dort die angeklappten Stativbeine hineingreifen können, sofern die Halterung beim Zusammenfalten des Stativs richtig liegen (ab besten einfach die Feststellung nicht anziehen, damit Sie den Kopf so hindrehen können, wie es am besten passt). Neben der Schnellwechselplatte gehört auch eine farbenfrohe Tragetasche zum Lieferumfang. Die hochwertige Tasche harmoniert in legerer italienischer sportlicher Eleganz mit den Rallyestreifen, die auf den obersten Beinsegmenten des Stativs zu finden sind. 

Fazit

Das Befree Advanced mit Kugelkopf ist ein hochwertiges Alu-Reisestativ mit geringem Packmaß, angenehmer Arbeitshöhe und hoher Belastbarkeit. Die gut bedienbaren Schnellverschluss-Klemmen sind nachjustierbar. Ganz besonders gefiel uns der im Set enthaltene Kugelkopf MH494-BH, der auf geringes Gewicht und platzsparendes Design hin entwickelt wurde. Der besonders hochwertige Kopf punktet durch eine Justiermöglichkeit des Spannverhaltens und die durchdachte Schnellwechselkonstruktion. Das Stativset hat eine unverbindliche Preisempfehlung von knapp 190 Euro.

Hersteller Manfrotto
Typenbezeichnung MKBFRLA4BK-BH Befree Advanced QPL
Preis (UVP) 188,41 EUR
Belastbarkeit 8,0 kg
Zusammengeschobene Länge 40,0 cm
Größte Arbeitshöhe 151 cm
Niedrigste Arbeitshöhe 40,0 cm
Stativgewicht 1,59 kg
Stativkopf
Stativkopfart Kugelkopf
Schnellwechselplatte ja
Kameramontageschraube 1/4" und 3/8"
Nivellierlibelle nein
Dreibein
Beinmaterial Aluminium
Anzahl der Auszüge 3
Stativkopfgewinde 3/8"
Mittelsäule herausnehmbar ja
Mittelsäule quer einsetzbar nein
Mittelsäule mit Kurbel nein
Länge der Mittelsäule 23,0 cm
Stativfußart Gummifuß

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Vor- und Nachteile der verschiedenen Autofokus-Systeme

Vor- und Nachteile der verschiedenen Autofokus-Systeme

Neben dem Phasenautofokus sowie dem Kontrastautofokus erklärt der Fototipp auch Hybridsysteme mit Vor- und Nachteilen. mehr…

Den richtigen Gewindeadapter (Übergewinde) von 1/4 auf 3/8 Zoll finden

Den richtigen Gewindeadapter (Übergewinde) von 1/4 auf 3/8 Zoll finden

Je nach Anwendungsfall macht es ggf. Sinn einen bestimmten Typ Gewindeadapter für Stativgewinde zu verwenden. mehr…

NIKKOR 100-Wochen-Zusatzgarantie verlängert bis zum 31. März 2018

NIKKOR 100-Wochen-Zusatzgarantie verlängert bis zum 31. März 2018

Sichern sich bis zum 31. März 2018 die Zusatzgarantie von 100 Wochen auf alle NIKKOR-Originalobjektive. mehr…

Foto-Datensicherung in der Cloud mit Amazon Prime

Foto-Datensicherung in der Cloud mit Amazon Prime

Amazon-Prime-Kunden haben einen unbegrenzten Speicher für Fotos; wie das funktioniert haben wir ausprobiert. mehr…

Autoren

Harm-Diercks Gronewold

Harm-Diercks Gronewold, 47, ist gelernter Fotokaufmann und hat etliche Jahre im Fotofachhandel gearbeitet, bevor er 2005 in die digitalkamera.de-Redaktion kam. Seine Schwerpunkte sind die Produktdatenbanken, Bildbearbeitung, Fototipps sowie die Berichterstattung über Software und Zubehör. Er ist es auch, der meistens vor der Kamera in unseren Videos zu sehen ist und die Produkte vorführt.

 

Jan-Markus Rupprecht

Jan-Markus Rupprecht, 53, fotografiert mit Digitalkameras seit 1995, zunächst beruflich für die Technische Dokumentation. Aus Begeisterung für die damals neue Technik gründete er 1997 digitalkamera.de, das Online-Portal zur Digitalfotografie, von dem er bis heute Chefredakteur und Herausgeber ist. 2013 startete er digitalEyes.de als weiteres Online-Magazin, das den Bogen der digitalen Bildaufzeichnung noch weiter spannt.

Stativ-Tests Auswahl

Hersteller
Modell

Kurzbewertung

  • Geringes Packmaß
  • Stabile D-Profil-Rohre
  • Hohe Belastbarkeit
  • Acra Swiss kompatible Schnellwechselplatte
  • Keine Gradeinteilung
  • Keine Nivellierlibelle