13. – 16. Oktober 2022

Wissenswertes zur Photopia 2022 in Hamburg

2022-10-11, aktualisiert 2022-10-12 Am Donnerstag, 13.10.2022, startet mitten in den norddeutschen Herbstferien zum zweiten Mal die "Photopia Hamburg" auf dem Hamburger Messegelände, genauer gesagt in den Hallen A1 und A4 direkt links und rechts des Eingangs Mitte und einem Teil des dahinter liegenden Außengeländes. Die Besucher erwartet ein umfangreiches Fotofestival-Programm aus Messe, Fotoausstellungen, Workshops, Fotospaziergängen und vielem mehr. Ein Tagesticket kostet 25 €.  (Benjamin Kirchheim)

Es gibt auch ein ermäßigtes Tagesticket für 15 €, das Schüler, Studenten und Auszubildende sowie Menschen mit Behinderungen erwerben können. Kinder bis 15 Jahre in Begleitung eines Erwachsenen kommen sogar kostenlos auf die Messe. Zudem werden am Freitag und Samstag Tickets für 35 € inklusive Abendprogramm angeboten. Die Messe ist täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

  • Bild Hallenplan der Photopia 2022. [Foto: Hamburg Messe und Congress]

    Hallenplan der Photopia 2022. [Foto: Hamburg Messe und Congress]

In diesem Jahr gibt es keinen detaillierten Hallenplan mit dem Verzeichnis der einzelnen Messestände, stattdessen gibt es nur einen Plan mit den Themenbereichen für die Fotoausstellungen. Im Ausstellerverzeichnis lässt sich aber nachlesen, auf welchen Ständen die einzelnen Aussteller zu finden sind, auch nach Produkten lässt sich suchen. Wir führen im Folgenden die unserer Meinung nach größten und interessantesten Aussteller auf. Unter den Ausstellern sind auch viele größere Händler zu finden, die dann wiederum Produkte von Herstellern zeigen, die nicht selbst auf der Messe vertreten sind, etwa von Ricoh oder OM System.

Mit 600 Quadratmetern größter Aussteller ist auch im Jahr 2022 Canon. Der Stand 116 befindet sich in der Halle A4 direkt am Haupteingang. In diesem Jahr gibt es jedoch im Gegensatz zu 2021 keine große Neuheit zu sehen. Wer sich für das EOS-R-System interessiert, findet hier aber nicht nur alle Vollformatmodelle, sondern auch die beiden relativ neuen APS-C-Kameras EOS R7 und R10, die wir beide kürzlich getestet haben. Unter anderem bietet Canon Fotowalks mit diesen Kameras für 29 Euro an. Kostenlos sind hingegen zahlreiche Live-Vorträge der Canon Ambassdors auf den beiden Live-Bühnen der Photopia. Zudem finden mehrmals am Tag kostenlose, 15-minütige Mini-Masterclasses auf dem Canon-Stand statt, die die Themen Porträtfotografie, Basketball-Actionfotografie und Streaming abdecken. Weitere Details und Anmeldemöglichkeiten sind in der Pressemitteilung von Canon zu finden.

Fujifilm ist im Jahr 2022 erstmals auf der Photopia Hamburg vertreten. Der Stand 157 befindet sich in der Halle A1. Gezeigt werden nicht nur die neuesten X-System-Kameras, allen voran die nagelneue X-H2, sondern auch die Sofortbildkameras instax und Printing-Systeme, die ausprobiert werden können. Begleitend bietet Fujifilm ein umfangreiches Programm aus Live-Shootings am Messestand, Vorträgen auf den Live-Bühnen und Workshops an. Das gesamte Programm ist auf der Fujifilm-X-Website zu finden.

Nikon (Stand 152) und Sony (Stand 247) sind mit etwas kleineren Messeständen in der Halle A1 gegenüber vom Fujifilm-Stand zu finden. Pressemitteilungen oder Websites zur den Photopia-Aktivitäten liegen uns leider nicht vor. Auf der Photopia Stage in Halle A4, einer der beiden Live-Bühnen der Photopia, konnten wir aber zumindest am Freitag, den 14. Oktober um 14 Uhr einen halbstündigen Vortrag von Kristof Göttling finden, der von seinem Abenteuer mit der Nikon Z 7II durch das wilde Island berichtet. Und hier ist das Programm der zweiten Live-Bühne, der Container Stage in Halle A1, zu finden.

Kleiner Nachtrag vom 12.10. 13 Uhr: Soeben erreicht uns eine Pressemitteilung von Sony, dass live auf dem YouTube-Kanal von Sony Deutschland direkt von der Container Stage gestreamt wird, und zwar sogar passend zur Produktankündigung (siehe weiterführende Links) am Donnerstag um 16 Uhr. Weitere Infos von Sony zur Photopia sind hier zu finden.

Weitere interessante Aussteller in Halle A1 sind Adobe auf dem Stand 231 und direkt daneben Eizo auf dem Stand 231.B. Wer sich also über Bildbearbeitung und ColorEdge-Monitore und Farbmanagement informieren möchte, ist hier richtig.

Auf einer Fotomesse mit Schwerpunkt Fotoausstellungen darf natürlich Leica nicht fehlen, die in der Halle A4 zu finden sind, wo sich auch Canon befindet. Ebenfalls in dieser Halle vertreten ist Panasonic auf dem Stand 131. Wer sich für die praktische Arbeit mit einer S-Systemkamera interessiert, sollte sich am Donnerstag, den 13. Oktober um 13 Uhr an der Photopia Stage einfinden, wo Martin Krolop zeigt, wie man mit der Lumix S5 Charakterporträts aufnimmt. Außerdem gibt es von Martin Krolop zwei Vorträge zum Thema Lichtsetzung auf der Container Stage (Freitag 17 Uhr und Sonntag 12 Uhr). Dabei geht es aber nicht um die Kameras, sondern um Geräte der Marke Godox, die auf dem Stand 250 in der Halle A1 zu finden ist.

Auch die Objektivhersteller Sigma und Tamron sind auf der Photopia mit eigenen Messeständen vertreten. Tamron ist in der Halle A1 auf dem Stand 240 direkt neben Godox zu finden. Tamron bietet auf seinem Messestand einen Objektivverleih und eine eigene Bühne mit umfangreichem Vortragsprogramm. Auch hier ist übrigens wieder Martin Krolop mit von der Partie, der täglich um 14 Uhr einen Vortrag zu Reisezooms hält. Sigma ist auf dem Stand 111 in Halle A4 in direkter Nachbarschaft zu Leica und Canon zu finden. Sigma verrät wie einige andere Hersteller leider nicht, was es konkret zu sehen gibt. Selbstverständlich wird man die zahlreichen Objektive ausprobieren können.

Die Photopia ist aber nicht nur von den großen Herstellern sowie den vielen Ausstellungen geprägt, sondern auch von zahlreichen Zubehöranbietern und Fotohändlern. So sind in der Halle A1 Enjoyyourcamera (Stand 134), BenQ (Stand 140), Profoto (Stand 204), Ilford (Stand 231.A), Calumet (Stand 239), Fidlock (Stand 242), B.I.G. – Brenner Import und Handels GmbH (Stand 248), B+W Filter (Stand 252), Hahnemühle (Stand 253), Kaiser (Stand 259) und CEWE (Stand 260) zu finden. In der Halle A4 befinden sich: Insta360 (Stand 134), FotoProfi (Stand 139), Kodak (Stand 158), DJI (Stand 179), Vanguard (Stand 222), Foto Erhard (Stand 223) und Saal Digital (Stand 230).

digitalkamera.de wird die Photopia Hamburg direkt am übermorgigen Eröffnungstag besuchen und wir melden uns dann direkt von dort mit Fotos und eigenen Eindrücken zurück.

Anmerkung für unsere etwas älteren Leser, von denen digitalkamera.de viele hat, wie wir wissen. Die Photopia Hamburg richtet sich auch 2022 ganz offensichtlich auch oder vielleicht vorrangig an ein jüngeres Publikum. Zumindest die Kommunikation dürfte manchem unserer Leser spanisch vorkommen, tatsächlich ist es aber denglisch. Dass die Eintrittskarten nun Tickets heißen, ist vielleicht vielen bereits geläufig. Orientierung auf der Messe bietet die Location Map 2022, so findet man leicht die Stages mit den prominenten Keynote Speakers, die Creative Content Conference oder den Photo Contest ShareYourVision. Wer mal an die frische Luft möchte oder Hunger hat, geht in die Outdoor Area mit den Food Trucks und dem Basketball Court. Die Beine vertritt man sich am besten bei Fotowalks. Lassen Sie sich davon nicht abschrecken. Fotografie ist für alle und die Photopia ist sicherlich eine lohnenswerte Veranstaltung!

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Was ist Clean HDMI und wofür braucht man das?

Was ist Clean HDMI und wofür braucht man das?

Mit Clean HDMI lassen sich Videos ohne Zeitbegrenzung aufnehmen und Kameras als Webcam oder zum Streaming einsetzen. mehr…

Sitzung oder Schulung als Hybrid-Veranstaltung durchführen

Sitzung oder Schulung als Hybrid-Veranstaltung durchführen

Teilnehmer vor Ort mit extern zugeschalteten Teilnehmern zu verbinden ist gar nicht allzu aufwändig. mehr…

Objektiv-Simulatoren für Brennweiten, Bildwinkel und Schärfebereich

Objektiv-Simulatoren für Brennweiten, Bildwinkel und Schärfebereich

Sich vorzustellen, wie der Bildwinkel einer Brennweite aussieht, ist schwer. Die Lösung: Objektivsimulatoren. mehr…

Papierhintergrund-Anlage einfach gebaut

Papierhintergrund-Anlage einfach gebaut

Aus 2 Rundhölzern, 4 Ösenschrauben und zwei einfachen Leuchtenstativen besteht unsere handliche Hintergrundanlage. mehr…

FOTOPROFI Die News sponsert FOTOPROFI, ein familien­geführter Fachhändler mit 7 Standorten in Baden-Württemberg, einem Webshop und kompetenter Telefonberatung: +49 (0) 7121 768 100.

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach

Autor

Benjamin Kirchheim

Benjamin Kirchheim, 44, schloss 2007 sein Informatikstudium an der Uni Hamburg mit dem Baccalaureus Scientiae ab. Seit 1998 war er journalistisch für verschiedene Atari-Computermagazine tätig und beschäftigt sich seit 2000 mit der Digitalfotografie. Ab 2004 schrieb er zunächst als freier Autor und Tester für digitalkamera.de, bevor er 2007 als fest angestellter Redakteur in die Lübecker Redaktion kam. Seine Schwerpunkte sind die Kameratests, News zu Kameras und Fototipps.