Crowdfunding

Venus Optics startet Kickstarter-Kampagne für Laowa 12 mm f/2.8 Zero-D

2016-08-02 Das chinesische Unternehmen Anhui ChangGeng Optical Technology Company Ltd., auch bekannt als Venus Optics, startete am 30. Juli eine Kickstarter-Kampagne, um die Produktion des unter der Marke Laowa erscheinenden Objektivs 12 mm f/2.8 Zero-D zu finanzieren. Laut Aussage des Herstellers soll das manuelle Objektiv auch an Vollformatkameras nahezu verzeichnungsfreie Ergebnisse liefern und für die Anschlüsse Canon EF-, Nikon F-, Sony FE-, Sony A- und Pentax K erhältlich sein.  (Harm-Diercks Gronewold)

  • Bild Das Laowa 12 mm f/2.8 Zero-D soll trotz Vollformat-Ausleuchtung nahezu verzeichnungsfrei sein. [Foto: Venus Optics]

    Das Laowa 12 mm f/2.8 Zero-D soll trotz Vollformat-Ausleuchtung nahezu verzeichnungsfrei sein. [Foto: Venus Optics]

  • Bild Bei erfolgreicher Kickstarter-Finanzierung soll das Laowa 12 mm f/2.8 Zero-D für die Anschlüsse Canon EF-, Nikon F-, Sony FE-, Sony A- und Pentax K erhältlich sein. [Foto: Venus Optics]

    Bei erfolgreicher Kickstarter-Finanzierung soll das Laowa 12 mm f/2.8 Zero-D für die Anschlüsse Canon EF-, Nikon F-, Sony FE-, Sony A- und Pentax K erhältlich sein. [Foto: Venus Optics]

  • Bild Dieses mit dem Laowa 12 mm f/2.8 Zero-D aufgenommene Beispielbild soll die Verzeichnungsfreiheit des Ultraweitwinkelobjektivs demonstrieren. [Foto: Venus Optics]

    Dieses mit dem Laowa 12 mm f/2.8 Zero-D aufgenommene Beispielbild soll die Verzeichnungsfreiheit des Ultraweitwinkelobjektivs demonstrieren. [Foto: Venus Optics]

Die vorläufigen technischen Daten des Laowa 12 mm f/2.8 Zero-D Objektivs können sich durchaus sehen lassen. Zwar unterstützt das 12 mm f/2.8 Zero-D keine automatischen Betriebsarten und besitzt auch keinen Autofokusmotor, aber Unterstützer der am 30.07.2016 gestarteten Kickstarter-Kampagne haben die Möglichkeit, das Objektiv für den Vorzugspreis von knapp 650 US-Dollar zu erstehen. Wenn das Objektiv in den Handel kommt, soll die unverbindliche Preisempfehlung bei knapp 950 US-Dollar liegen. Ob es das Objektiv offiziell auf den deutschen Markt schafft, wie beispielsweise das Laowa 105 mm F2 (T3.2) STF, ist noch nicht bekannt. Neben den obigen technischen Daten gibt es auch Beispielbilder (siehe weiterführende Links).

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Luminar AI: Das Must-have für bessere Fotos

Luminar AI: Das Must-have für bessere Fotos

Weniger Zeit für die Bildbearbeitung aufbringen und trotzdem atemberaubende Ergebnisse erzielen – mittels KI. mehr…

Testbericht: DxO PhotoLab 4 Elite Edition

Testbericht: DxO PhotoLab 4 Elite Edition

In diesem Test haben wir die Software genau unter die Lupe genommen und zeigen, ob sich ein Update oder Umstieg lohnt. mehr…

Testbericht: Skylum Luminar AI

Testbericht: Skylum Luminar AI

Mit Luminar AI soll die neue Art der Bildbearbeitung vorgestellt werden, wir haben diese Aussage geprüft. mehr…

Digitalen Bilderrahmen übers Internet mit neuen Fotos versorgen

Digitalen Bilderrahmen übers Internet mit neuen Fotos versorgen

Die Fotos können auch auf weit entfernte Bilderrahmen übertragen werden. Die Verwaltung erfolgt komfortabel im Browser. mehr…

Foto Koch Die News sponsert Foto Koch – Ihr Fotopartner mit dem gewissen Etwas! 100 Jahre jung, top modern und mit fairen Preisen.

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach

Autor

Harm-Diercks Gronewold

Harm-Diercks Gronewold, 50, ist gelernter Fotokaufmann und hat etliche Jahre im Fotofachhandel gearbeitet, bevor er 2005 in die digitalkamera.de-Redaktion kam. Seine Schwerpunkte sind die Produktdatenbanken, Bildbearbeitung, Fototipps sowie die Berichterstattung über Software und Zubehör. Er ist es auch, der meistens vor der Kamera in unseren Videos zu sehen ist und die Produkte vorführt.