Funktionserweiterung

R-D1s-Upgrade für Epson R-D1 verfügbar

2006-06-12 Wer bereits im Besitz einer Epson R-D1 ist, braucht sich nicht das kürzlich vorgestellte Nachfolgemodell R-D1s zu kaufen, um von den neu hinzu gekommenen Funktionen zu profitieren. Ein Update der Kamera-Firmware reicht in diesem Falle auch; die entsprechende Firmware mit der Versionsnummer 2.0 steht seit einigen Tagen auf den Kundenseiten von Epson zum Herunterladen und Selbstaufspielen bereit. Das Update kann sich dabei jeder zutrauen, der einen Internet-Zugang hat und in der Lage ist, Anweisungen genau und sorgfältig zu befolgen.  (Yvan Boeres)

Epson R-D1s [Foto: Epson]Über die mit der R-D1s eingeführten Neuerungen hatten wir zwar schon bei deren Vorstellung berichtet (siehe entsprechende digitalkamera.de-Meldung vom 29.05.2006 via den weiterführenden Links), aber hier noch einmal die wichtigsten neuen Funktionen stichpunktartig im "Schnelldurchlauf": verbesserte Lupenfunktion, Änderung der Grundwerte bei den Bildparameter-Voreinstellungen ("Film"-Einstellungen), neue AdobeRGB-Farbraumeinstellung, simultane RAW/JPEG-Aufzeichnung, neue Schnellwiedergabefunktion, Rauschunterdrückung bei längeren Belichtungszeiten möglich, neue Pixelkorrekturfunktion, Print-Image-Matching-III-Unterstützung, Auslösung auch im Wiedergabemodus möglich, verbesserte Weißabgleichautomatik, effektivere Rauschunterdrückung in ISO-1.600-Einstellung, Erhöhung der Bildfolgezahl im Multishot-Modus. Eine ausführlichere Beschreibung der neuen Funktionen findet auch im entsprechenden Service-Bulletin (siehe weiterführende Links) statt.

Die Update-Prozedur erfordert keine besonderen technischen Kenntnisse. Es genügt, die direkt zur Update-Datei führende Verknüpfung (siehe weiterführende Links) aufzurufen; nach erfolgtem Download findet man auf seinem Rechner das selbstausführende Paket mit dem Dateinamen epson11884.exe (bzw. epson11885.dmg bei Macintosh-Rechnern). Die Paketdatei dekomprimiert man durch einen Doppelklick auf das Programmsymbol. Dabei wird ein neuer Ordner namens "Epson" erzeugt, wo man im Unterverzeichnis epson11884_rd1____firmware_update_20 unter anderem die Update-Anleitung im PDF-Format sowie die eigentliche Firmware Datei (R_D1_010214_E.BIN) findet. Letztere kopiert man entweder über ein externes Kartenlaufwerk oder über die Kamera-Computer-Anbindung via USB in das Hauptverzeichnis einer vorzugsweise formatierten Speicherkarte (SD-Card im Falle der R-D1). Nach Einlegen der Speicherkarte schaltet man die Kamera mit gleichzeitig niedergedrückter MENU- und USER-Taste (2. und 5. Taste auf der Tastenleiste neben dem LC-Bildschirm an der Kamerarückseite) ein. Das Update beginnt, sobald der Benutzer sein Okay dazu gibt.

Das erfolgreiche Aufspielen der neuen Firmware kann man danach kontrollieren, indem man bei den Grundeinstellungen die Funktion zur Einstellung der Bildschirmhelligkeit abruft und die ENTER-Taste drückt. Wird unter dem Einstellbalken "R-D1 Ver. 2.0" angezeigt, hat alles richtig geklappt, und die Kamera ist firmwaremäßig auf dem neuesten Stand. Es sei wie immer darauf hingewiesen, dass das Update in Eigenregie ausschließlich auf eigene Verantwortung erfolgt – auch unter Einhaltung der üblichen Vorsichtsmaßnahmen (Update nur im Netzbetrieb oder mit voll geladenem Akku). Eine Unterbrechung der Stromversorgung, z. B. wegen eines erschöpften Akkus, kann im schlimmsten Fall zu einem Totalausfall der Kamera führen, bei dem dann nur noch der Kundenservice des Herstellers als letzte Hoffnung für eine schnelle Kameragenesung bleibt. Wem die ganze Sache zu heikel ist und wer sich nicht traut, diese – nicht ganz risikofreie – Operation selbst durchzuführen, sollte die Firmware nur bei wirklichem Bedarf wechseln oder das Update von einem Händler bzw. von einer Epson-Servicestelle vornehmen lassen.

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Mit dem Elgato Cam Link 4K die eigene Kamera zur Webcam machen

Mit dem Elgato Cam Link 4K die eigene Kamera zur Webcam machen

Wir klären darüber auf, worauf Sie beim Anschluss des Geräts und den Kameraeinstellungen achten sollten. mehr…

Was ist ein lineares DNG?

Was ist ein lineares DNG?

In diesem Tipp erklären wir, was ein lineare DNG vom herkömmlichen DNG unterscheidet und welchen Vorteil es bietet. mehr…

Objektiv-Simulatoren für Brennweiten, Bildwinkel und Schärfebereich

Objektiv-Simulatoren für Brennweiten, Bildwinkel und Schärfebereich

Sich vorzustellen, wie der Bildwinkel einer Brennweite aussieht, ist schwer. Die Lösung: Objektivsimulatoren. mehr…

Fotoprojekt Räucherstäbchen

Fotoprojekt Räucherstäbchen

In diesem Fototipp stellen wir ein Fotoprojekt für schlechtes Wetter vor und legen die Grundlage für Experimente. mehr…

FOTOPROFI
Die News sponsert FOTOPROFI, ein familien­geführter Fachhändler mit 7 Standorten in Baden-Württemberg, einem Webshop und kompetenter Telefonberatung: +49 (0) 7121 768 100.

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach