Meldungen

4 Ergebnisse
News als RSS Feed

Buchtipp

Hans van Ommeren, "FineArt Printing "

2007-05-21 "FineArt Printing" von Hans van Ommeren, erschienen im mitp-Verlag, bietet praxisnahe Tipps für einen gut funktionierenden Druckworkflow mit Epson-Druckern. Das Lehrbuch im praktischen Ringbuchformat umfasst etwas mehr als 180 Seiten, auf denen zu einem großen Teil wunderschöne Fotografien aus dem Portfolio des Autors und einigen seiner Kollegen zu sehen sind.
Der peppige und dennoch sachlich strukturierte Inhalt beschäftigt sich mit den richtigen Farbeinstellungen, der Installation von Druckertreibern, Farbmanagement (auch des Monitors), es werden Grundlagen des Proof-Printings erläutert und mit eigenen sowie Epson-Profilen gearbeitet. Besonders interessant sind auch die Kapitel rund um Schwarzweißdrucke. Hier erwarten den Leser viele Tipps zur optimalen Umwandlung in s/w-Bilder. Vorher-Nachher-Bilder dokumentieren die jeweiligen Arbeitsschritte in Photoshop CS. Genaue Werte zeigen an, wie man im Kanalmixer verschiedene Filter simulieren kann. Auch werden einige auf dem Markt erhältliche Künstlerpapiere und Tinten kurz erwähnt. Im Anschluss an dieses Kapitel sind Schwarzweiß-Fotografien von van Ommeren gesetzt, die ein weiteres Mal eindrucksvoll zeigen, welche Wirkung gerade monochrome Aufnahmen haben können. Im zweiten Teil des Buches geht es eher um die Präsentation der Bilder; der Autor ermutigt dazu, an einem eigenen Stil zu arbeiten, er zeigt, wie man ein Foto auf eine Leinwand zieht, stellt Webseiten vor und gibt Ratschläge, wie man sich und seine Fotos am geschicktesten verkauft. Zu guter Letzt werden noch kurze Einblicke in Digigraphie, die Epson Kameras R-D1 und R-D1s, Raw-Workflow und die Arbeit mit Aperture und Lightroom gegeben. Das Buch ist zum Preis von 36,95 EUR im Buchhandel oder bei digitalkamera.de zu haben. Weitere Informationen über den weiterführenden Link.
  (Kirsten Hudelist)

Weiterführende Links

Vorderseite von "Epson Fine Art Printing" [Foto: Foto: MediaNord]

Funktionserweiterung

R-D1s-Upgrade für Epson R-D1 verfügbar

2006-06-12 Wer bereits im Besitz einer Epson R-D1 ist, braucht sich nicht das kürzlich vorgestellte Nachfolgemodell R-D1s zu kaufen, um von den neu hinzu gekommenen Funktionen zu profitieren. Ein Update der Kamera-Firmware reicht in diesem Falle auch; die entsprechende Firmware mit der Versionsnummer 2.0 steht seit einigen Tagen auf den Kundenseiten von Epson zum Herunterladen und Selbstaufspielen bereit. Das Update kann sich dabei jeder zutrauen, der einen Internet-Zugang hat und in der Lage ist, Anweisungen genau und sorgfältig zu befolgen. mehr … 


Digitalkamera Epson R-D1 [Foto: Epson Japan]

Deutschland-"Launch"

Epson Deutschland gibt lokale Markteinführung der R-D1s bekannt

2006-05-29 Zwei Monate nachdem Epson Japan mit der R-D1s eine verbesserte Version seiner digitalen Messsucherkamera R-D1 vorgestellt hat, folgt die deutsche Niederlassung mit einer entsprechenden Ankündigung. Damit ist jetzt faktisch bestätigt, dass die R-D1s auch auf dem hiesigen Markt eingeführt wird. Der Verkaufsstart für die neue Kamera findet übernächsten Monat (Juli 2006) statt; für das in mehreren Punkten überarbeitete Modell verlangt Epson rund 2.000 EUR. Welches diese Punkte im Detail sind, lässt sich – nebst Kurzvorstellung der R-D1(s) – in folgender Meldung nachlesen. mehr … 


Epson R-D1s [Foto: Epson Deutschland]

Modell-Aufstockung

Erweiterte Raw-Datenunterstützung in Photoshop Elements und CS2

2006-05-09 Die Adobe Systems GmbH hat die sofortige Verfügbarkeit
des neuen Camera Raw 3.4 Plug-in für Photoshop CS2 angekündigt. Das kostenlose Software-Tool erweitert die Unterstützung von Rohdaten in Photoshop CS 2 um acht zusätzliche Kameramodelle. Im Einzelnen handelt es sich dabei um die zusätzlich aufgenommenen Kameramodelle Canon EOS 30D, Epson R-D1s, Leaf Aptus 65 und Aptus 75, Olympus E-330 und SP-320, Pentax *ist DL2 sowie Samsung GX-1S. Diese acht Modelle sind nunmehr auch in Adobes DNG-Konverter enthalten. Damit unterstützen beide Tools jetzt mehr als 120 Kameramodelle unterschiedlicher Hersteller und ermöglichen damit die Bearbeitung von deren Raw-Daten, ohne die Bildqualität zu verringern. Das neue Adobe Camera Raw 3.4 Plug-in wird von Adobe Photoshop CS2, Photoshop Elements 3.0 und Photoshop Elements 4.0 unterstützt und steht ab sofort kostenlos unter dem unten aufgeführten Link zum Download bereit.
  (Jan-Gert Hagemeyer)

Weiterführender Link

Adobe Logo [Foto: Adobe Systems Inc.]
Weitere anzeigen

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach