Von Outdoor bis Superzoom

Olympus stellt VG-130, TG-310, SP-610 UZ und VR-310 vor

2011-01-06 Allrounder, Outdoor-Kamera, Superzoom und superkompaktes Fliegengewicht – bei Olympus ist in der günstigeren Preisklasse für jeden etwas dabei. Die VG-130 tritt mit 14 Megapixeln Auflösung, Digital Image Stabilisation, einem 5fachen Weitwinkelzoom und einem 3-Zoll-LC-Display mit 230.400 Bildpunkten als Allrounder für jede Situation auf. Features wie Wasserdichtheit bis drei Meter Tiefe, stoßfest bis 1,5 Meter Höhe und frostsicher bis minus zehn Grad Celsius lassen die TG-310 in die Fußstapfen von Mju Tough und Konsorten treten. Die Superzoomklasse SP ergänzt Olympus mit der 22fach-Zoomkamera SP-610 UZ. Sie deckt eine Brennweite von 28 bis 616 mm ab. Ein schlankes Gehäuse gepaart mit einer besonderen Optikkonstruktion für das 10fach zoomende Objektiv machen die VR-310 besonders leicht und kompakt.  (Daniela Schmid)

Das 5fache Zoomobjektiv der Olympus VG-130 deckt eine Brennweite von 26 bis Olympus VG-130 pink	 [Foto: Olympus]130 mm ab. Zur weiteren Ausstattung gehört die HD-Videofunktion, die Filme mit 720p auf die Speicherkarte bannt. AF-Tracking, i-Auto und sieben Magic-Filter gehören ebenfalls zum Programm. Die Magic-Filter setzt Olympus in allen vier neuen Modellen ein. Damit lassen sich kreative Effekte zaubern. Im Fall der VG-130 sind das Punk, Pop Art, Lochkamera, Skizze, Fish-Eye, Weichzeichner und Glitzermodus. Auch die erweiterte Gesichtserkennung wird angeboten. Die VG-130 soll 110 EUR kosten und ab Mitte Januar 2011 erhältlich sein.

Ein toughes Auftreten besitzt die 14-Megapixel-Kamera TG-310. Als Outdoor-Kamera ist sie wasserfest bis drei Meter Tauchtiefe, stoßfest und frostsicher. Gesichert wird die TG-310 u. a. durch einen doppelten Verschlussmechanismus für Anschlüsse sowie Akku- und Kartenfach. Das 3,6fache Weitwinkelzoom (28-102 mm) wird zusätzlich durch einen Schutzschieber aus Hartglas geschützt. Olympus TG-310 blau [Foto: Olympus]Neben acht Magic Filtern steht der neue 3D-Fotomodus zur Verfügung, der den Bildern mehr Tiefe verleiht. Die Dual Image Stabilisation, die zum einen mechanisch Kamerabewegungen per Sensorshift ausgleicht und zum anderen mit hohen ISO-Werten gegensteuert, sorgen für entsprechend scharfe Bilder bei widrigen Lichtverhältnissen. Zur weiteren Ausstattung gehören ein 2,7 Zoll großes Display, Gesichtserkennung, i-Auto und AF-Tracking. Eine HDMI-Schnittstelle bereichert die HD-Videofunktion und sorgt für einen entsprechenden Anschluss an ein HD-TV-Gerät. Die TG-310 ist SDHC- und SDXC-kompatibel und kann mit Eye-Fi-Karten betrieben werden. So können Bilder von der Karte direkt auf entsprechende Websites oder einen Computer geladen werden. Die Outdoor-Kamera TG-310 soll 200 EUR kosten. Sie wird ab Februar in den Farben Silber, Blau, Rot, Weiß und Olympus SP-610 UZ [Foto: Olympus]Orange zur Verfügung stehen.

Olympus Ultrazoom-Familie bekommt mit der SP-610 UZ Zuwachs. Das 22fache Zoom wird durch die Dual Image Stabilisation ergänzt. Das 3-Zoll-Display der löst 230.000 Bildpunkte auf, der Sensor der Kamera 14 Megapixel. Auch die SP-610 UZ verfügt über den neuen 3D-Modus und kann mit Eye-Fi-Speicherkarten betrieben werden. Dazu kommen acht Magic-Filter, eine Haustier- sowie eine erweiterte Gesichtserkennung, i-Auto, Schattenaufhellung, AF-Tracking und ein HD-Videomodus. Die SP-610 UZ gibt es in Schwarz für 200 EUR. Sie ist ab Februar 2011 im Handel.

Mit einer Brennweite von 24 bis 240 mm ist die VR-310 ebenfalls sehr zoomstark. An der Optik hat Olympus so lange gebastelt, bis sie in ein 19,3 mm schlankes Gehäuse gepasst hat. Die Olympus VR-310 schwarz [Foto: Olympus]VR-310 ist damit sehr klein und leicht. Mit ihrer Auflösung von 14 Megapixeln, Dual Image Stabilisation und der intelligenten Automatik iAuto soll sie entsprechend hochwertige Bildergebnisse liefern. Auch hier hat Olympus die Ausstattung mit Magic-Filtern, HD-Video, Schattenaufhellung und AF-Tracking ergänzt. Das Fokussieren gelingt bei letzterer Funktion sogar dann, wenn das Motiv sich kurzzeitig aus dem Bild bewegt und dann wieder auftaucht. Betrachtet werden können die Motive und Bildergebnisse über ein drei Zoll großes LC-Display. Die VR-310 gibt es in den Farben Silber, Schwarz, Rot und Violett zum Preis von 150 EUR.

Artikel-Vorschläge der Redaktion

digitalkamera.de veröffentlicht Original-Testaufnahmen von 170 Kameras

digitalkamera.de veröffentlicht Original-Testaufnahmen von 170 Kameras

Eine komplette ISO-Reihe je Kamera, auch im Raw-Format, ermöglicht den direkten Vergleich von Kameras untereinander. mehr…

Testbericht: LG HU80KG/HU80KSW Presto CineBeam Videoprojektor

Testbericht: LG HU80KG/HU80KSW "Presto" CineBeam Videoprojektor

Mit Tragegriff und 6,7 kg Gewicht ist der 2500 Lumen helle 4K-Projektor recht gut an wechselnden Standorten einsetzbar. mehr…

Das große E-Book-Paket Aktfotografie 2019 nur 24,99 statt 108,95 Euro

Das große E-Book-Paket Aktfotografie 2019 nur 24,99 statt 108,95 Euro

Fünf sorgfältig zusammengestellte Fachbücher mit insgesamt 933 Seiten plus 70 Minuten Video-Tutorial. mehr…

Noch bis 15. Dezember beim Black Friday Sale 2019 bis zu 100 € sparen

Noch bis 15. Dezember beim Black Friday Sale 2019 bis zu 100 € sparen

Den neuesten Spyder zur schnellsten, genauesten und einfachsten Monitorkalibrierung gibt es jetzt besonders günstig. mehr…

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach

Autor

Daniela Schmid

Daniela Schmidhat in Augsburg Sprachen studiert, bevor sie nach einem halben Jahr in einer PR-Agentur für IT-Firmen in die Verlagsbranche wechselte. Ab 2004 war sie als festangestellte Redakteurin für die Magazine Computerfoto und digifoto zuständig. Während eines dreijährigen Auslandsaufenthaltes in der Nähe von New York berichtete sie als freie Autorin für digitalkamera.de von der PMA, CES und der PhotoPlus Expo aus Las Vegas und New York und übernahm die Zuständigkeit für die Rubrik Zubehör. Seit 2009 testet sie auch regelmäßig Kameras.