Fotos und HD-Videos

Kodak präsentiert HD-fähige EasyShare V1253, V1233 und Z812 IS

2007-08-31 Auch Kodak lässt sich die diesjährige IFA als Anlass zur Ankündigung neuer Kameras nicht entgehen und stellt drei neue Kompaktmodelle aus der EasyShare-Reihe vor. Highlight der Z812 IS ist ein 12-fach-Zoomobjektiv, das Bildwinkel entsprechend einem Kleinbildobjektiv mit Brennweitenbereich von 36 mm bis 432 mm abdeckt und besonders im Telebereich vom integrierten optischen Bildstabilisator profitiert. Die Vorderkante des Objektivs ziert der traditionsreiche Schriftzug "Schneider Kreuznach".  (Matthias Herrmannstorfer)

Kodak Z812 IS [Foto: Kodak] Des Weiteren verfügt die Kamera über einen Sensor mit 8,2 Millionen Fotozellen, ein 2,5"-Flüssigkristalldisplay mit 230.000 Pixeln sowie einen neuen Bildprozessor zur Bildanalyse und -optimierung. Die Auslöseverzögerung gibt Kodak mit kurzen 0,23 Sekunden an, was in Verbindung mit der automatischen Anpassung der Empfindlichkeit bis ISO 3.200 scharfe Bilder schnell bewegter Motive oder bei schlechten Lichtverhältnissen liefern soll. Gehobenen Ansprüchen soll die manuelle Vorwahl von Zeit und Blende genügen. Wohl eher für Schnappschüsse gedacht ist die automatische Wahl der Motivprogramme, bei Kodak "Smart Scene"-Modus genannt. Dem Trend zu High Definition folgend, bietet die Kamera neben mehreren Auflösungen in 16:9 auch die Möglichkeit, Videos im hochauflösenden HD-Format 720p abzuspeichern. Die EasyShare Z812 IS soll ab September 2007 für 320 EUR erhältlich sein.

Kodak V1253 [Foto: Kodak] Mit der V1233 und V1253 stellt Kodak außerdem zwei flache, nahezu baugleiche Kompaktmodelle mit 12-Megapixeln und 3-fach-Standardzoom vor, die sich nur bezüglich der Größe des LCDs unterscheiden. Gegenüber ihren Vorgängern haben sie lediglich bei der Pixelzahl ein wenig zugelegt. Zeigt die V1233 Bilder auf einem 2,5"-Monitor an, so protzt die C1253 mit einem 3,1" großen Flüssigkristallschirm. Weitere Gemeinsamkeiten sind die automatische Gesichtserkennung zur Optimierung von Fokus und Belichtung und der High-ISO-Verwackelungsschutz. Mit beiden Modellen lassen sich Videos im hochauflösenden Breitbild-Format 720p aufnehmen. Ab September 2007 soll die Kodak EasyShare V1233 für rund 270 EUR, die EasyShare V1253 für knapp 320 EUR in den Händlerregalen stehen.

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Hausmessen und Foto-Tage im Herbst 2019

Hausmessen und Foto-Tage im Herbst 2019

Wir haben zusammengestellt, wo in den nächsten Wochen Hausmessen und ähnliche Veranstaltungen stattfinden. mehr…

digitalkamera.de veröffentlicht Original-Testaufnahmen von 170 Kameras

digitalkamera.de veröffentlicht Original-Testaufnahmen von 170 Kameras

Eine komplette ISO-Reihe je Kamera, auch im Raw-Format, ermöglicht den direkten Vergleich von Kameras untereinander. mehr…

Enträtselt: Der neue Front-End LSI von Sony erklärt

Enträtselt: Der neue Front-End LSI von Sony erklärt

So richtig erklärt hat Sony nicht, was der Front-End LSI besonderes ist. Wir haben bei Sony Europa nachgefragt. mehr…

Testbericht: LG HU80KG/HU80KSW Presto CineBeam Videoprojektor

Testbericht: LG HU80KG/HU80KSW "Presto" CineBeam Videoprojektor

Mit Tragegriff und 6,7 kg Gewicht ist der 2500 Lumen helle 4K-Projektor recht gut an wechselnden Standorten einsetzbar. mehr…

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach