Spiegellose für Profis

Canon kündigt die Entwicklung der Spiegellosen EOS R5 an

2020-02-13 Die Canon EOS R5 soll alles bieten, was sich der Profifotograf von einer spiegellosen Systemkamera erhofft. Zwar ist noch nichts über die Sensorauflösung bekannt, doch Canon lässt es sich nicht nehmen, schon einmal ein paar Ausstattungsmerkmale anzuteasern, die die Kamera mit sich bringen soll, wie beispielsweise die eine 8K Videoauflösung.  (Harm-Diercks Gronewold)

  • Bild Canon EOS R5 Designstudie. [Foto: Canon]

    Canon EOS R5 Designstudie. [Foto: Canon]

Wirklich viel ist noch nicht über die sich in Entwicklung befindliche Canon EOS R5 bekannt und auch Canon hält sich noch recht bedeckt, was den Großteil der Ausstattungsmerkmale angeht. Bekannt ist, dass die Entwicklung Marktanforderungen und Kundenfeedback berücksichtigt. 

So soll die EOS R5 eine konkurrenzlos hohe Geschwindigkeit in Kombination mit einer hohen Auflösung bieten. Hier stehen 20 Bilder pro Sekunde im Raum, die mit elektronischem Verschluss belichtet werden, mit mechanischem Verschluss sollen es bis zu 12 Bilder pro Sekunde sein. Darüber hinaus ist eine 8K-Video-Aufzeichnung geplant und eine beispiellose interne Sensor-Shift-Bildstabilisierung, die mit dem Bildstabilisator im Objektiv zusammenarbeitet. Damit wäre Canon dann nach Panasonic und Olympus sowie Sony, Pentax und Nikon der nächste Hersteller, der ein solches System einsetzt.

Für eine 8K-Videofunktion mit 7.680 x 4.320 Pixeln, auch UHD II genannt, wäre eine 3:2-Sensorauflösung von mindestens 7.680 x 5.120 Pixel (39,3 Megapixel) erforderlich. Für "echtes" 8K in 16:9 oder 17:9 wären es sogar 8.192 Pixel in der Breite, so dass ein 3:2-Sensor mindestens 8.192 x 5.462 Pixel (44,7 Megapixel) auflösen müsste. Bei entsprechendem Raum für eine digitale Bildstabilisierung müsste die Auflösung sogar noch um einige Megapixel darüber liegen.

Zudem wird die EOS R5 zwei Speicherkartensteckplätze besitzen. Welche Technologie diese haben werden, ist allerdings noch nicht bekannt (bei 8K-Video gehen wir mindestens von SDHC/SDXC UHS II aus, wahrscheinlicher aber CFexpress wie in der EOS-1D X Mark III). Bekannt ist hingegen, dass die Kamera Bilddaten sofort an die image.canon-Cloud übertragen können soll. Mit dieser lassen sich die Bilddaten von verschiedenen Anwendern auf anderen Geräten ausgewerten.

Sobald die finalen Daten der EOS R5 bekannt sind, werden wir diese hier auf digitalkamera.de veröffentlichen.

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Das große Paket zur Natur- und Landschaftsfotografie für nur 39,95 €

Das große Paket zur Natur- und Landschaftsfotografie für nur 39,95 €

Vier hochwertige Software-Pakete, 6 Preset-Pakete für HDR & COLOR projects, 5 Fotografie-Ratgeber-Bücher im PDF Format. mehr…

Kaufberatung: Welche Speicherkarte ist die richtige für meine Kamera?

Kaufberatung: Welche Speicherkarte ist die richtige für meine Kamera?

Wir erklären, welcher Speicherkartenstandard und welche Geschwindigkeitsklasse je nach Anwendung gebraucht wird. mehr…

Setze mit dem Tamron 28-200mm F/2.8-5.6 Di III RXD dein Konzept um

Setze mit dem Tamron 28-200mm F/2.8-5.6 Di III RXD dein Konzept um

Der TAMRON Creativity Contest gibt euch die Chance, mit eurem eigenen Shooting-Konzept groß raus zu kommen. mehr…

Wie schraube ich einen Filter richtig auf mein Objektiv?

Wie schraube ich einen Filter richtig auf mein Objektiv?

Dieser Fototipp zeigt, wie Filter auf ein Objektiv geschraubt werden und was zu tun ist, wenn ein Filter mal festsitzt. mehr…

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach

Autor

Harm-Diercks Gronewold

Harm-Diercks Gronewold, 49, ist gelernter Fotokaufmann und hat etliche Jahre im Fotofachhandel gearbeitet, bevor er 2005 in die digitalkamera.de-Redaktion kam. Seine Schwerpunkte sind die Produktdatenbanken, Bildbearbeitung, Fototipps sowie die Berichterstattung über Software und Zubehör. Er ist es auch, der meistens vor der Kamera in unseren Videos zu sehen ist und die Produkte vorführt.