Meldungen

4 Ergebnisse
News als RSS Feed

Alternativangebot erweitert

2008-04-02: Neue Batteriegriffe bei Ansmann für Panasonic und Canon

2008-04-02 Panasonic-Fans wird es freuen: Endlich gibt es auch für die Lumix L10 alternative Energie. Ansmann hat als erster Hersteller einen passenden Batteriegriff entwickelt – nicht einmal Panasonic selbst hat dieses Zubehörteil im Angebot. Der Clou am Ansmann-Griff Pa-L 10pro ist der Vertikalauslöser, den die Schwaben aus Assamstadt integriert haben, obwohl keine Kontakte dafür vorgesehen sind. Ein in den Griff integriertes Auslösekabel kann am normalen Fernauslöseanschluss an der rechten Gehäuseseite gesteckt werden. Bei Nichtgebrauch verschwindet es hinter einer dafür vorgesehenen Klappe. Ein Vertikalauslöser macht auch den Hauptunterschied zwischen dem Battery-Grip C-400pro und dem vor einem guten Jahr erschienenen C-400 für die Canon EOS-Modelle 350D und 400D aus. mehr … 


Ansmann Battery Grip C-400 pro [Foto: Ansmann]

Günstige Alternativenergie

Ansmann Battery Grip C-40 für Canon EOS 40D, 30D und 20D

2007-12-20 Nach den Einsteiger-Modellen Canon EOS 350D und 400D bietet Ansmann jetzt auch für die (Semi-)Profimodelle EOS 40D, 30D und 20D einen Batteriegriff an. Anders als beim Powergrip C-400 für die kleinen Modelle ist der C-40 mit einem Hochformatauslöser plus Funktionsrad für den Zeigefinger und zwei Funktionstasten für den Daumen ausgestattet. Sein Lithium-Ionen-Akku mit einer Kapazität von 3.400 mAh reicht laut Ansmann für rund 1.000 Fotos. Für optimalen Halt hat der Hersteller den Battery Grip C-40 mit einer rutschfesten Belederung versehen. mehr … 


Ansmann Battery Grip C-40 für Canon EOS 40D, 30D und 20D [Foto: Ansmann]

Alternative Energie

Ansmann Battery Grip N-80 pro und N-40 für Nikon

2007-04-02 Nachdem der Ansmann Powergrip C-400 für die Canon EOS 350 oder 400D vom Markt offenbar gut angenommen wurde, legt Ansmann Energy jetzt nach und bietet Besitzern einer Nikon D80 bzw. einer D40 oder D40x Energie in Form eines Batteriegriffes. In diesen sind wie beim Powergrip für Canon Lithium-Ionen-Akkus fest verbaut. Man kann sie daher nicht mit herkömmlichen Mignonzellen Typ AA oder zwei der regulären Kameraakkus EN-EL9 (D40/D40x) oder EN-EL3e (D80) betreiben. Durch die Akkukapazität von 3.600 mAh sind jedoch genauso viele Aufnahmen wie mit dem Nikon Originalgriff MB-D80 möglich. Dieser macht mit zwei parallel geschalteten Akkus EN-EL3e bis zu 5.000 Aufnahmen, 2.500 mit nur einem Akku. Der fest verbaute Ansmann-Akku soll ebenfalls bis zu 5.000 Bilder schaffen. Im Gegensatz zum Canon-Griff hat Ansmann dieses Mal auch einen Hochformat-Auslöser am N-80 eingebaut, was die Handhabung komfortabler macht. Er steht also dem Nikon-Griff bis auf die Vielseitigkeit beim Akku-Einsatz in nichts nach und kostet 150 EUR. Der günstigste Straßenpreis für den Original-Nikongriff MB-D80 liegt (Stand 27.3.2007) bei 105 EUR. Im Lieferumfang ist außerdem ein KFZ-Ladekabel enthalten. Der N-80 wiegt 310 Gramm.

Auf den Hochformat-Auslöser und das Ladekabel hat Ansmann beim 225 Gramm schweren N-40 zugunsten eines günstigeren Preises von 120 EUR verzichtet. Der Lithium-Polymer Akku hat mit 2.200 mAh etwas weniger Leistung als sein großer Bruder, er schafft damit 2.000 Fotos mit einer Ladung. Bei beiden Batteriegriffen ist ein Netzteil im Lieferumfang enthalten, das als direkte Stromversorgung für die Kamera eingesetzt werden kann. Von Nikon ist derzeit noch kein vergleichbarer Griff für die D40/D40x im Angebot. Die beiden Battery Grips von Ansmann sollen ab Ende April 2007 lieferbar sein.
  (Daniela Schmid)

Weiterführende Links

Ansmann Battery Grip N 40 [Foto: Ansmann]

Die Energie im Griff

2006-12-07: Ansmann Powergrip C-400 für Canon EOS 350D/400D

2006-12-07 Ansmann Energy bietet Besitzern einer EOS 350D oder 400D eine Alternative zu Canons Batteriegriff BG-E3 – den Powergrip C-400. In diesem sind Lithium-Ionen-Akkus fest verbaut. Man kann ihn daher nicht mit herkömmlichen Mignonzellen oder zwei der regulären Kameraakkus NB2LH betreiben, dafür bringen die Akkus eine Leistung von 3.600 mAh im Gegensatz zu 720 mAh des NB2LH. Das reicht laut Ansmann für gut 1.000 Fotos mit 50 % Blitzleistung und regelmäßiger Displaynutzung. Der Powergrip wiegt rund 350 g und verfügt über eine Duo-LED-Anzeige, die über den Ladestatus informiert. Während des sechs- bis siebenstündigen Ladevorgangs leuchtet die Anzeige rot. Sie erlischt bei voller Ladung. Bei Drücken des Testknopfes leuchtet die grüne Anzeige, wenn noch mehr als 20 % Energie vorhanden sind; Rot erscheint, wenn der Energiestatus unter 20 % liegt. Der Powergrip wird an der Unterseite des Kameragehäuses angeschraubt. Das Ladegerät zum Batteriegriff ist bei Spannungen von 100 bis 240 V einsetzbar. Der Powergrip C-400 kostet rund 100 EUR.  (Daniela Schmid)


Ansmann Power Grip C-400  [Foto: Ansmann]
Weitere anzeigen

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach