Festbrennweitenklassiker für Leica M

Voigtländer 75 mm F1,9 Ultron VM in zwei Varianten vorgestellt

2023-01-19 Das Voigtländer 75 mm F1,9 Ultron VM für Messsucherkameras mit Leica-M-Bajonett stammt aus der japanischen Edelobjektiv-Schmiede Cosina und basiert auf einem 1950 von Voigtländer vorgestellten Gaußschen Doppelobjektiv. Das 75 mm F1,9 Ultron VM ist wahlweise mit einfacher oder Mehrschichtvergütung der Linsen erhältlich.  (Harm-Diercks Gronewold)

  • Bild Voigtländer 75 mm F1,9 Ultron M.C. VM. [Foto: Voigtländer]

    Voigtländer 75 mm F1,9 Ultron M.C. VM. [Foto: Voigtländer]

  • Bild Voigtländer 75 mm F1,9 Ultron S.C. VM. [Foto: Voigtländer]

    Voigtländer 75 mm F1,9 Ultron S.C. VM. [Foto: Voigtländer]

  • Bild Voigtländer 75 mm F1,9 Ultron VM Linsenaufbau-Diagramm. [Foto: Voigtländer]

    Voigtländer 75 mm F1,9 Ultron VM Linsenaufbau-Diagramm. [Foto: Voigtländer]

Basierte der Klassiker von 1950 noch auf einer Konstruktion mit sechs Linsen in fünf Gruppen, besitzt das 2023er 75 mm F1,9 Ultron VM sieben Linsen, die ebenfalls in fünf Gruppen angeordnet sind. Drei der Linsen bestehen aus Spezialglas mit anomaler Teildispersion. Diese sorgt für eine Reduktion von Farbsäumen und eine hohe Auflösung. Die Blende besitzt zwölf Lamellen und soll damit ein besonders feines Bokeh in Spitzlichtern im unscharfen Bereich vor und hinter der Schärfenebene erzeugen.

Das 75 mm F1,9 Ultron VM ist in den Versionen S.C. und M.C. erhältlich. Während die einfach vergütete S.C.-Variante bewusst streulichtempfindlich ist, damit auftretende Flares und Reflektionen als Stilmittel eingesetzt werden können, ist die M.C.-Version nach modernsten Standards mehrschichtvergütet.

Beide Versionen des Voigtländer 75 mm F1,9 Ultron VM sind ab Ende Februar 2023 für etwa 750 Euro im Fachhandel erhältlich. Zum Lieferumfang gehören ein Metall-Objektivdeckel sowie eine Metall-Streulichtblende. Währen die M.C.-Variante mattschwarz lackiert ist, wurde die S.C.-Variante mit einem leicht glänzenden Lack versehen.

Hersteller Voigtländer
Modell 75 mm F1,9 Ultron VM
Unverbindliche Preisempfehlung 749,00 €
Bajonettanschluss Leica M
Brennweite 75,0 mm
Lichtstärke (größte Blende) F1,9
Kleinste Blendenöffnung F16
KB-Vollformat ja
Linsensystem 7 Linsen in 5 Gruppen
inkl. ED Linse(n)
Anzahl Blendenlamellen 12
Naheinstellgrenze 500 mm
Bildstabilisator vorhanden nein
Autofokus vorhanden nein
Wasser-/Staubschutz nein
Filtergewinde 49 mm
Abmessungen (Durchmesser x Länge) 57 x 54 mm
Objektivgewicht 290 g

Passende Meldungen zu diesem Thema

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Was ist Clean HDMI und wofür braucht man das?

Was ist Clean HDMI und wofür braucht man das?

Mit Clean HDMI lassen sich Videos ohne Zeitbegrenzung aufnehmen und Kameras als Webcam oder zum Streaming einsetzen. mehr…

Kamera-Stromversorgung über Gleichstromkoppler

Kamera-Stromversorgung über Gleichstromkoppler

Akku-Dummies mit Netzteil von Zubehörherstellern können eine wirtschaftliche Lösung für eine Dauerstromversorgung sein. mehr…

Objektiv-Simulatoren für Brennweiten, Bildwinkel und Schärfebereich

Objektiv-Simulatoren für Brennweiten, Bildwinkel und Schärfebereich

Sich vorzustellen, wie der Bildwinkel einer Brennweite aussieht, ist schwer. Die Lösung: Objektivsimulatoren. mehr…

Flatlays selber machen

Flatlays selber machen

In diesem Fototipp erklären wir was ein Flatlay ist und mit welchen einfachen Mitteln man einen fotografieren kann. mehr…

FOTOPROFI Die News sponsert FOTOPROFI, ein familien­geführter Fachhändler mit 7 Standorten in Baden-Württemberg, einem Webshop und kompetenter Telefonberatung: +49 (0) 7121 768 100.

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach

Autor

Harm-Diercks Gronewold

Harm-Diercks Gronewold, 51, ist gelernter Fotokaufmann und hat etliche Jahre im Fotofachhandel gearbeitet, bevor er 2005 in die digitalkamera.de-Redaktion kam. Seine Schwerpunkte sind die Produktdatenbanken, Bildbearbeitung, Fototipps sowie die Berichterstattung über Software und Zubehör. Er ist es auch, der meistens vor der Kamera in unseren Videos zu sehen ist und die Produkte vorführt.