digitalkamera.de-Lesertest-Aktion

Testen Sie den EIZO ColorEdge CS240 Bildbearbeitungs-Monitor

2014-11-03 Den 24-Zoll-Monitor ColorEdge CS240 mit IPS-Panel-Technologie hat EIZO speziell für Fotoenthusiasten und Hobby-Bildbearbeiter konzipiert. Er ist mit allem ausgestattet, was man für eine ernsthaft Bildbearbeitung inklusive Druck benötigt. Dazu gehört vor allem die Möglichkeit der Hardware-Kalibrierung über die 16-Bit-Look-Up-Table (LUT). Mit ihr ist eine 10-Bit-Farbwiedergabe möglich, wodurch der CS240 insgesamt über eine Milliarde Farben differenzieren kann. Fünf digitalkamera.de-Leser können den EIZO ColorEdge CS240 auf Herz und Nieren testen und und und im Gegenzug für ihren Testbericht anschließend behalten.  (Jan-Markus Rupprecht, Public Relations)

  • Bild Der Farbraum des CS240 umfasst deutlich mehr Farben als herkömmliche LCD-Schirme. Fotos die mit Adobe-RGB-Farbraum aufgenommen wurden gibt der nahezu 1:1 wieder. Auch hochgesättigte Farben wie Cyan oder Gelb werden auf dem Bildschirm sichtbar. [Foto: Eizo]

    Der Farbraum des CS240 umfasst deutlich mehr Farben als herkömmliche LCD-Schirme. Fotos die mit Adobe-RGB-Farbraum aufgenommen wurden gibt der nahezu 1:1 wieder. Auch hochgesättigte Farben wie Cyan oder Gelb werden auf dem Bildschirm sichtbar. [Foto: Eizo]

Eine günstige Farbmanagementlösung auf EIZO ColorEdge-Niveau – statt eines herkömmlichen Büromonitors – das ist der Grundgedanke des EIZO ColorEdge CS240. Das neue Monitormodell deckt wichtige Anforderungen an Kalibrierung, Farbraum und Wiedergabequalität ab und passt in nahezu jedes Budget. Es eignet sich insbesondere zum Erstellen, Bearbeiten und Betrachten von Fotos, digitaler Kunst und vielem mehr.

Der Monitor CS240 verfügt über zahlreiche fortschrittliche Leistungsmerkmale anderer ColorEdge-Modelle von EIZO wie einen großen Farbraum und eine Hardwarekalibrierungsfunktion. Darüber hinaus bietet dieses Modell noch weitere Vorteile, die bei Monitoren seiner Preisklasse nicht selbstverständlich sind, z. B. eine fünfjährige Herstellergarantie und eine dedizierte Kalibrierungssoftware, die mit einer Reihe von Kalibrierungsgeräten anderer Anbieter kompatibel ist.

Der neue ColorEdge-Monitor mit IPS-Panel (In-Plane Switching) und einer nativen Auflösung von 1.920 x 1.200 Bildpunkten reproduziert 99 % des Adobe-RGB-Farbraums. Durch diesen Wide Gamut können im RAW-Format aufgenommene Bilder sicher bearbeitet und in AdobeRGB konvertiert werden. Im Adobe RGBFormat aufgenommene Bilder zeigen mit dem CS240 lebendige, satte Farben. Eine LED-Hintergrundbeleuchtung reduziert den Energieverbrauch im normalen Betrieb auf nur 33 Watt, während die integrierte Helligkeitsmodulation für ein flimmerfreies Bild sorgt und dadurch einer Ermüdung der Augen entgegenwirkt.

  • Bild Der FlexStand erlaubt das Drehen und Neigen sowie den Betrieb im Hoch- und Querformat. Die stufenlose Höhenverstellung beginnt ganz unten auf dem Standfuß und hat eine Spanne von 13 Zentimetern. Das garantiert optimale Ergonomie. [Foto: Eizo]

    Der FlexStand erlaubt das Drehen und Neigen sowie den Betrieb im Hoch- und Querformat. Die stufenlose Höhenverstellung beginnt ganz unten auf dem Standfuß und hat eine Spanne von 13 Zentimetern. Das garantiert optimale Ergonomie. [Foto: Eizo]

Der ColorEdge-Monitor CS240 ist mit DisplayPort-, HDMI- und DVI-Eingängen ausgestattet. Dank des DisplayPort-Eingangs bietet der Monitor eine 10-Bit-Darstellung (über eine Milliarde Farben gleichzeitig) auf Grundlage einer 16-Bit-Look-Up-Tabelle. Auch über den HDMI-Eingang ist die Reproduktion von 10 Bit pro Farbkanal möglich. Die DUE-Technologie (Digital Uniformity Equalizer) von EIZO gleicht die für LCD-Displays typischen Helligkeits- und Farbungleichmäßigkeiten aus und sorgt so für homogene Helligkeit und Farbreinheit auf der gesamten Bildschirmfläche.

Für Benutzer, die umfassende Kalibrierungsfunktionen benötigen, ist die Software ColorNavigator von EIZO im Lieferumfang enthalten. Vordefinierte Zielwerte für Fotografie, Druck und Webdesign ermöglichen dem Benutzer eine einfache Kalibrierung des Monitors. Erfahrene Anwender können zudem selbst Zielwerte für Helligkeit, Gammawert und Weißpunkt festlegen, sowie kalibrieren und ein ICC-Profil erstellen. ColorNavigator bietet zahlreiche Zusatzfunktionen, z. B. das Messen des Weißtons des zu bedruckenden Papiers, was eine präzisere Farbabstimmung zwischen Monitorbild und Ausdruck ermöglicht.

  • Bild Display Port-, HDMI- und DVI-D-Eingänge erlauben den Anschluss von bis zu drei Rechnern gleichzeitig. Die Umschaltung erfolgt automatisch oder auf Wunsch manuell. Ein integrierter USB-Hub ermöglicht den Anschluss von Peripherie. [Foto: Eizo]

    Display Port-, HDMI- und DVI-D-Eingänge erlauben den Anschluss von bis zu drei Rechnern gleichzeitig. Die Umschaltung erfolgt automatisch oder auf Wunsch manuell. Ein integrierter USB-Hub ermöglicht den Anschluss von Peripherie. [Foto: Eizo]

EIZO ColorNavigator unterstützt eine Vielzahl von Kalibrierungsgeräten von X-Rite, DataColor und weiterer Hersteller und läuft sowohl mit Macintosh- als auch mit Windows- Betriebssystemen. Kostenlose Updates für ColorNavigator sind unter www.eizo.com verfügbar. Für den ColorEdge CS240 gilt eine fünfjährige Herstellergarantie, die auch das LCD-Panel umfasst. Mit der umfangreichen Garantieverpflichtung hebt sich der Monitor um zwei bis drei Jahre von der Konkurrenz ab. Die damit einhergehende lange Lebensdauer verschafft ein noch attraktiveres Preis- Leistungsverhältnis. Der ColorEdge CS240 ist seit Oktober 2014 zum Preis von 699,– Euro (UVP) erhältlich. Ein Messgerät für die Kalibrierung und eine Lichtschutzhaube zum Schutz vor Umgebungslicht ist von EIZO optional erhältlich.

Jetzt als Tester bewerben!

Fünf digitalkamera.de-Leser haben jetzt die Möglichkeit den EIZO ColorEdge CS240 ausgiebig selbst zu testen. Im Gegenzug für einen ehrlich ausgefüllten Test-Fragebogen, ein Foto vom Tester mit dem Monitor und einen Testbericht, den wir in Auszügen auf digitalkamera.de (zusammen mit dem Foto) veröffentlichen, können sie den Monitor nach Abschluss des Tests behalten. Wir suchen fünf Tester mit möglichst unterschiedlichem Kenntnisstand und unterschiedlicher Ausrüstung (PC/Mac und Farbkalibierungs-Tool). Die Auswahl der Tester erfolgt im Bewerbungsverfahren durch die digitalkamera.de und EIZO. Bei Interesse an einer Teilnahme schreiben Sie bitte eine E-Mail mit dem Betreff "EIZO ColorEdge CS240 Leser-Test" an redaktion@medianord.de. Beantworten Sie uns darin bitte folgende Fragen:

  1. Welche Kamera besitzen Sie?
  2. Welchen Rechner (PC/Mac, stationär/mobil) verwenden Sie für die Bildbearbeitung?
  3. Welche Peripheriegeräte verwenden Sie in Ihrem Workflow (z. B. Tablet, Kalibrierungstool, Proofgerät, Monitor etc.)?
  4. Betreiben Sie Farbmanagement?
  5. Für welchen Zweck fotografieren Sie bzw. betreiben Sie Bildbearbeitung  (Online, Print; Hobby, Lebensunterhalt etc.)?
  6. Wie würden Sie Ihren Kenntnisstand einschätzen (Einsteiger, Fortgeschrittener, Profi)?
  7. Wohin soll der Monitor verschickt werden (Versandadresse)?

Die Bewerbungsfrist läuft bis 16. November. Danach wählen wir und EIZO die fünf Tester aus und versenden bis Ende November die Monitore. Die Tester haben dann den ganzen Dezember über Zeit, den EIZO ColorEdge CS240 auszuprobieren. Bis 2. Januar 2015 benötigen wir die ausgefüllten Test-Fragebögen und den schriftlichen Testbericht (ca. 1 DIN-A-Seite) per E-Mail an die digitalkamera.de-Redaktion. Im Januar erfolgt dann die Auswertung und die Veröffentlichung der Testergebnisse auf digitalkamera.de.

Produktvideo

Das Video demonstriert alle wesentlichen Vorteile des neuen Eizo ColorEdge CS240. Mit seinen speziell auf Fotoenthusiasten und Hobby-Bildbearbeiter ausgerichteten Eigenschaften stellt damit herkömmliche Büromonitore in den Schatten.

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Kaufberatung spiegellose Systemkameras um neue Kameras ergänzt

"Kaufberatung spiegellose Systemkameras" um neue Kameras ergänzt

Unser Kaufberatungs-E-Book haben wir um die kürzlich vorgestellten Neuheiten von Canon, Fujifilm und Olympus ergänzt. mehr…

NIKKOR 100-Wochen-Zusatzgarantie verlängert bis zum 31. März 2018

NIKKOR 100-Wochen-Zusatzgarantie verlängert bis zum 31. März 2018

Sichern sich bis zum 31. März 2018 die Zusatzgarantie von 100 Wochen auf alle NIKKOR-Originalobjektive. mehr…

Nach rechts belichten oder „Expose To The Right“

Nach rechts belichten oder „Expose To The Right“

Mit „Expose To The Right“ verbessern Sie die Tiefenzeichnung in Fotos. digitalkamera.de zeigt, wie’s funktioniert. mehr…

Überarbeitete Ausgabe der Kaufberatung Outdoor-Kameras erschienen

Überarbeitete Ausgabe der "Kaufberatung Outdoor-Kameras" erschienen

Dank zweier Neuerscheinungen hat unser im Mai 2017 veröffentlichtes E-Book schon eine überarbeitete Neuausgabe verdient. mehr…

Autor

Jan-Markus Rupprecht

Jan-Markus Rupprecht, 52, fotografiert mit Digitalkameras seit 1995, zunächst beruflich für die Technische Dokumentation. Aus Begeisterung für die damals neue Technik gründete er 1997 digitalkamera.de, das Online-Portal zur Digitalfotografie, von dem er bis heute Chefredakteur und Herausgeber ist. 2013 startete er digitalEyes.de als weiteres Online-Magazin, das den Bogen der digitalen Bildaufzeichnung noch weiter spannt.