Bunt statt Grau

Samsung stellt preisgünstige Digitalkameras S760 und S860 vor

2007-12-04 Zur Vorweihnachtszeit stellt Samsung zwar zwei preisgünstige Digitalkameramodelle vor, bringt sie aber nicht rechtzeitig zum Fest auf den Markt. Die S760 und S860 unterscheiden sich kaum, kommen im gleichen Gehäuse und mit fast identischen Eckdaten daher. Auch die Farbgebung ist zwillingsähnlich – es gibt die Kameras in Pink und Blau oder auch etwas klassischer in Schwarz und Silber. Beide Modelle sind mit einem optischen Dreifachzoom ausgestattet, und sie lösen sieben (S760) bzw. acht (S860) Megapixel auf.  (Benjamin Kirchheim)

Samsung S860 [Foto: Samsung] Dem günstigen Preis (130 bzw. 150 EUR) entsprechend sind die Kameras eher spartanisch ausgestattet. Trotzdem sollen sie alles bieten, was man zum Fotografieren braucht. Dazu gehört neben der Programmautomatik und zehn Motivprogrammen auch ein manueller Belichtungsmodus. Bei der Fokussierung wird der Anwender bei beiden Kameras durch eine Gesichtserkennung unterstützt. Gegen Verwackelungen setzt Samsung sein selbst entwickeltes ASR-System ein, das eine verrauschte, aber kurze Belichtung mit einer langen, rauscharmen kombiniert. Das ist nichts mehr als ein Griff in die Softwaretrickkiste, eine echte Bildstabilisierung ersetzt ASR nicht. Der optische Zoom reicht bei den beiden Kameras von 38 bis 114 mm entsprechend Kleinbild, wobei im Weitwinkel eine maximale Lichtstärke von F2,8 erreicht wird, die am Teleende auf F5,8 abfällt – hinzu gesellt sich ein digitales 5-fach-Zoom.

Ebenfalls identisch ist beiden der 2,4 Zoll große und 230.000 Bildpunkte auflösende TFT-Monitor an der Kamerarückseite, der auch als Sucher dient. Einen optischen Sucher hingegen haben die Kameras nicht. Der günstige Preis (die S760 soll ca. 130 EUR kosten, die S860 ist für 20 EUR mehr zu haben) hat aber auch einen Vorteil für Fans von AA-Batterien bzw. -Akkus, denn davon passen zwei Stück in die Kamera. Man wird also auch in der berühmten "Pampa" Nachschub für die Stromversorgung auftreiben können. Sogar SDHC-Karten schlucken beide Kameras, die ab Januar 2008 im Handel erhältlich sein sollen.

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Das große E-Book-Paket Aktfotografie 2019 nur 24,99 statt 108,95 Euro

Das große E-Book-Paket Aktfotografie 2019 nur 24,99 statt 108,95 Euro

Fünf sorgfältig zusammengestellte Fachbücher mit insgesamt 933 Seiten plus 70 Minuten Video-Tutorial. mehr…

Enträtselt: Der neue Front-End LSI von Sony erklärt

Enträtselt: Der neue Front-End LSI von Sony erklärt

So richtig erklärt hat Sony nicht, was der Front-End LSI besonderes ist. Wir haben bei Sony Europa nachgefragt. mehr…

Falkemedia DigitalPhoto Sonderheft-Bundle 2019

Falkemedia DigitalPhoto Sonderheft-Bundle 2019

Mit dieser E-Paper-Zusammenstellung erhält der Leser geballtes Wissen rund um die Foto- und Bildbearbeitungspraxis. mehr…

digitalkamera.de veröffentlicht Original-Testaufnahmen von 170 Kameras

digitalkamera.de veröffentlicht Original-Testaufnahmen von 170 Kameras

Eine komplette ISO-Reihe je Kamera, auch im Raw-Format, ermöglicht den direkten Vergleich von Kameras untereinander. mehr…

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach

Autor

Benjamin Kirchheim

Benjamin Kirchheim, 41, schloss 2007 sein Informatikstudium an der Uni Hamburg mit dem Baccalaureus Scientiae ab. Seit 1998 war er journalistisch für verschiedene Atari-Computermagazine tätig und beschäftigt sich seit 2000 mit der Digitalfotografie. Ab 2004 schrieb er zunächst als freier Autor und Tester für digitalkamera.de, bevor er 2007 als fest angestellter Redakteur in die Lübecker Redaktion kam. Seine Schwerpunkte sind die Kameratests, News zu Kameras und Fototipps.