Hochlichtstarkes Micro-Four-Thirds-Telezoom

Panasonic Leica DG Vario-Summilux 25-50 mm F1.7 Asph vorgestellt

2021-07-08 Nur sechs Wochen nach der Entwicklungsankündigung präsentiert Panasonic bereits das fertige Micro-Four-Thirds-Objektiv Leica DG Vario-Summilux 25-50 mm F1.7 Asph, das noch im Spätsommer 2021 auf den Markt kommen soll. Es ist das erste Telezoom (50-100 Millimeter entsprechend Kleinbild) mit einer durchgehenden Lichtstärke von F1,7 und ergänzt das bereits erhältliche Leica DG Vario-Summilux 10-25 mm 1.7 perfekt nach oben. Nicht nur die Bildanmutung soll identisch sein, auch das Design und die Größe sind nahezu identisch, so dass sich die beiden Objektive nahtlos wechseln lassen.  (Benjamin Kirchheim)

Dabei soll das Panasonic Leica DG Vario-Summilux 25-50 mm F1.7 Asph den strengen optischen Standards von Leica genügen. Dafür kommen 16 Linsen zum Einsatz, die in elf Gruppen angeordnet sind. Eine asphärische, eine UHR- und drei ED-Linsen sollen optische Fehler auf ein Minimum reduzieren und für eine hohe Auflösung von der Bildmitte bis zum Bildrand über den gesamten Fokus- und Brennweitenbereich sorgen. Durch das optische Design will Panasonic zudem eine außergewöhnliche baryzentrische Stabilität erreicht haben, was bedeutet, dass Bildverschiebungen beim Zoomen minimiert wurden.

Der Fokusbereich beginnt bei kürzester Brennweite bei 28 Zentimetern, was identisch zum 10-25 mm F1.7 ist. Beim Zoomen steigt die Naheinstellgrenze minimal auf 31 Zentimeter. Bei maximalem Zoom wird die stärkste Vergrößerung mit einem Abbildungsmaßstab von 1:4,8 erreicht. Dank der Fokus-Clutch kann durch Zurückziehen des Fokusrings auf manuellen Fokus umgeschaltet werden. Zudem arbeitet der elektronische Fokusring wahlweise linear oder nicht-linear, sofern die Kamera eine Entsprechende Einstellung erlaubt, wie etwa die GH5 II. Das Fokusatmen will Panasonic auf ein quasi nicht mehr vorhandenes Minimum reduziert haben. Der unhörbare Linear-Fokusmotor wird 240 Mal pro Sekunde von der Kamera angesteuert und soll dadurch sehr schnell und präzise arbeiten.

Das Panasonic Leica DG Vario-Summilux 25-50 mm F1.7 Asph soll aber nicht nur von der Brennweite perfekt an das 10-25 mm F1.7 anschließen, sondern auch von der Bildqualität und Bildanmutung. Dazu gehört das Bokeh, wobei die Blende aus neun Lamellen besteht. Stellt man beide Objektive auf 25 Millimeter und fokussiert sie identisch, soll zwischen den Bildern kein Unterschied sichtbar sein. Beide Objektive besitzen einen stufenlosen Blendenring, nur die Automatikstellung rastet ein.

Auch beim Gehäuse passen die Objektive perfekt zueinander. Beide besitzen identisch positionierte und dimensionierte Bedienelemente, das Filtergewinde beträgt jeweils 77 Millimeter. Der Durchmesser der Objektive ist mit 87,6 Millimetern ebenfalls identisch. Minimale Unterschiede gibt es bei der Länge, denn das Panasonic Leica DG Vario-Summilux 25-50 mm F1.7 Asph ist mit 127,6 Millimetern exakt 0,4 Millimeter kürzer als das 10-25 mm F1.7. Außerdem liegt sein Gewicht mit 654 Gramm leicht unter den 690 Gramm des 10-25. Der Schwerpunkt beider Objektive soll aber identisch sein. Dadurch ist der Austausch in Unterwassergehäusen oder in Kamera-Riggs problemlos möglich.

Das Gehäuse des Panasonic Leica DG Vario-Summilux 25-50 mm F1.7 Asph besteht größtenteils aus Metall, nur der ausfahrende Tubus ist aus Kunststoff gefertigt. Zahlreiche Dichtungen sorgen für einen Spritzwasser- und Staubschutz. Panasonic garantiert zudem bei Frost bis -10 °C eine einwandfreie Funktion des Objektivs.

Ab August 2021 soll das Panasonic Leica DG Vario-Summilux 25-50 mm F1.7 Asph zu einem Preis von knapp 2.000 Euro erhältlich sein. Zum Lieferumfang gehören neben den obligatorischen Deckeln auch eine passende Streulichtblende und ein Objektivbeutel.

Hersteller Panasonic
Modell Leica DG Vario-Summilux 25-50 mm 1.7 Asph (H-X2550)
Unverbindliche Preisempfehlung 1.999,00 €
Bajonett Micro Four Thirds
Brennweitenbereich 25-50 mm
Lichtstärke (größte Blende) F1,7 (durchgängig)
Kleinste Blendenöffnung F16
Linsensystem 16 Linsen in 11 Gruppen
inkl. ED und asphärische Linsen
KB-Vollformat nicht relevant
Anzahl Blendenlamellen 9
Naheinstellgrenze 280 mm
Bildstabilisator vorhanden nein
Autofokus vorhanden ja
Wasser-/Staubschutz ja
Filtergewinde 77 mm
Abmessungen (Durchmesser x Länge) 88 x 128 mm
Objektivgewicht 654 g

Passende Meldungen zu diesem Thema

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Objektiv konfigurieren und steuern mit TAMRON Lens Utility Mobile

Objektiv konfigurieren und steuern mit TAMRON Lens Utility Mobile

Objektiv-Funktionen lassen sich einfach mit dem Smartphone über die Tamron Lens Utility Mobile-App anpassen. mehr…

Vintage-Objektive – 6. aktualisierte Auflage als PDF erhältlich

"Vintage-Objektive – 6. aktualisierte Auflage" als PDF erhältlich

In diesem Buch lernt der Leser die Vor- und Nachteile beim Einsatz alter Objektive an modernen Digitalkameras kennen. mehr…

Markt+Technik E-Books drastisch im Preis reduziert

Markt+Technik E-Books drastisch im Preis reduziert

Kamerabücher und Bücher zu Bildbearbeitung und allgemeinen Fotothemen gibt es schon ab 3,99 € zum Herunterladen. mehr…

Fotokurs-Schulungsvideos zum halben Preis

Fotokurs-Schulungsvideos zum halben Preis

Einsteiger- und Fortgeschrittenenseminare für Canon, Fujifilm, Nikon, Olympus, Panasonic und Sony mit Uli Soja. mehr…

FOTOPROFI Die News sponsert FOTOPROFI, ein familien­geführter Fachhändler mit 9 Standorten in Baden-Württemberg, hochwertiger Bildmanufaktur, umfangreichem Webshop und kompetenter Telefonberatung: +49 (0) 7121 768 100.

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach

Autor

Benjamin Kirchheim

Benjamin Kirchheim, 45, schloss 2007 sein Informatikstudium an der Uni Hamburg mit dem Baccalaureus Scientiae ab. Seit 1998 war er journalistisch für verschiedene Atari-Computermagazine tätig und beschäftigt sich seit 2000 mit der Digitalfotografie. Ab 2004 schrieb er zunächst als freier Autor und Tester für digitalkamera.de, bevor er 2007 als fest angestellter Redakteur in die Lübecker Redaktion kam. Seine Schwerpunkte sind die Kameratests, News zu Kameras und Fototipps.