Lichtstarkes Normalobjektiv

OM System M.Zuiko Digital 20 mm 1.4 ED Pro präsentiert

2021-11-04 Das OM System M.Zuiko Digital 20 mm 1.4 ED Pro ist das erste F1,4 lichtstarke Objektiv von ehemals Olympus, deren Kameras und Objektive nun unter dem kürzlich verkündeten neuen Markennamen OM System firmieren. Damit ist das 20 mm 1.4 ED Pro das erste Produkt unter der Marke OM System. Es bietet eine hohe Lichtstärke in einem kompakten Gehäuse und ist deutlich günstiger, kleiner und leichter als die lichtstärkere F1,2-Serie, soll aber dennoch an deren Bokeh anknüpfen.  (Benjamin Kirchheim)

  • Bild OM System 20 mm 1.4 ED Pro (ES-M2014). [Foto: OM System]

    OM System 20 mm 1.4 ED Pro (ES-M2014). [Foto: OM System]

In einem nur 6,2 Zentimeter langen und 6,3 Zentimeter im Durchmesser messenden Gehäuse kommt eine aufwendige optische Konstruktion aus elf Linsen in zehn Gruppen unter. Darunter befinden sich zwei ED-Linsen, eine Super-ED-Linse, zwei Super-HR-Linsen und zwei asphärische Linsen, die im Zusammenspiel für eine Minimierung von Bildfehlern und eine hohe Auflösung bis an den Bildrand sorgen sollen. Der Bildwinkel entspricht einem 40mm-Kleinbildäquivalent (57 Grad diagonaler Bildwinkel).

Das ganze Objektiv wiegt nicht einmal 250 Gramm, trotzdem ist es nach IPX1 gegen das Eindringen von Staub und Spritzwasser geschützt, auch Frost bis -10 °C soll der Funktion keinen Abbruch tun und die Frontlinse ist mit einer schmutzabweisenden Fluorbeschichtung versehen. Neben der ZERO-Vergütung soll auch die Unterdrückung interner Reflexionen im Objektivtubus für eine geringe Streulichtempfindlichkeit und damit hohe Kontraste selbst in Gegenlichtsituationen sorgen. Zudem befindet sich die Streulichtblende LH-61G im Lieferumfang.

  • Bild Dank zahlreicher Dichtungen ist das OM System 20 mm 1.4 ED Pro (ES-M2014) gemäß IPX1 Spritzwasser- und Staubgeschützt. Auch Frost bis -10 °C verträgt es, zudem ist die Fronlinse mit einer schmutzabweisenden Fluorbeschichtung versehen. [Foto: OM System]

    Dank zahlreicher Dichtungen ist das OM System 20 mm 1.4 ED Pro (ES-M2014) gemäß IPX1 Spritzwasser- und Staubgeschützt. Auch Frost bis -10 °C verträgt es, zudem ist die Fronlinse mit einer schmutzabweisenden Fluorbeschichtung versehen. [Foto: OM System]

  • Bild Unter den elf Linsen des OM System 20 mm 1.4 ED Pro (ES-M2014), die in zehn Gruppen angeordnet sind, befinden sich zwei ED-Linsen, eine Super-ED-Linse, zwei Super-HR-Linsen und zwei asphärische Linsen. [Foto: OM System]

    Unter den elf Linsen des OM System 20 mm 1.4 ED Pro (ES-M2014), die in zehn Gruppen angeordnet sind, befinden sich zwei ED-Linsen, eine Super-ED-Linse, zwei Super-HR-Linsen und zwei asphärische Linsen. [Foto: OM System]

  • Bild Die Tubuskonstruktion des OM System 20 mm 1.4 ED Pro (ES-M2014) soll Reflexionen genauso minimieren wie die ZERO-Vergütung. [Foto: OM System]

    Die Tubuskonstruktion des OM System 20 mm 1.4 ED Pro (ES-M2014) soll Reflexionen genauso minimieren wie die ZERO-Vergütung. [Foto: OM System]

Neun abgerundete Blendenlamellen sollen für eine kreisförmige Öffnung und ein harmonisches Bokeh sorgen. Der interne Fokus wird von einem lautlosen MSC-Schrittmotor angetrieben. Nicht zuletzt aufgrund der besonders leichten Fokuslinse soll der Autofokus sehr schnell arbeiten. Die Naheinstellgrenze beträgt 25 Zentimeter, wobei sich ein maximaler Abbildungsmaßstab von 1:9,1 ergibt. Das ist nicht sonderlich viel, aufgrund des kleinen Micro-Four-Thirds-Sensors entspricht das aber immerhin einem kleinbildäquivalenten Abbildungsmaßstab von rund 1:4,5. Ab Ende November 2021 soll das OM System M.Zuiko Digital 20 mm 1.4 ED Pro zu einem Preis von knapp 700 Euro erhältlich sein.

Hersteller OM System
Modell 20 mm 1.4 ED Pro (ES-M2014)
Unverbindliche Preisempfehlung 699,00 €
Bajonettanschluss Micro Four Thirds
Brennweite 20,0 mm
Lichtstärke (größte Blende) F1,4
Kleinste Blendenöffnung F16
KB-Vollformat nicht relevant
Linsensystem 11 Linsen in 10 Gruppen
inkl. ED und asphärische Linsen
Anzahl Blendenlamellen 9
Naheinstellgrenze 250 mm
Bildstabilisator vorhanden nein
Autofokus vorhanden ja
Wasser-/Staubschutz ja
Filtergewinde 58 mm
Abmessungen (Durchmesser x Länge) 63 x 62 mm
Objektivgewicht 247 g

Passende Meldungen zu diesem Thema

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Testbericht: Capture One 21

Testbericht: Capture One 21

In diesem Test stellen wir den umfangreichen Rohdatenkonverter vor und beurteilen seine Einsteigerfreundlichkeit. mehr…

Digitalen Bilderrahmen übers Internet mit neuen Fotos versorgen

Digitalen Bilderrahmen übers Internet mit neuen Fotos versorgen

Die Fotos können auch auf weit entfernte Bilderrahmen übertragen werden. Die Verwaltung erfolgt komfortabel im Browser. mehr…

Displayschutzfolie auf einem Kamera-Display befestigen

Displayschutzfolie auf einem Kamera-Display befestigen

In diesem Tipp erklären wir worauf zu achten ist, wenn eine Displayschutzfolie oder -glas montiert werden soll. mehr…

Face Painting-How-To für Fotoshootings in den eigenen vier Wänden

Face Painting-How-To für Fotoshootings in den eigenen vier Wänden

Dieser Fototipp zeigt Anregungen für ein kreatives Portraitshooting mit möglichst wenig finanziellem Aufwand. mehr…

Foto Koch Die News sponsert Foto Koch – Ihr Fotopartner mit dem gewissen Etwas! 100 Jahre jung, top modern und mit fairen Preisen.

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach

Autor

Benjamin Kirchheim

Benjamin Kirchheim, 43, schloss 2007 sein Informatikstudium an der Uni Hamburg mit dem Baccalaureus Scientiae ab. Seit 1998 war er journalistisch für verschiedene Atari-Computermagazine tätig und beschäftigt sich seit 2000 mit der Digitalfotografie. Ab 2004 schrieb er zunächst als freier Autor und Tester für digitalkamera.de, bevor er 2007 als fest angestellter Redakteur in die Lübecker Redaktion kam. Seine Schwerpunkte sind die Kameratests, News zu Kameras und Fototipps.