Telezoom mit durchgängiger Blende

Nikon kündigt AF-S Nikkor 70-200 mm 1:4G ED VR an

2012-10-24 Nikon erweitert sein Objektivprogramm mit dem AF-S Nikkor 70-200 mm 1:4G ED VR. Es bietet eine gleichbleibende Lichtstärke über den gesamten Brennweitenbereich und ist deutlich preiswerter, leichter und kompakter als das 2,8 70-200. Auf Qualität muss der Käufer hingegen nicht verzichten, so verfügt das Objektiv über einen innenliegenden Zoommechanismus, eine Innenfokussierung und einen Spritzwasserschutz.  (Benjamin Kirchheim)

Nikon AF-S Nikkor 70-200 4.0G ED VR [Foto: Nikon]Der optische Aufbau besteht aus 20 Linsen in 14 Gruppen, wobei drei ED-Gläser und eine HRI-Linse zum Einsatz kommen. Auch bei der Vergütung spart Nikon nicht: Einige Linsen sind mit einer Nanokristallvergütung versehen, die Streulicht besonders wirksam unterdrückt. Für ein sanftes Bokeh sollen die neun abgerundeten Blendenlamellen sorgen. Die Blende ist über den gesamten Zoombereich von F4 bis F32 in Drittel- oder Halbstufen regelbar. Der Autofokus wird flüsterleise per Silent-Wave-Motor angetrieben, die minimale Fokusdistanz beträgt einen Meter (ab Bildebene) – ebenfalls über den gesamten Brennweitenbereich. Bei 200 Millimeter wird damit ein Abbildungsmaßstab von 1:3,6 erreicht.

Beim optischen Bildstabilisator kommt eine neue VR-Generation zum Einsatz, die nun verwacklungsfreie Aufnahmen mit bis zu fünf Mal längeren Belichtungszeiten ermöglicht. Die ältere, VR II genannte Generation, schaffte dagegen nur vier Blendenstufen. Auf eine Generationszählung will Nikon aber ab sofort verzichten. Das AF-S Nikkor 70-200 mm 1:4G ED VR wiegt 850 Gramm und misst 78 Millimeter im Durchmesser, das Filtergewinde ist mit 67 Millimeter angegeben. Die Baulänge beträgt 178,5 Millimeter, gemessen ab Objektivbajonett. Das Nikkor eignet sich sowohl für das DX- als auch das FX-Sensorformat, also für Vollformat (beziehungsweise Kleinbild) und APS-C. Zum Standard-Lieferumfang gehören die Gegenlichtblende HB-60 sowie der Objektivbeutel CL-1225. Den Stativadapterring RT-1 muss man jedoch gesondert erwerben. Das AF-S Nikkor 70-200 mm 1:4G ED VR soll ab 29. November 2012 zu einem Preis von rund 1.380 Euro erhältlich sein.


Passende Meldungen zu diesem Thema

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Der Phasenvergleichs-Autofokus (Phasen-AF) und wie er funktioniert

Der Phasenvergleichs-Autofokus (Phasen-AF) und wie er funktioniert

Wir erklären Ihnen, auf welchen Funktionsprinzipien der Phasenvergleichsautofokus basiert und wo seine Grenzen liegen. mehr…

Testbericht: DxO PhotoLab 4 Elite Edition

Testbericht: DxO PhotoLab 4 Elite Edition

In diesem Test haben wir die Software genau unter die Lupe genommen und zeigen, ob sich ein Update oder Umstieg lohnt. mehr…

Displayschutzfolie auf einem Kamera-Display befestigen

Displayschutzfolie auf einem Kamera-Display befestigen

In diesem Tipp erklären wir worauf zu achten ist, wenn eine Displayschutzfolie oder -glas montiert werden soll. mehr…

Wünsche erfüllen mit der Canon 0% Finanzierung bei Foto Mundus

Wünsche erfüllen mit der Canon 0% Finanzierung bei Foto Mundus

Mit dem 0% effektiven Jahreszins für ausgewählte Canon Kameras zahlen Sie einfach & bequem bis zu 12 Monatsraten. mehr…

Foto Koch Die News sponsert Foto Koch – Ihr Fotopartner mit dem gewissen Etwas! 100 Jahre jung, top modern und mit fairen Preisen.

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach

Autor

Benjamin Kirchheim

Benjamin Kirchheim, 43, schloss 2007 sein Informatikstudium an der Uni Hamburg mit dem Baccalaureus Scientiae ab. Seit 1998 war er journalistisch für verschiedene Atari-Computermagazine tätig und beschäftigt sich seit 2000 mit der Digitalfotografie. Ab 2004 schrieb er zunächst als freier Autor und Tester für digitalkamera.de, bevor er 2007 als fest angestellter Redakteur in die Lübecker Redaktion kam. Seine Schwerpunkte sind die Kameratests, News zu Kameras und Fototipps.