Günstige Einsteigerkamera mit 28fachem Zoom

Nikon bringt die Coolpix L340

2015-02-10 Die Nikon Coolpix L340 ist eine einfach ausgestattete Zoomkamera, die aufgrund ihrer Automatikfunktionen dem Fotografen alle Arbeit abnimmt. Sie zoomt optisch 28fach und erreicht damit Brennweiten zwischen 22,5 und 630 Millimeter. Ihr kleiner 1/2,3 Zoll CCD-Sensor besitzt eine Auflösung von 20,2 Megapixeln. Die L340 ist im klassischen Design gehalten und bietet mit ihrem ausgeprägten Handgriff einen guten Halt. Die Fotos werden durch eine bewegliche Linsengruppe stabilisiert.  (Daniela Schmid)

  • Bild Die Nikon Coolpix L340 ist eine einfache Einsteigerkamera mit 28fachem optischem Zoom. [Foto: Nikon]

    Die Nikon Coolpix L340 ist eine einfache Einsteigerkamera mit 28fachem optischem Zoom. [Foto: Nikon]

  • Bild Der ausgeprägte Handgriff der Nikon Coolpix L340 gewährt einen guten Halt. Die Bildstabilisierung übernimmt den Verwackelschutz. [Foto: Nikon]

    Der ausgeprägte Handgriff der Nikon Coolpix L340 gewährt einen guten Halt. Die Bildstabilisierung übernimmt den Verwackelschutz. [Foto: Nikon]

  • Bild Das Display der Nikon Coolpix L340 löst 460.000 Bildpunkte auf. Es misst drei Zoll in der Diagonalen. [Foto: Nikon]

    Das Display der Nikon Coolpix L340 löst 460.000 Bildpunkte auf. Es misst drei Zoll in der Diagonalen. [Foto: Nikon]

  • Bild Die Nikon Coolpix L340 zoomt optisch 28fach und deckt damit einen Brennweitenbereich zwischen 22,5 und 630 Millimetern ab. [Foto: Nikon]

    Die Nikon Coolpix L340 zoomt optisch 28fach und deckt damit einen Brennweitenbereich zwischen 22,5 und 630 Millimetern ab. [Foto: Nikon]

Mit ihrem ausgeprägten Handgriff, den einfach angeordneten Bedienelementen und der automatischen Steuerung richtet sich die L340 ganz klar an Einsteiger in die Fotografie. Damit die Bildqualität stimmt und die Motivsuche leichter fällt, hat Nikon sie mit einem 20 Megapixel auflösenden CCD-Sensor und einem 28fachen optischen Zoom ausgestattet, der über Dynamic Fine Zoom auf die 56fache Brennweite verlängerbar ist. Der Bildprozessor Expeed C2 ist für die rasche Bildverarbeitung zuständig. Das Motiv wird über den drei Zoll großen LC-Bildschirm mit 460.000 Bildpunkten anvisiert. Das ist nicht „State of the Art“, für eine Einsteigerkamera aber angemessen. Immerhin sorgt eine Antireflexbeschichtung für eine gute Sichtbarkeit auch bei grellem Sonnenlicht. Filme dreht die L340 in HD-Auflösung (720p). Filmaufnahmen können jederzeit über die Videotaste gestartet werden. Die Coolpix L340 gibt es Schwarz ab Ende Februar 2015 für 170 Euro zu kaufen.


Passende Meldungen zu diesem Thema

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Mit dem Elgato Cam Link 4K die eigene Kamera zur Webcam machen

Mit dem Elgato Cam Link 4K die eigene Kamera zur Webcam machen

Wir klären darüber auf, worauf Sie beim Anschluss des Geräts und den Kameraeinstellungen achten sollten. mehr…

Entdecken Sie Rollei-Qualität zum kleinen Preis

Entdecken Sie Rollei-Qualität zum kleinen Preis

Bei den Highlights zum Aktionspreis handelt es sich um B- und C-Ware, die beispielsweise keine Originalverpackung haben. mehr…

Was ist ein lineares DNG?

Was ist ein lineares DNG?

In diesem Tipp erklären wir, was ein lineare DNG vom herkömmlichen DNG unterscheidet und welchen Vorteil es bietet. mehr…

Sitzung oder Schulung als Hybrid-Veranstaltung durchführen

Sitzung oder Schulung als Hybrid-Veranstaltung durchführen

Teilnehmer vor Ort mit extern zugeschalteten Teilnehmern zu verbinden ist gar nicht allzu aufwändig. mehr…

FOTOPROFI
Die News sponsert FOTOPROFI, ein familien­geführter Fachhändler mit 7 Standorten in Baden-Württemberg, einem Webshop und kompetenter Telefonberatung: +49 (0) 7121 768 100.

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach

Autor

Daniela Schmid

Daniela Schmidhat in Augsburg Sprachen studiert, bevor sie nach einem halben Jahr in einer PR-Agentur für IT-Firmen in die Verlagsbranche wechselte. Ab 2004 war sie als festangestellte Redakteurin für die Magazine Computerfoto und digifoto zuständig. Während eines dreijährigen Auslandsaufenthaltes in der Nähe von New York berichtete sie als freie Autorin für digitalkamera.de von der PMA, CES und der PhotoPlus Expo aus Las Vegas und New York und übernahm die Zuständigkeit für die Rubrik Zubehör. Seit 2009 testet sie auch regelmäßig Kameras.