Kommt Zeit, kommt Firmware

Neue Firmwareversion (1.3) für Nikon Coolpix 3100 trödelt

2004-12-21 Bereits in Japan und in den USA erhältlich, lässt ein Firmware-Update für die Nikon Coolpix 3100 hier in Europa auf sich warten. Dabei würde die Firmware mit der Versionsnummer 1.3 dem Coolpix-Einsteigermodell helfen, besseren Gebrauch von der Transfer-Taste und in manchen Situationen richtig belichtete Blitzbilder zu machen.  (Yvan Boeres)

Nikon Coolpix 3100 [Foto: Nikon]
 
  

Auf den neuesten Stand gebracht, würde die Coolpix 3100 nämlich im Blitzbetrieb sehr helle Motive nicht mehr unterbelichten und die Transfer-Taste der Kamera könnte auch zusammen mit dem Nikon-View-Nachfolger PictureProject zum Übertragen der Bilder per Knopfdruck benutzt werden. Alles, was man machen müsste, wäre, sich die entsprechende Firmware-Update-Datei herunter zu laden, sie zu entpacken und den extrahierten Ordner namens "Firmware" (der die eigentliche Firmwaredatei mit der Dateiendung .bin enthält) in das Hauptverzeichnis einer mit der Kamera formatierten CompactFlash-Speicherkarte zu kopieren. Anschließend bräuchte man nur die Karte in die Kamera einzulegen, diese im Wiedergabemodus mit niedergehaltener Delete/Lösch-Taste einzuschalten und den Anweisungen auf dem LC-Farbbildschirm zu folgen. Nach abgeschlossenem Update-Vorgang und Neustart der Kamera im Aufnahmemodus wäre die Coolpix dann mit der neuen Firmware aufgespielt, und man könnte dann mit einer "taufrischen" Kamera wieder auf Bildfang gehen.

Leider ist aber das Firmware-Update bisher nicht auf der Support-Homepage von Nikon Europa aufgetaucht, während es in Japan und in den USA schon seit einigen Tagen zum Herunterladen bereit steht. Unter den weiterführenden Links finden eilige Leser deshalb schon mal einen Link zum Firmware-Update auf den amerikanischen Seiten, doch wir empfehlen allen anderen Lesern, die Veröffentlichung der europäischen Version auf dem Server von nikon-euro.com abzuwarten. In jedem Fall sei aber darauf hingewiesen, dass das Updaten der Kamera bzw. der Firmware durch den Anwender selbst auf eigene Verantwortung erfolgt. Wer sich nicht traut, diese – nicht ganz risikofreie – Operation selbst durchzuführen, sollte die Firmware nur dann wechseln, wenn die beschriebenen Probleme an der Kamera auftreten, beziehungsweise das Update von einem Händler bzw. von einer Nikon-Servicestelle vornehmen lassen.

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Was ist ein lineares DNG?

Was ist ein lineares DNG?

In diesem Tipp erklären wir, was ein lineare DNG vom herkömmlichen DNG unterscheidet und welchen Vorteil es bietet. mehr…

Mit dem Elgato Cam Link 4K die eigene Kamera zur Webcam machen

Mit dem Elgato Cam Link 4K die eigene Kamera zur Webcam machen

Wir klären darüber auf, worauf Sie beim Anschluss des Geräts und den Kameraeinstellungen achten sollten. mehr…

Objektiv-Simulatoren für Brennweiten, Bildwinkel und Schärfebereich

Objektiv-Simulatoren für Brennweiten, Bildwinkel und Schärfebereich

Sich vorzustellen, wie der Bildwinkel einer Brennweite aussieht, ist schwer. Die Lösung: Objektivsimulatoren. mehr…

Fotoprojekt Räucherstäbchen

Fotoprojekt Räucherstäbchen

In diesem Fototipp stellen wir ein Fotoprojekt für schlechtes Wetter vor und legen die Grundlage für Experimente. mehr…

FOTOPROFI
Die News sponsert FOTOPROFI, ein familien­geführter Fachhändler mit 7 Standorten in Baden-Württemberg, einem Webshop und kompetenter Telefonberatung: +49 (0) 7121 768 100.

Calumet PhotographicDie Testberichte sponsert Calumet – Ihr Spezialist für alles was das Fotografen- und Videografenherz begehrt. Mit Filialen in Berlin, Düsseldorf, Essen, Frankfurt, Hamburg, Hannover, Köln, München und Stuttgart.

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach