Zoomstark und in Badelaune

HP Photosmart R817 fit für den Sommer

2005-06-20 Hewlett-Packard Deutschland hat letzten Donnerstag über Nacht eine Pressemeldung zu einem neuem Kompaktdigitalkameramodell mit der Bezeichnung Photosmart R817 herausgegeben. Die Kamera, die bereits zwei Wochen zuvor von HP-England offiziell vorgestellt worden war, ergänzt die R-Serie aus der Photosmart-Produktfamilie von HP um einen zoomstarken Vertreter. Denn im kompakten Gehäuse steckt ein 5-fach-Zoom von Pentax. Und weil die Urlaubssaison so nahe ist, gibt es passend zur R817 ein All-Wetter/Unterwasser-Gehäuse im Zubehörprogramm.  (Yvan Boeres)

   Hewlett-Packard Photosmart R817 [Foto: Hewlett-Packard]
 
Nicht ganz schlau wird man aus den Produktbezeichnungen von HP. So könnte man denken, dass die R817 der 8-Megapixel-Klasse angehört – was aber nicht der Fall ist. Eventuell steht die Acht für das digitale 8-fach-Zoom, wobei der Zoomfaktor des von Pentax gefertigten Objektivs mit einer 5-fachen Vergrößerung (Objektivdaten: 36-180 mm/F2,8-4,7 entspr. Kleinbild) angesichts der kompakten Gehäusemassen (91 x 57 x 30 mm) uns viel interessanter erscheint. Wie die "Mutter aller R-Modelle" R707 ist die R817 eine 5-Megapixel-Kamera. Ein eingebauter Miniaturblitz, 32 MByte an internem Speicher, ein Steckplatz für SD/MMC-Speicherkarten zur Erweiterung des Speichers, ein 2,0"-LC-Farbbildschirm (mit 153.600 Bildpunkten), eine Reihe von Motivprogrammen, ein Mehrfeld-Autofokus, manuelle Einstellmöglichkeiten für Belichtung, Empfindlichkeit und Weißabgleich sowie eine USB 2.0-Schnittstelle (nicht weiter von HP spezifiziert) runden die Ausstattung der jüngsten HP-"Kreation" ab.

Bei der R817 kommen auch dieselben Technologien zum Einsatz, wie sie für die Photosmart-Modelle der R-Serie charakteristisch sind. An dieser Stelle wollen wir nicht noch mal näher auf die Details eingehen, in unserer Meldung zur Photosmart R707 (siehe weiterführende Links unten) werden die Vorzüge der so genannten Real-Life-Technologie(n) und weitere Charakteristika (wie z. B. die Image-Advice-Funktion oder die Gehäuseverarbeitung) der neuen Photosmart-Generation bereits eingehend erklärt.

Die Photosmart R817 nimmt – wie die R707 – Standbilder bzw. Fotos und Serienbilder (mit 2 Bildern pro Sekunde) im JPEG-Format auf. Videosequenzen nimmt sie wahlweise in VGA- oder QVGA-Auflösung im MPEG-1-Format und mit Ton auf. Die Länge der Videotakes wird dabei lediglich von der verfügbaren Speicherkapazität begrenzt. Die Scharfstellung, die Belichtung und der Weißabgleich erfolgen weitgehend automatisch. Für die Belichtung stehen etliche Motivprogramme und eine Belichtungsreihenfunktion zur Verfügung. Zudem kann man bei Bedarf noch die Empfindlichkeit manuell vorgeben (ISO 50/100/200/400), Belichtungskorrekturen vornehmen und das Messverfahren auswählen. Sprachnotizen von bis zu 60 Sekunden können ebenfalls aufgenommen werden. Die Zeit/Datums-"Einbelichtung" und den PictBridge-Direktdruck beherrscht sie gleichfalls. Ihren Strom bezieht die Kamera aus dem mitgelieferten R07-Lithiumionenakku oder aus den neuen Prismatic CP-1-Lithium-Einwegzellen von Duracell. Speziell für die Photosmarts der R-Serie bietet HP diverses optionales Zubehör an, darunter auch eine neue Docking-Station. Schon jetzt könnte die HP Photosmart R817 in einigen Schaufenstern zu sehen sein, da Hewlett Packard die Verfügbarkeit mit "ab sofort" angibt. Der offizielle Listenpreis wird mit rund 300 EUR angegeben. Im Paket mit der HP-Dockingstation kostet sie knapp 350 Euro, ein extra auf die R817 zugeschnittenes Allwetter- bzw. Unterwassergehäuse (bis zu 40 m wasserdicht) ist zum Preis von zirka 200 Euro zu haben. Wie gewohnt, liefert ein digitalkamera.de-Datenblatt ergänzende Informationen zu Technik, Funktion und Ausstattung des in der jeweiligen Meldung vorgestellten Kameramodells.

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Objektiv-Simulatoren für Brennweiten, Bildwinkel und Schärfebereich

Objektiv-Simulatoren für Brennweiten, Bildwinkel und Schärfebereich

Sich vorzustellen, wie der Bildwinkel einer Brennweite aussieht, ist schwer. Die Lösung: Objektivsimulatoren. mehr…

Fotoprojekt Räucherstäbchen

Fotoprojekt Räucherstäbchen

In diesem Fototipp stellen wir ein Fotoprojekt für schlechtes Wetter vor und legen die Grundlage für Experimente. mehr…

Was ist Clean HDMI und wofür braucht man das?

Was ist Clean HDMI und wofür braucht man das?

Mit Clean HDMI lassen sich Videos ohne Zeitbegrenzung aufnehmen und Kameras als Webcam oder zum Streaming einsetzen. mehr…

Vergleichstest: Die besten Kameras aller Klassen für 1.000 €

Vergleichstest: Die besten Kameras aller Klassen für 1.000 €

Die besten Kameras aller Klassen für ein Budget von maximal 1.000 Euro im großen digitalkamera.de-Vergleichstest. mehr…

Foto Koch Die News sponsert Foto Koch – Ihr Fotopartner mit dem gewissen Etwas! 100 Jahre jung, top modern und mit fairen Preisen.

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach