Kamera mit (elektronischem) Durchblick

Fujifilm stellt FinePix 4900 Zoom vor

2000-08-02 Zwei Trends zeichnen sich bei den künftigen Digitalkameras ab: die Tendenz zu stärkeren Zoomfaktoren und die Einführung von elektronischen Suchern wie bei Videokameras. Nach Olympus (mit der C-2100 Ultra Zoom) bietet nun auch die Fujifilm FinePix 4900 Zoom beide Features und dazu noch eine Menge weitere.  (Yvan Boeres)

   Fujifilm FinePix 4900 Zoom
Die neue Fujifilm FinePix 4900 Zoom wird offiziell erst auf der diesjährigen Photokina (20. bis 25. September) in Köln vorgestellt, erste Vorabinfos gibt es aber jetzt schon. Das tonnenförmige Design der FinePix 4900 Zoom ist optisch etwas gewöhnungsbedürftig, von der Ausstattung her kann sich die Kamera aber sehen lassen. Das erste Hauptmerkmal der FinePix 4900 Zoom ist die semi-professionelle Ausrichtung: Die Kamera verfügt zum Beispiel über zwei Auslöser, so daß Hoch- und Querformat-Aufnahmen nicht zur Fingerakrobatik ausarten, und kann durch ihr 55 mm-Filtergewinde sowie den Standard-Blitzschuh sowohl optisches (Filter, Konverter) als auch Blitz-Zubehör aufnehmen. Das andere besondere Merkmal dieser Kamera ist der elektronische Sucher der die Vorteile von einem optischen Sucher (Abschirmung gegen Sonnenlicht, Klarheit) und einem LCD-Monitor (Through-the-Lens-Sicht) unter einem Dach bringt. So sieht man genau den Bildausschnitt, den das Zoomobjektiv gerade erfasst – auch bei Nahaufnahmen braucht man nicht mehr mit dem Parallaxenproblem zu kämpfen.

Mit einem 6-fachen optischen Zoom, der bei Kleinbild einer Brennweite von 35-210 mm entspricht, geht die FinePix 4900 an das Motiv heran; die Lichtstärke des Objektives liegt bei F2,8 bis F3,1. Damit man selbst bei sehr schwachen Lichtverhältnissen nicht unbedingt auf den eingebauten Pop-Up-Blitz (Automatisch, Erzwungen, Aus, Rote-Augen-Verringerung, Langzeitsynchronisation) oder auf einen externen Blitz zurückgreifen muß, läßt sich die Lichtempfindlichkeit der CCD steigern (ISO 125, 200, 400 und sogar 800). Die CCD scheint übrigens dieselbe wie die 2,4-Megapixel-SuperCCD der Finepix 4700 Zoom zu sein, liefert sie doch Bilder in Auflösungen bis 2.400 x 1.800 Bildpunkten. Neu ist allerdings die Möglichkeit, neben JPEG-komprimierten Bildern (in drei Stufen: Fine, Normal und Basic) auch noch unkomprimierte Bilder in zwei verschiedenen TIFF-Modi (RGB und YC) auf die wechselbaren SmartMedia-Speicherkarten (eine 16-MByte-Karte wird mitgeliefert) zu schreiben. Die Belichtung bei der FinePix 4900 Zoom erfolgt entweder automatisch oder manuell. Im manuellen Belichtungsmodus kann man Verschlußzeiten zwischen 3 und 1/2.000 Sekunden und Blenden in 13 Stufen vorwählen; im automatischen Modus gibt es neben der Programmautomatik noch Motivprogramme für Portraits, Landschaften und Nachtszenen. Daneben gibt es auch noch die Möglichkeit, die Belichtungsmessart zu wählen (Mehrfeldmessung über 64 Felder, Mittenbetonte Integralmessung, Spotmessung), Belichtungskorrekturen einzugeben, den automatischen Weißabgleich manuell zu beeinflussen und den Autofokus auf manuell umzuschalten. Neben Standbildern (bei einer Bildfolgezeit von 1,03 bis 1,36 Sekunden) kann die FinePix 4900 Zoom auch kurze Videosequenzen im AVI-Format aufnehmen. Die Steuerung der meisten Kamerafunktionen sowie die Bildwiedergabe findet auf dem 2"-LCD-Farbbildschirm statt. Sollte der NP-80-Lithiumionen-Zelle der FinePix 4900 Zoom der "Saft" ausgehen, läßt sich diese mit dem mitgelieferten 5 V-Netzteil aufladen, ohne daß der Akku aus der Kamera herausgenommen werden muß.

Die Fujifilm Finepix 4900 mißt 10,9 x 7,8 x 9,3 cm (B x H x T) und wiegt knapp 400 Gramm. Sie wird voraussichtlich im Oktober zu einem Preis von rund 2.500 DM in den Handel kommen. Das ausführliche digitalkamera.de-Datenblatt zur FinePix 4900 Zoom ist in Vorbereitung.

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Hausmessen und Foto-Tage im Herbst 2019

Hausmessen und Foto-Tage im Herbst 2019

Wir haben zusammengestellt, wo in den nächsten Wochen Hausmessen und ähnliche Veranstaltungen stattfinden. mehr…

Adventskalender für Fotografen für 29,95 statt 39,95 € UVP

Adventskalender für Fotografen für 29,95 statt 39,95 € UVP

Ein Adventskalender mal anders: Keine Schokolade, sondern Gadgets, E-Books und Software für Fotografen. mehr…

Preissenkungen bei diversen Franzis-Kamerabüchern und E-Books

Preissenkungen bei diversen Franzis-Kamerabüchern und E-Books

27 Kamerabücher hat Franzis drastisch im Preis gesenkt. Der neue Preis von 14,99 € gilt auch für die E-Book-Versionen. mehr…

Enträtselt: Der neue Front-End LSI von Sony erklärt

Enträtselt: Der neue Front-End LSI von Sony erklärt

So richtig erklärt hat Sony nicht, was der Front-End LSI besonderes ist. Wir haben bei Sony Europa nachgefragt. mehr…

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach