Fisheye, Weitwinkel, Tele

Foto Walser stellt drei Objektive der Marke walimex pro vor

2010-10-31 Unter dem Markennamen walimex pro findet man bei Foto Walser Fotoequipment, das preislich erschwinglich ist und so eine gute Alternative zu den Originalherstellern darstellt. Seit neuestem bietet der Fotozubehörlieferant drei weitere Objektive an: das walimex pro Fisheye 8/3,5, das Weitwinkelobjektiv walimex pro 14/2,8 und das walimex pro 85/1,4 IF, das es auch in einer speziellen Nikon-Ausführung mit eingebautem Chip gibt. Alle drei sind ansonsten für Canon, Nikon, Minolta, Sony, Pentax und Samsung geeignet, das Fisheye und das 85mm-Porträtobjektiv zusätzlich für Olympus. Fokussiert wird manuell.  (Daniela Schmid)

Das walimex pro Fisheye 8/3,5 erreicht einen Bildwinkel von 180° bei Vollformatkameras. Walimex pro Teleobjektiv 85 mm F1,4 IF [Foto: Walimex]Dadurch wird der Fisheye-Effekt erzielt, wobei Linien außerhalb der Bildmitte gekrümmt dargestellt werden. Das Fisheye wird mit Transportbeutel und Schutzdeckel geliefert und kostet 300 EUR. Das für Landschafts- und Panoramaaufnahmen prädestinierte Weitwinkelobjektiv walimex pro 14/2,8 zeichnet sich vor allem durch seine Lichtstärke von F2,8 aus. Es erreicht einen Bildwinkel von 114° bei Vollformat. Zwei asphärische ED-Linsen (ED = extra low dispersion) sollen Farbfehler reduzieren. Das Objektiv kostet 320 EUR und wird ebenfalls mit Schutzbeutel und Deckel geliefert. Beim walimex pro 85/1,4 IF befindet sich zusätzlich eine Gegenlichtblende im Lieferumfang. Durch die hohe Lichtstärke von F1,4 und die Brennweite von 85 mm bietet sich das Objektiv für Porträtaufnahmen an. Für die Verbesserung der Bildqualität wurden asphärische Glaslinsen verbaut. Das Objektiv ist zum Preis von 270 EUR erhältlich. Die Nikon-Ausgabe walimex pro AE 85/1,4 IF UMC Nikon AF/MF verfügt über einen Chip, der Exif-Daten automatisch an die Kamera übermittelt. In dieser Variante kostet das Objektiv 300 EUR. Fokussiert wird bei allen drei Optiken mit Ausnahme der Nikon-Variante der 85ers manuell, die Gehäuse werden aus Metall und Kunststoff gefertigt. Weitere technische Details sind den Datenblättern in den unten aufgeführten Links zu entnehmen.

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Testbericht: DxO PhotoLab 4 Elite Edition

Testbericht: DxO PhotoLab 4 Elite Edition

In diesem Test haben wir die Software genau unter die Lupe genommen und zeigen, ob sich ein Update oder Umstieg lohnt. mehr…

Testbericht: Capture One 21

Testbericht: Capture One 21

In diesem Test stellen wir den umfangreichen Rohdatenkonverter vor und beurteilen seine Einsteigerfreundlichkeit. mehr…

Luminar AI: Das Must-have für bessere Fotos

Luminar AI: Das Must-have für bessere Fotos

Weniger Zeit für die Bildbearbeitung aufbringen und trotzdem atemberaubende Ergebnisse erzielen – mittels KI. mehr…

Face Painting-How-To für Fotoshootings in den eigenen vier Wänden

Face Painting-How-To für Fotoshootings in den eigenen vier Wänden

Dieser Fototipp zeigt Anregungen für ein kreatives Portraitshooting mit möglichst wenig finanziellem Aufwand. mehr…

Foto Koch Die News sponsert Foto Koch – Ihr Fotopartner mit dem gewissen Etwas! 100 Jahre jung, top modern und mit fairen Preisen.

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach

Autor

Daniela Schmid

Daniela Schmidhat in Augsburg Sprachen studiert, bevor sie nach einem halben Jahr in einer PR-Agentur für IT-Firmen in die Verlagsbranche wechselte. Ab 2004 war sie als festangestellte Redakteurin für die Magazine Computerfoto und digifoto zuständig. Während eines dreijährigen Auslandsaufenthaltes in der Nähe von New York berichtete sie als freie Autorin für digitalkamera.de von der PMA, CES und der PhotoPlus Expo aus Las Vegas und New York und übernahm die Zuständigkeit für die Rubrik Zubehör. Seit 2009 testet sie auch regelmäßig Kameras.