Das kann man ruhig dem Zufall überlassen

1999-05-21 Die internationale Spedition Friedrich Zufall GmbH & Co. KG hat über 1.400 Mitarbeiter an ihren zehn Standorten in Deutschland und setzt in Fulda die Digitalkamera Agfa ePhoto 1280 zum Dokumentieren von Schadensfällen ein.  (Stefan Höfel)

Transportschaden

Transportschaden auf Ladefläche
 
   Um sich vor unberechtigten Regreßansprüchen zu schützen, werden deshalb eingehende Waren, die beschädigt, falsch geladen oder falsch verpackt wurden, mit der Digitalkamera Agfa ePhoto 1280 fotografiert. Obwohl das Dokumentieren von Schadensfällen mit Hilfe einer Kamera nicht neu ist, ging die Zahl der Schadensmeldungen seit Einführung der Digitalkamera im Juli von 137 (August) über 113 (September) auf 53 (Oktober) zurück.

Mit Hilfe der Digitalkamera werden schadhafte Lieferungen sofort, aber nicht nur, "im Bild festgehalten", da sie sowohl auf dem Entladeprotokoll vermerkt als auch in ein vorbereitetes Word-Dokument eingesetzt werden. Hierbei sind das Computer-Netzwerk der Spedition Zufall, deren Qualitätsmanagement nach DIN EN ISO 9002 zertifiziert, und auch die Software Agfa PhotoWise von großem Nutzen.

Nach dem Ausdruck mehrerer Digitalbilder mit einem Farbtintenstrahldrucker werden eines oder mehrere Exemplare an die Versicherungsabteilung, an die zuständige Fachabteilung der Spedition (z. B. Export-/Import), den Auftraggeber (mit Informationsschreiben) und ggf. an einen Erstspediteur sowie an den bzw. die LKW-Fahrer weitergegeben. Die Vorteile dieses Verfahrens liegen auf der Hand: Die Beweis- und Überzeugungskraft führte zum sorgfältigeren Umgang mit der Ware und besserer LKW-Ausstattung bei Partnerspediteuren. Außerdem konnten unberechtigte Schadenersatzforderungen erfolgreich zurückgewiesen werden. Während die Schadensfälle auch wegen der Ursachenforschung zurückgehen, steigt aber das Vertrauen bisheriger und potentieller Kunden, die wissen, daß ihre Ware bei der Spedition Zufall in guten Händen ist.

Die allgemeinen Vorzüge von mit einer Digitalkamera aufgenommenen Bildern gegenüber den bisher verwendeten Polaroid-Fotos sind die schon erwähnte leichtere Verbreitung identischer Digitalbilder an verschiedene Adressaten z. B. per E-Mail, sowie die bessere Qualität der Fotos. Die Agfa ePhoto 1280 ist mit einer maximalen Auflösung von 1.280 x 960 Bildpunkten, dem schwenkbaren LCD-Monitor und integriertem Blitz besonders für Aufnahmen in großen Lagerhallen oder auch auf engen und dunklen, weil beladenen Ladeflächen von Wechselpritschen-Lastzügen geeignet.

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Fotoprojekt Räucherstäbchen

Fotoprojekt Räucherstäbchen

In diesem Fototipp stellen wir ein Fotoprojekt für schlechtes Wetter vor und legen die Grundlage für Experimente. mehr…

Was ist ein lineares DNG?

Was ist ein lineares DNG?

In diesem Tipp erklären wir, was ein lineare DNG vom herkömmlichen DNG unterscheidet und welchen Vorteil es bietet. mehr…

Lichtstarke LED-Dauerlichter ab 75 Euro

Lichtstarke LED-Dauerlichter ab 75 Euro

LED-Dauerlichter mit Bowens-Anschluss für vielseitige Shooting-Einsätze noch bis 15. August stark reduziert. mehr…

Was ist Clean HDMI und wofür braucht man das?

Was ist Clean HDMI und wofür braucht man das?

Mit Clean HDMI lassen sich Videos ohne Zeitbegrenzung aufnehmen und Kameras als Webcam oder zum Streaming einsetzen. mehr…

FOTOPROFI
Die News sponsert FOTOPROFI, ein familien­geführter Fachhändler mit 7 Standorten in Baden-Württemberg, einem Webshop und kompetenter Telefonberatung: +49 (0) 7121 768 100.

Calumet PhotographicDie Testberichte sponsert Calumet – Ihr Spezialist für alles was das Fotografen- und Videografenherz begehrt. Mit Filialen in Berlin, Düsseldorf, Essen, Frankfurt, Hamburg, Hannover, Köln, München und Stuttgart.

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach