Wiedersehen macht Freude

C-1 Zoom und C-200 Zoom: Olympus C-Klasse wächst

2001-05-09 Olympus hat in der Sub-1.000-DM-Klasse zwei neue Digitalkameras herausgebracht: die C-1 Zoom und die C-200 Zoom. Während die C-1 Zoom die 3-fach-Zoom-Variante der bereits bekannten C-1 ist, stellt die C-200 Zoom eine "Neuauflage" der C-990 Zoom dar.  (Yvan Boeres)

   Olympus C-1 Zoom [Foto: Olympus]
 
Die C-1 Zoom soll die neue [c-you]-Serie von Olympus bereichern. Das [c-you] steht als Akronym für "see you", was übersetzt soviel wie "wir sehen uns wieder" bedeutet. Wie bei praktisch allen Digitalkameras braucht man die Kamera nur in den Wiedergabemodus zu schalten, um das gerade aufgenommene Motiv auf dem 1,5"-LCD-Farbbildschirm "wiederzusehen". Oder hat Olympus wohl damit etwas anderes gedacht? Jedenfalls ist die C-1 Zoom eine C-1 mit optischem 3-fach-Zoom statt der Festbrennweite; der Brennweitenbereich liegt zwischen 38 und 114 mm (entspr. Kleinbild). Dadurch, dass man es mit einem Zoomobjektiv zu tun hat, verlängert sich die Nahgrenze im Makrobereich auf 20 cm (statt 10 cm wie bei der C-1 ohne Zoom). Zoomobjektiv-typisch ist auch die variable Lichtstärke: In Weitwinkel-Stellung öffnet das Objektiv der C-1 Zoom ab F2,4, während in Tele-Position die Offenblende F4,5 beträgt. Bei der C-1 mit Festbrennweite hatte man eine feste Lichtstärke von F2,8. Damit das Zoomobjektiv überhaupt in das kleine Gehäuse der C-1 reinpasst, musste dieses um 2 mm in der Breite und 1 mm in der Tiefe vergrößert werden (Außenmaße: 112 x 62 x 35 mm). Damit ist die C-1 Zoom nur unwesentlich größer als ihre direkte Konkurrentin, die Canon Digital Ixus 300 (die allerdings in der 2-Megapixel-Liega spielt). Ansonsten hat die C-1 Zoom vom Design bis hin zu den technischen Daten – mit Ausnahme des Blitzes, der bei der C-1 fest integriert war und bei der C-1 Zoom herausschwenkt, sowie des Gewichtes – mit der C-1 nur Gemeinsamkeiten. Als Aufpreis für den Zoom bezahlt man bei der C-1 Zoom rund 200 DM; der empfohlene Verkaufspreis der C-1 Zoom liegt bei rund 900 DM. Die C-1 Zoom soll ab Sommer 2001 (ein genaues Datum wurde nicht genannt) die Läden erobern.


Olympus C-200 Zoom [Foto: Olympus]
  
  
Noch geringer sind die Unterschiede zwischen der neu vorgestellten C-200 Zoom und der altbekannten C-990 Zoom. Die Auflösung (2,1 Megapixel), der Brennweitenbereich (35 bis 105 mm entspr. Kleinbild) und die meisten anderen technischen Details bleiben erhalten – lediglich das Gehäusedesign wurde der C-1 und C-1 Zoom angepasst, was es erlaubte, noch ein paar Millimeter einzusparen (Außenmaße: 117 x 66 x 60 mm). Die nicht mehr zeitgemäße serielle Schnittstelle der C-990 Zoom weicht bei der C-200 Zoom einer modernen USB-Schnittstelle und das Digitalzoom wurde von 2,5-fach auf 3-fach erweitert. Sonstige Unterschiede ergeben sich in der Serienbildgeschwindigkeit (von 1,5 auf 1,8 Bilder pro Sekunde) und in den kleinsten Blendenöffnungen. Diese ändert sich von F5,6 auf F8 bei Weitwinkel und von F8 auf F8,6 bei Tele, die Lichtstärke bzw. die größtmöglichen Blendenöffnungen bleiben diegleichen. Die maximale Aufnahmedauer bei Videosequenzen in niedriger Auflösung konnte von 60 auf 66 Sekunden gesteigert werden. Trotzdem macht es Sinn, die neugekleidete C-990 Zoom in Form der C-200 Zoom zu erwerben: Die C-200 Zoom soll nämlich bei Verkaufsstart (Juni/Juli 2001) mit rund 1.000 DM gehandelt werden; die C-990 Zoom wird derzeit im Versandhandel mit rund 1.050 DM ausverkauft. Zum gleichen Preis wie das alte Modell erhält man so eine kleinere und etwas moderner ausgestattete Neukamera.

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Sitzung oder Schulung als Hybrid-Veranstaltung durchführen

Sitzung oder Schulung als Hybrid-Veranstaltung durchführen

Teilnehmer vor Ort mit extern zugeschalteten Teilnehmern zu verbinden ist gar nicht allzu aufwändig. mehr…

Was ist Clean HDMI und wofür braucht man das?

Was ist Clean HDMI und wofür braucht man das?

Mit Clean HDMI lassen sich Videos ohne Zeitbegrenzung aufnehmen und Kameras als Webcam oder zum Streaming einsetzen. mehr…

Papierhintergrund-Anlage einfach gebaut

Papierhintergrund-Anlage einfach gebaut

Aus 2 Rundhölzern, 4 Ösenschrauben und zwei einfachen Leuchtenstativen besteht unsere handliche Hintergrundanlage. mehr…

Objektiv-Simulatoren für Brennweiten, Bildwinkel und Schärfebereich

Objektiv-Simulatoren für Brennweiten, Bildwinkel und Schärfebereich

Sich vorzustellen, wie der Bildwinkel einer Brennweite aussieht, ist schwer. Die Lösung: Objektivsimulatoren. mehr…

FOTOPROFI Die News sponsert FOTOPROFI, ein familien­geführter Fachhändler mit 7 Standorten in Baden-Württemberg, einem Webshop und kompetenter Telefonberatung: +49 (0) 7121 768 100.

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach