Ulead

Testbericht: Ulead PhotoImpact XL

2004-07-15 PhotoImpact XL von Ulead ist eine Software-Sammlung mit allen wichtigen Anwendungen für Digitalfotografen. Neben der eigentlichen Bildbearbeitung PhotoImpact sind im Paket noch der Bildverwalter Photo Explorer 8.0 und separate Programme zur Erstellung von GIF-Animationen und Panoramabildern zu finden.  (Erkan Eren)

   Ulead Photo Impact XL
  

Besonders interessant für Digitalfotografen ist natürlich der Bildeditor. Die besondere Stärke von PhotoImpact war schon immer die große Anzahl stimmungsvoller Effekte und die neue XL-Version legt im Vergleich zum Vorgänger noch einmal kräftig drauf. Bereits bekannte Grafikspielereien wie Lichtsterne, Blitze oder Beleuchtungseffekte wurden durch einige sehr nützliche Filter ergänzt. So kann der Anwender nun per Mausklick trübe Landschaftsaufnahmen im schönen Sonnenlicht erstrahlen lassen, in Porträts die Hauptpartien optimieren oder gar einen erstaunlich echt wirkenden Mond in seine Bilder einbauen. Auch die Korrektur von Bildfehlern wie Rote Augen, Farbstiche oder Belichtungsfehler ist dank des neuen Assistenten ExpressFix selbst für Einsteiger kein Problem mehr. Auf diese Weise können digitale Fotos mit Hilfe verschiedener Parameter in wenigen Schritten verbessert werden – einfacher geht es kaum. Weitere hochwertige Filter in der reichhaltigen Effekt-Palette lassen das Herz des kreativen und anspruchsvollen Fotografen schneller schlagen: Regenbogen-, Partikel-, und Wolkeneffekte sowie eine große Anzahl von Rahmen- und Schriftenfunktionen verschönern die Bilder im Handumdrehen. Dabei kann der Benutzer die über 100 vordefinierten Effekte und Filter auch nach seinen eigenen Wünschen anpassen und konfigurieren.

Ulead Photo Impact XL [Screenshot: MediaNord]   
Ulead Photo Impact XL [Screenshot: MediaNord]
  
 

Während PhotoImpact bei den Effekten in dieser Preisklasse ungeschlagen ist und auch bei Korrekturen sowie Retusche überzeugt, hat es bei der Montage kleine Schwächen. So erzeugt beispielsweise die Ebenenmaske unschöne Störungen, wenn versteckte Bereiche im Bild wieder sichtbar gemacht werden. In diesem Bereich bieten Konkurrenten wie Paint Shop Pro oder Adobe Photoshop Elements deutlich mehr. Ein echter Höhepunkt dagegen sind die umfangreichen Funktionen zum Webdesign. Komplette Web-Layouts mit verschiedenen Schrifteffekten, animierte Schaltflächen, JavaScript-Menüs oder komplette Fotogalerien für das Internet lassen sich mühelos erstellen.

   Ulead GIF-Animator - Arbeitsoberfläche [Screenshot: MediaNord]
  

Die Oberfläche von PhotoImpact mit vielen Symbolen wirkt anfangs etwas überladen. Nach einer gewissen Einarbeitungszeit lässt sich die Software aber einfach bedienen. Vor allem der umfangreiche Befehl-Recorder, der benutzte Funktionen aufzeichnet, erwies sich im Test als sehr nützlich. Sollten trotzdem noch Unklarheiten bestehen, sorgt das detaillierte Handbuch für Aufklärung. Auch der beiliegende GIF-Animator 5.0 überzeugt. Mit wenigen Mausklicks erzeugt die Software aus mehreren Einzelbildern GIF-Trickfilme. Und das Zusatz-Tool COOL 360 hilft bei der Erstellung von Panorama- und Weitwinkelbildern. Auf der Bonus-CD befindet sich zudem die GIF-Sammlung Animation Factory mit rund 300 Animationen, die im GIF-Animator geladen und bearbeitet werden können. Das Anzeigen und Präsentieren der Bilddateien übernimmt der separate Bildverwalter Photo Explorer 8. Damit sind nicht nur kleine Korrekturen an den Fotos möglich, das Programm brennt auch Fotoshows als Video-DVD oder (S)-Video-CD. Das vielseitige Bildverwaltungsprogramm ist auch separat erhältlich und war uns einen eigenen Test wert (siehe weiterführende Links). Abgerundet wird die grandiose Software-Sammlung von der randvollen Bonus-CD mit einer großen Anzahl Fotos, Webkomponenten, Cliparts und einem 50-minütigen Lernvideo.

Fazit: Erstklassige Software-Sammlung mit Top-Ausstattung. Neben der sehr guten Bildbearbeitung PhotoImpact mit umfangreichen Funktionen überzeugen auch die anderen Komponenten auf der ganzen Linie. Mit dem Bildverwalter Photo Explorer 8, der Panorama-Tool COOL 360 und dem GIF-Animator 5.0 wird fast der komplette Anwendungsbereich der Digitalfotografie abgedeckt.

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Der Phasenvergleichs-Autofokus (Phasen-AF) und wie er funktioniert

Der Phasenvergleichs-Autofokus (Phasen-AF) und wie er funktioniert

Wir erklären Ihnen, auf welchen Funktionsprinzipien der Phasenvergleichsautofokus basiert und wo seine Grenzen liegen. mehr…

Testbericht: DxO PhotoLab 4 Elite Edition

Testbericht: DxO PhotoLab 4 Elite Edition

In diesem Test haben wir die Software genau unter die Lupe genommen und zeigen, ob sich ein Update oder Umstieg lohnt. mehr…

50 % gespart: Das große Testjahrbuch 2021 als PDF jetzt für nur 3,47 €

50 % gespart: Das große Testjahrbuch 2021 als PDF jetzt für nur 3,47 €

Einzeltests zu vielen Kameras und eine ausführliche Objektiv-Übersicht – im 2. Halbjahr 2021 bei uns zum halben Preis. mehr…

Testbericht: Capture One 21

Testbericht: Capture One 21

In diesem Test stellen wir den umfangreichen Rohdatenkonverter vor und beurteilen seine Einsteigerfreundlichkeit. mehr…

Kurzbewertung

  • tolle Bildbearbeitungsfunktionen
  • hervorragende Effekte und Filter
  • sehr gute Sammlung
  •  Schwächen bei der Montage