Ulead

Testbericht: Ulead Cool 360 (Version 1.0)

1999-09-14 Ein sehr gutes Stitchprogramm, das allerdings nicht die Qualität von PhotoVista erreicht, weil es in machen schwierigen Situationen keine nahtlosen Panoramen hinbekommt. Dafür wird das TIFF-Format unterstützt, was für Kamerabesitzer nützlich ist, die ihre Bilder unkomprimiert abspeichern oder vor dem Zusammenfügen im Bildbearbeitungsprogramm manipulieren.  (Michael Guthmann)

Anfangsbildschirm von Cool360
 

Cool 360 von Ulead hat eine sehr ausgefallene und verspielte Oberfläche, die dem Programm ein innovatives Image verleiht. Das Erstellen eines Panoramas ist hier in drei Teile aufgegliedert: Beginnen, Anpassen und Beenden. Durch diese Gliederung ist Cool 360 auch sehr einfach und intuitiv zu bedienen.
 

Neues Projekt
 

Man beginnt – wie sollte es auch anders sein – mit "Beginnen". Das Menü ist schon beim Öffnen von Cool 360 aktiv. Hier wählen Sie auf der rechten Seite "Neues Projekt erstellen" aus. Es öffnet sich ein Fenster, in dem Sie einen Projektnamen vergeben müssen und auswählen müssen, um was für ein Panorama es sich handelt (Weitwinkelaufnahme oder 360°-Panorama). Danach klicken Sie auf "Weiter". Im nächsten Fenster wählen Sie den Ordner aus, in dem sich Ihre Bilder befinden. Befinden sich nur Bilder des Panoramas in diesem Ordner, können Sie auf "Alle hinzufügen" drücken. Sollte das nicht der Fall sein, markieren Sie zuerst die gewünschten Bilder und klicken dann auf "Hinzufügen". Es erscheinen in der unteren Hälfte des Fensters kleine Vorschaubilder. Hier können Sie kontrollieren, ob Sie die richtigen und ob Sie alle Bilder importiert haben. Anschließend legen Sie die richtige Reihenfolge der Bilder fest, indem Sie die Vorschaubilder einfach anfassen und an den gewünschten Ort ziehen. Oft stimmt die Reihenfolge von vornherein, da digitale Kameras Bilder ja fortlaufend nummerieren.
 

Hier können Sie die Reihenfolge Ihrer Bilder kontrollieren
 

Unter den Vorschaubildern haben Sie noch ein paar Schaltflächen, mit denen Sie einzelne Bilder wieder löschen oder drehen können. Mit der dritten Schaltfläche drehen Sie alle Bilder gleichzeitig und mit der vierten Schaltfläche können Sie auf einmal die gesamte Reihenfolge umkehren, was z. B. dann sehr hilfreich ist, wenn Sie ein Panorama von links nach rechts aufgenommen haben (sonst geht Cool 360 davon aus, dass Sie Ihre Bilder von rechts nach links aufgenommen haben). Sind Sie nun mit der Reihenfolge Ihrer Bilder einverstanden, klicken Sie auf "Weiter". Es öffnet sich ein neues Fenster, in dem Sie Ihre benutzte Kamera bzw. die benutzt Brennweite angeben müssen. Im linken Teil sehen Sie ein Vorschaubild der ersten beiden zusammengesetzten Bilder. Sollten Sie Ihre Brennweite nicht finden, dann wählen Sie irgendeine aus, Sie können diese später korrigieren. Wenn Sie zufrieden sind, klicken Sie auf "Weiter".
 

Anpassen, der 2.Schritt bei Cool360
 

Nun sind wir im 2. Schritt "Anpassen" angelangt. Hier können Sie unter "Einstellungen" einige Voreinstellungen vornehmen, die nachher wichtig fürs Arbeiten sind. Hier können Sie auch, wenn Ihre Brennweite vorher nicht dabei war, eine benutzerdefinierte Brennweite eingeben. Wählen Sie hierfür "Einstellungen" (unten rechts). Es erscheint ein Fenster mit verschiedenen Registerkarten. Für das Objektiv wählen Sie die Registerkarte "Kameralinse". Es kommt wieder die gleiche Liste, die Sie schon vorher gesehen haben, wenn die Registerkarte "Voreinstellungen" gewählt ist. Um eine eigene Brennweite zu definieren, wählen Sie nun die Registerkarte "Kameraeinstellungen" und geben hier Ihre Brennweite ein.

Auf den Registerkarten des Fensters "Einstellungen" können Sie noch andere Angaben machen. Hier müssen Sie selbst entscheiden, welche Einstellungen für Ihren Fall richtig sind. Sie können die Einstellungen natürlich jederzeit wieder ändern.

Wenn Sie bei der Aufnahme gewissenhaft gearbeitet haben, werden Sie den Schritt "Anpassen" nur selten benötigen. Sollten Sie doch einmal größere Unterschiede in der Belichtung, Kontrast, Helligkeit haben, können Sie hier die einzelnen Bilder aneinander anpassen. Auch leichte Verkippungen bzw. Verdrehungen der Kamera lassen sich hier korrigieren. Allerdings arbeitet Cool 360 hier etwas langsam und man muss viel Geduld aufbringen, wenn man nicht gerade an einem Rechner mit sehr viel Hauptspeicher arbeitet. In diesem Schritt haben Sie auch die Möglichkeit die automatische Ausrichtung der Bilder zu korrigieren. Klicken Sie einfach auf das zu korrigierende Bild und verschieben Sie es. Am Rand des Bildfensters haben Sie auch noch die Möglichkeit, mit der kleinen goldenen Kugel durch Ihr Panorama zu scrollen.
 

Beenden, der 3.Schritt bei Cool360

Sind Sie nun mit Ihrem Panorama zufrieden, können Sie zu Schritt 3 übergehen, indem Sie auf "Beenden" drücken. Das Programm fügt jetzt Ihre Bilder endgültig zusammen. Auf der rechten Seite des Fensters erscheinen neue Menüpunkte. Sie können wählen zwischen "Speichern", "E-Mail", "Web", "Bildschirmschoner", "Drucken", "Kopieren" und "Exportieren". Speichern können Sie als TIFF, JPEG, Bitmap oder als QuickTime-Movie. Unter "E-Mail" öffnet Cool 360 Ihr Mail-Programm und hängt das neue Panorama zusammen mit einem Viewer und einer Anleitung für den Leser an eine neue Nachricht an. Sie müssen nur noch die Adresse eingeben und schon können Sie das Panorama an jeden Ort der Welt versenden. "Web" erstellt Ihnen eine kleine Webseite, in die das Panorama gleich mit eingebunden wird. Allerdings ohne irgendeinen Text, den müssten Sie schon selber hinzufügen. "Bildschirmschoner" macht aus Ihrem Panorama einen Windows-Bildschirmschoner und bindet ihn auch gleich in Ihr Windows mit ein, Sie brauchen überhaupt nichts weiter zu machen. Mit "Drucken" geben Sie ihr Panorama auf Ihrem Drucker aus und "Kopieren" legt das Panorama in die Zwischenablage, damit Sie es in einem anderen Programm verwenden können. "Exportieren" erstellt Ihnen eine EXE-Datei, die Ihr Panorama und einen Viewer enthält. Damit können Sie Ihr Panorama auf einem beliebigen PC anschauen.
 

Anmerkungen vom 15.03.2003 und 03.07.2004  Bei unserer Aktualisierung zeigte sich, dass Cool 360 seit unserem Test von 1999 nicht weiter entwickelte wurde. Der Hinweis auf die Langsamkeit des Programms bei wenig Hauptspeicher ist heute zu vernachlässigen, da wohl kaum jemand mehr mit den Hardware-Voraussetzungen aus dem Jahr 1999 an die Panorama-Erstellung herangeht. Preislich hat es eine für den Nutzer erfreuliche Entwicklung gegeben: Während Cool 360 1999 noch 99 DM kostete, bietet Ulead das Produkt heute bereits für die Hälfte (25 EUR) als CD und 20 EUR zum Download an. Das Programm ist außerdem Teil des Produkts Ulead PhotoImpact XL.

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Welchen Einfluss die Sensorgröße auf die Bildgestaltung hat

Welchen Einfluss die Sensorgröße auf die Bildgestaltung hat

Neben Blende, Belichtungszeit und Brennweite beeinflusst auch die Sensorgröße die Bildwirkung und Aufnahmetechnik. mehr…

Kaufberatung: Welche Speicherkarte ist die richtige für meine Kamera?

Kaufberatung: Welche Speicherkarte ist die richtige für meine Kamera?

Wir erklären, welcher Speicherkartenstandard und welche Geschwindigkeitsklasse je nach Anwendung gebraucht wird. mehr…

digitalkamera.de Kaufberatung Outdoor-Kameras aktualisiert

digitalkamera.de "Kaufberatung Outdoor-Kameras" aktualisiert

Dank zweier Neuerscheinungen hat unser im Mai 2017 veröffentlichtes E-Book schon eine überarbeitete Neuausgabe verdient. mehr…

127 Top-Angebote auf 16 Seiten im neuen Prospekt von FOTO KOCH

127 Top-Angebote auf 16 Seiten im neuen Prospekt von FOTO KOCH

Sony Alpha 7 II mit Zeiss 24-70 F4 OSS für 1.299 nach Cashback und 126 weitere Angebote im neuen Flyer – hier als PDF. mehr…

Steckbrief

Hersteller
Ulead
Betriebsysteme
Windows, Win95, Win98 und WinNT
Sprachen
Deutsch und Englisch
Festspeicher
20 MByte
RAM
32 MByte
Anspruch
Einsteiger mit Grundwissen, Fortgeschrittener und Amateur
Preis
25 €
Bezugsquelle
Fachhandel oder Hersteller

Kurzbewertung

  • einfache Bedienung
  • manueller Eingriff möglich
  • TIFF-Format Unterstützung
  •  Probleme bei stark unterschiedlicher Belichtung der Einzelbilder