Konferenz für Fotografen dieses Jahr komplett online

tPIC vom 10.-14.08.2020: Kostenlose Teilnahme an allen Livestrams

2020-08-03 Am 10. August mittags startet die tPIC 2020. Die "Konferenz für aufstrebende und professionelle Fotograf*innen" ist letztes Jahr parallel zur Berlin Photo Week als Präsenzveranstaltung gestartet. Dieses Jahr wird die Konferenz im Zeitgeist des Social Distancing in ein digitales Format überführt – mit neuen Themen und neuen Ideen. Die Teilnahme am reinen Live-Stream der Vorträge ist dieses Jahr sogar kostenlos!  (Jan-Markus Rupprecht)

  • Bild tPIC Website am 2020-08-03. [Foto: IMH Imaging Media House, Screenshot: MediaNord]

    tPIC Website am 2020-08-03. [Foto: IMH Imaging Media House, Screenshot: MediaNord]

Der schöne Nebeneffekt des neuen Online-Formats ist, dass dadurch viel mehr potenzielle Teilnehmer erreicht werden können. Deshalb will der Veranstalter, die IMH Imaging Media House GmbH & Co. KG, auch bei künftigen tPIC-Konferenzen das Online-Format beibehalten, dann zusätzlich zur Präsenzveranstaltung, die das Social Networking erleichtert.

Die Konferenz richtet sich hauptsächlich an hauptberufliche Fotografen und solche, die das werden wollen. Gerade durch die diesjährige Möglichkeit zur kostenlosen Teilnahme an den den Live-Streams sind etliche der Vorträge der tPIC jetzt auch für Hobby-Fotografen interessant. Beispielsweise zu Neuheiten von Canon, Nikon und Leica und Tamron, oder zu Sport-Fotografie, zu Hochzeits-Fotografie oder wie man als Fotograf soziale Medien nutzt. Nicht nur um Fotografie drehen sich die Vorträge der mehr als 50 Sprecher, auch Video ist immer wieder mal ein Thema. Mit integriert ist auch die tPIC X Addobe Editing Night am Donnerstagabend mit vielen Gästen. Generell geht das Programm von Montagmittag jeden Tag bis in die Abendstunden und schließt am Freitag, den 14. August um 22:20 Uhr.

Die Tickets kosten von 0,00 bis 149,00 Euro. Das komplette Programm haben wir unten verlinkt.

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Rechteckfilter im Einsatz

Rechteckfilter im Einsatz

In diesem Fototipp eklären wir die Vorteile von Rechteckfiltern und geben Tipps zum fotografischen Einsatz. mehr…

Urban Traveler & Urban Traveler Mini – leicht, robust und kompakt

Urban Traveler & Urban Traveler Mini – leicht, robust und kompakt

Die neuen Carbon-Stative von Rollei sind leicht, stabil und bieten gleichzeitig viele nützliche Funktionen. mehr…

Wie schraube ich einen Filter richtig auf mein Objektiv?

Wie schraube ich einen Filter richtig auf mein Objektiv?

Dieser Fototipp zeigt, wie Filter auf ein Objektiv geschraubt werden und was zu tun ist, wenn ein Filter mal festsitzt. mehr…

Das große Paket zur Natur- und Landschaftsfotografie für nur 39,95 €

Das große Paket zur Natur- und Landschaftsfotografie für nur 39,95 €

Vier hochwertige Software-Pakete, 6 Preset-Pakete für HDR & COLOR projects, 5 Fotografie-Ratgeber-Bücher im PDF Format. mehr…

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach

Autor

Jan-Markus Rupprecht

Jan-Markus Rupprecht, 55, fotografiert mit Digitalkameras seit 1995, zunächst beruflich für die Technische Dokumentation. Aus Begeisterung für die damals neue Technik gründete er 1997 digitalkamera.de, das Online-Portal zur Digitalfotografie, von dem er bis heute Chefredakteur und Herausgeber ist. 2013 startete er digitalEyes.de als weiteres Online-Magazin, das den Bogen der digitalen Bildaufzeichnung noch weiter spannt.