Innovation Made in Germany

"red elephant" Stativkopf, Kugelkopf, Stativ? Kopffüßer!

2011-05-31 Keine Bange, die Berichterstattung bei digitalkamera.de hat keinen Schwenk in die Biologie vorgenommen: Das in dieser Meldung vorgestellte Produkt hat es schlicht erfordert, auf eine derartige Klassifikation zurückzugreifen. Eigentlich ist der "rote Elefant" ein Kugelkopf. Da Köpfe in der uns bisher bekannten Stativwelt auf Säulen und Montageplatten angebracht waren ist dies aber eben nicht ganz korrekt, denn der "red Elephant" ist Stativbasis, Montageplatte und Stativkopf in einem.  (Niels Karwen)

Xhia Red Elephant [Foto: Xhia]In der Biologie bezeichnet man Tiere, bei denen die Beine direkt am Kopf angewachsen sind, als Kopffüßer. Ein Krake wäre da das wohl bekannteste Beispiel. Der "red elephant" ist, sobald man ein bis theoretisch zehn Stativbeine in die rechts und links neben dem Kugelkopf gelegenen Kugelklemmen einschraubt, genau das. Im Normalfall sind Stativ und Kugelkopf zwei getrennte Einheiten, die miteinander verschraubt werden. Die wesentliche Beschränkung einer derartigen Konstruktion ist jedoch die fehlende Möglichkeit durchzuschwingen, was letztlich auch Kardanköpfe nicht leisten können. Da sich im Falle des "red elephant" die Montageplatten für die Kamera jedoch zwischen den Aufnahmen für die einzeln montierbaren Stativbeine befindet, ist es möglich, eine Kamera mit Gegengewicht oder gar zwei Kameras rund um die horizontale Achse rotieren zu lassen, sprich das Objektiv direkt gen Erde zu richten, ohne dafür eine Stativsäule umdrehen zu müssen.

Flexibilität scheint ohnehin das Hauptmerkmal dieser Stativlösung zu sein. Durch die zehn Anschlussgewinde an den Seitenteilen sind viele individuelle Konstruktionen denkbar, denn der "red elephant" ist kompatibel mit den Xhia Red Elephant [Foto: Xhia]Stativbeinen und dem Zubehör der Novoflex QuadroPod-Reihe. So ist es möglich ein Zwei-, Drei- oder Vierbein-Stativ einzurichten, oder mittels kurzer und einfacher Stativbeine ein Tisch- und Bodenstativ zu erhalten. Natürlich ist der "red elephant" erweiterbar wie jeder andere Stativkopf.

Mittels des xhia-Nodalpunktadapters "owl" verwandelt sich der "rote elefant" zum Beispiel in einen vollwertigen Panoramakopf. Der "red elephant" scheint weder Fleisch noch Fisch zu sein, kann aber schwimmen, Laufen und krabbeln: Vielleicht ist Kopffüßer wirklich die richtige Bezeichnung für diese Art Stativ. Über den letztendlichen Preis des "red elephant" war zum Zeitpunkt der Meldung noch nichts bekannt. Angekündigt wurde jedoch seitens der Herstellerfirma xhia, dass der rote Elefant" ab 1. August bei ausgesuchten Fachhändlern und bei xhia selbst erhältlich sein wird. Bislang liegt noch kein Testgerät in der Redaktion vor: Sollte dies der Fall sein, so berichten wir ausführlicher über die Praxistauglichkeit dieser zunächst schon mal sehr innovativ wirkenden Erfinderleistung.

Artikel-Vorschläge der Redaktion

DigitalPhoto FotoBibel 2019 als PDF kostenlos auf digitalkamera.de

DigitalPhoto FotoBibel 2019 als PDF kostenlos auf digitalkamera.de

Das Sonderheft der DigitalPhoto-Redaktion ist Testkompendium und Einkaufsberater für Kameras, Objektive und Zubehör. mehr…

Intelligente Fotosuche für Lightroom jetzt für 29 statt 49 Euro

Intelligente Fotosuche für Lightroom jetzt für 29 statt 49 Euro

Die auf künstlicher Intelligenz basierende Suche Excire Search (Standard Edition) gibt es diesen Monat 20 € günstiger. mehr…

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach