Outdoor Speicher

Sony stellt schnelle wasserdichte SD Speicherkarte vor

2018-09-04 SD-Speicherkarten gehören zu den am meisten verbreiteten Speichermedien bei digitalen Kameras. Während die Speichergröße und auch die Schreib-/Lesegeschwindigkeit sich in immer neue Höhen empor geschraubt haben, kann nicht behauptet werden, dass die kleinen Speicherkarten deutlich robuster geworden sind. Dies will Sony nun mit den drei vorgestellten SF-G Speicherkarten mit Tough-Spezifikation ändern.  (Harm-Diercks Gronewold)

  • Bild Sony SF-G-Tough 32 Gigabyte. [Foto: Sony]

    Sony SF-G-Tough 32 Gigabyte. [Foto: Sony]

  • Bild Sony SF-G-Tough 64 Gigabyte. [Foto: Sony]

    Sony SF-G-Tough 64 Gigabyte. [Foto: Sony]

  • Bild Sony SF-G-Tough 128 Gigabyte. [Foto: Sony]

    Sony SF-G-Tough 128 Gigabyte. [Foto: Sony]

Während sich Speicherkarten in der Kamera in relativer Sicherheit befinden, sind die kleinen SD-Karten außerhalb von Kameras "Freiwild" für äußere Einflüsse. Dass eine Karte auf den Boden fällt, kommt schon vor und ist in den meisten Fällen nicht tragisch. Erst wenn die Karte in den Sand, eine Pfütze oder Modder fällt, wird es kritisch, da SD-Karten nicht wasserfest sind. Damit können Dreck und Wasser in den Speicher eindringen und die empfindlichen Leiterbahnen beschädigen. Wer will außerdem eine nasse und dreckige Karte in der Kamera haben?

Damit Foto- und Videografen keine Angst mehr vor Wind, Wetter, Regen und Matsch haben müssen, bringt Sony drei Speicherkarten auf den Markt, deren "Monolith”-Design die Karte 18-mal stabiler machen soll, als herkömmliche SD-Karten. Das Design kommt ohne Rillen und Kanten aus und verzichtet zudem auf den Schreibschutz-Schalter. Damit können die Karten dann auch mal im Sand oder Wasser "baden" gehen, als Schutzklasse wird IP68 beziehungsweise IP6X und IPX8 angegeben. Das bedeutet vollkommener Staubschutz und Dichtigkeit bei Untertauchen auf unbestimmte Zeit (siehe weiterführende Links). Dank der gelben Lackierung sollen die Karten auch bei schlechten Lichtverhältnissen schnell auffindbar sein.

Neben dem robusten Äußeren bieten die SF-G-Tough Speicherkarten eine UHS-II Spezifikation und erreichen eine Lesegeschwindigkeit von 300 MB/s und eine Schreibgeschwindigkeit von 299 MB/s. Damit sind die Karten für Serienbilder ebenso gut geeignet wie für UHD-Videoaufzeichnungen. Zu den SF-G-Tough Speicherkarten gehört die Software SD Scan Utility. Diese soll den Zustand der Karte prüfen und kann auf Wunsch gelöschte Daten und Fotos wiederherstellen. Die SF-G SD Speicherkarten mit Tough Spezifikation sollen ab Oktober 2018 in den Größen 32, 64 und 128 Gigabyte erhältlich sein. Preise für die Speicherkarten wurden von Sony noch nicht genannt.

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Sitzung oder Schulung als Hybrid-Veranstaltung durchführen

Sitzung oder Schulung als Hybrid-Veranstaltung durchführen

Teilnehmer vor Ort mit extern zugeschalteten Teilnehmern zu verbinden ist gar nicht allzu aufwändig. mehr…

Objektiv-Simulatoren für Brennweiten, Bildwinkel und Schärfebereich

Objektiv-Simulatoren für Brennweiten, Bildwinkel und Schärfebereich

Sich vorzustellen, wie der Bildwinkel einer Brennweite aussieht, ist schwer. Die Lösung: Objektivsimulatoren. mehr…

Was ist ein lineares DNG?

Was ist ein lineares DNG?

In diesem Tipp erklären wir, was ein lineare DNG vom herkömmlichen DNG unterscheidet und welchen Vorteil es bietet. mehr…

Mit dem Canon Summer bis zu 300 Euro sparen

Mit dem Canon Summer bis zu 300 Euro sparen

Die Aktion umfasst die Canon EOS R6 und sieben RF-Objektive sowie die autonome Kamera Canon PowerShot PX. mehr…

FOTOPROFI
Die News sponsert FOTOPROFI, ein familien­geführter Fachhändler mit 7 Standorten in Baden-Württemberg, einem Webshop und kompetenter Telefonberatung: +49 (0) 7121 768 100.

Calumet PhotographicDie Testberichte sponsert Calumet – Ihr Spezialist für alles was das Fotografen- und Videografenherz begehrt. Mit Filialen in Berlin, Düsseldorf, Essen, Frankfurt, Hamburg, Hannover, Köln, München und Stuttgart.

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach

Autor

Harm-Diercks Gronewold

Harm-Diercks Gronewold, 51, ist gelernter Fotokaufmann und hat etliche Jahre im Fotofachhandel gearbeitet, bevor er 2005 in die digitalkamera.de-Redaktion kam. Seine Schwerpunkte sind die Produktdatenbanken, Bildbearbeitung, Fototipps sowie die Berichterstattung über Software und Zubehör. Er ist es auch, der meistens vor der Kamera in unseren Videos zu sehen ist und die Produkte vorführt.