Rohdatenkonverter

Rohdatenkonverter Capture One 21 mit vielen Neuerungen vorgestellt

2020-12-11 Capture One stellt den gleichnamigen Rohdatenkonverter in der 21. Programmversion vor und will damit Bewährtes aus der Vergangenheit mit zukunftsweisenden Ideen verbinden, um Form und Funktion der Nutzererfahrung reibungslos zu gestalten. Bewährte Funktionen wie der leistungsstarke Farbeditior oder personalisierte Arbeitsbereiche bleiben dabei erhalten. Vielmehr werden viele Neuerungen eingeführt, die die Leistung steigern und die Effizienz verbessern.  (Harm-Diercks Gronewold)

  • Bild Mit verschiedenen Importfunktionen können Lightroom-Kataloge und Ordner in Capture One 21 importiert werden. [Foto: Capture One]

    Mit verschiedenen Importfunktionen können Lightroom-Kataloge und Ordner in Capture One 21 importiert werden. [Foto: Capture One]

Von einem immersiven Workflow zur Erweiterung des Machbaren und zur Ausschöpfung des kreativen Potentials spricht die offizielle Pressemitteilung ebenso wie von der Bewältigung aktueller Bildbearbeitungsherausforderungen. In diesem Atemzug wird eine Dehaze-Funktion zur Beseitigung von Dunstschleiern vorgestellt und "Speed Edit" zur immersiven Bildbearbeitung.

Laut Capture One hat sich die Entwicklung von Capture One 21 am Feedback der Anwender orientiert und passt sich schon früh an Zukünftiges an. So wurde eine Farbtechnologie (ProStandard) implementiert, die eine natürliche Farbwiedergabe ermöglicht und Farbänderungen bei der Bearbeitung verhindern soll. Diese Technologie ist allerdings nur für kompatible Kameras verfügbar (siehe weiterführende Links). Außerdem werden HEIC-Dateien (8-Bit) unterstützt. Darüber hinaus bietet die Software verbesserte Tooltipps und leichteren Zugang zu Tutorials, um den Einstieg in die Software zu erleichtern.

Doch auch an den bereits bekannten Funktionen hat Capture One gearbeitet. So wurden die Dateiverwaltung beschleunigt und der Dateiimport optimiert und vereinfacht. Dazu gehören eine vereinfachte Auswahloption, hochauflösende Thumbnails und ein beschleunigter Importvorgang sowie die Möglichkeit, Bilder aus verschiedenen Ordnern gleichzeitig zu importieren.

  • Bild Mit der neuen Dehaze-Funktion von Capture One 21 lassen sich Dunstschleier entfernen. [Foto: Capture One]

    Mit der neuen Dehaze-Funktion von Capture One 21 lassen sich Dunstschleier entfernen. [Foto: Capture One]

Die Tethering-Funktion von Capture One erlaubt es, Aufnahmen aus der Software heraus zu machen. Mit Capture One 21 gehören nun die Leica SL2, SL2-S und die Leica S3 zu den kompatiblen Kameras dieser Funktion. Zudem ist Capture One 21 mit mehr als 500 Kamerarohdatenformaten kompatibel und bietet Korrekturprofile für mehr als 500 Objektive.

Capture One 21 ist seit dem achten Dezember 2020 für Mac OS und Windows für etwa 350 Euro mit einer unbefristeten Lizenz erhältlich. Als Jahresabo werden etwa 24 Euro pro Monat fällig. Capture One 21 für Nikon, Sony beziehungsweise Fujifilm ist einmalig für etwa 150 Euro erhältlich und kann für etwas mehr als 10 Euro im Monat abonniert werden. Zudem ist eine 30-Tage-Testversion der Software erhältlich.

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Der Phasenvergleichs-Autofokus (Phasen-AF) und wie er funktioniert

Der Phasenvergleichs-Autofokus (Phasen-AF) und wie er funktioniert

Wir erklären Ihnen, auf welchen Funktionsprinzipien der Phasenvergleichsautofokus basiert und wo seine Grenzen liegen. mehr…

Testbericht: DxO PhotoLab 4 Elite Edition

Testbericht: DxO PhotoLab 4 Elite Edition

In diesem Test haben wir die Software genau unter die Lupe genommen und zeigen, ob sich ein Update oder Umstieg lohnt. mehr…

Displayschutzfolie auf einem Kamera-Display befestigen

Displayschutzfolie auf einem Kamera-Display befestigen

In diesem Tipp erklären wir worauf zu achten ist, wenn eine Displayschutzfolie oder -glas montiert werden soll. mehr…

Digitalen Bilderrahmen übers Internet mit neuen Fotos versorgen

Digitalen Bilderrahmen übers Internet mit neuen Fotos versorgen

Die Fotos können auch auf weit entfernte Bilderrahmen übertragen werden. Die Verwaltung erfolgt komfortabel im Browser. mehr…

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach

Autor

Harm-Diercks Gronewold

Harm-Diercks Gronewold, 49, ist gelernter Fotokaufmann und hat etliche Jahre im Fotofachhandel gearbeitet, bevor er 2005 in die digitalkamera.de-Redaktion kam. Seine Schwerpunkte sind die Produktdatenbanken, Bildbearbeitung, Fototipps sowie die Berichterstattung über Software und Zubehör. Er ist es auch, der meistens vor der Kamera in unseren Videos zu sehen ist und die Produkte vorführt.