Rohdatenkonverter

Phase One stellt Rohdatenkonverter Capture One 11 vor

2017-12-01 Phase One, der führende Hersteller im Bereich Mittelformatkameras aus Dänemark, stellt die elfte Version des Rohdatenkonverters Capture One vor. Mit beispielloser Farbwiedergabe, präzisen Bearbeitungswerkzeugen und einer Dateiunterstützung von über 400 Kameras soll der Bildbearbeiter deutlich vom optimierten Workflow und der verbesserten Geschwindigkeit profitieren.  (Harm-Diercks Gronewold)

  • Bild Präzise Farbanpassungen in Capture One 11 lassen sich schnell und einfach umsetzen. [Foto: Phase One]

    Präzise Farbanpassungen in Capture One 11 lassen sich schnell und einfach umsetzen. [Foto: Phase One]

  • Bild Die umfangreichen Ebenenfunktionen in Capture One 11 ermöglichen umfassende Bildbearbeitungsschritte bei der Rohdatenkonvertierung. [Foto: Phase One]

    Die umfangreichen Ebenenfunktionen in Capture One 11 ermöglichen umfassende Bildbearbeitungsschritte bei der Rohdatenkonvertierung. [Foto: Phase One]

  • Bild In Capture One 11 lassen sich handschriftliche Skizzen und Notizen einfügen. Sie können dann als separate Ebenen in einer PSD Datei exportiert werden. [Foto: Phase One]

    In Capture One 11 lassen sich handschriftliche Skizzen und Notizen einfügen. Sie können dann als separate Ebenen in einer PSD Datei exportiert werden. [Foto: Phase One]

  • Bild Mit der Deckkraftregelung lassen sich Änderungen einer Ebene sanft dosieren. [Foto: Phase One]

    Mit der Deckkraftregelung lassen sich Änderungen einer Ebene sanft dosieren. [Foto: Phase One]

  • Bild Mit der Kantenverbesserung lassen sich präzise Masken erstellen, um nur bestimmte Bildbereiche anzupassen. [Foto: Phase One]

    Mit der Kantenverbesserung lassen sich präzise Masken erstellen, um nur bestimmte Bildbereiche anzupassen. [Foto: Phase One]

  • Bild Importierte Dubletten lassen die eigene Bilddatenbank unnötig anschwellen. Capture One 11 hilft beim Eliminieren solcher Importdubletten. [Foto: Phase One]

    Importierte Dubletten lassen die eigene Bilddatenbank unnötig anschwellen. Capture One 11 hilft beim Eliminieren solcher Importdubletten. [Foto: Phase One]

Während Rohdatenkonverter früher einfach nur Werkzeugsammlungen waren, mit denen man die maximale Leistung aus seinem Kamerasensor herauskitzeln konnte, sind heutige Konverter vollwertige Bildbearbeitungsprogramme. Hier ist auch Capture One 11 keine Ausnahme. Die bereits in der Vorgängerversion enthaltene Ebenenfunktion ist verbessert worden und so ist Capture One 11 in der Lage, alle Bearbeitungswerkzeuge auf Ebenen einzusetzen. Des Weiteren haben die Ebenen Funktionen wie Änderungen der Deckkraft, Graustufenmasken und mehr. Weitere Funktionen wie eine Bepfadungs- und Wasserzeichenfunktion lassen sich ebenso wie die Notizfunktion für handschriftliche Notizen oder Zeichnungen auf separaten Ebenen einer Photoshop-Datei (PSD) exportieren. Auch die Bearbeitungsgeschwindigkeit und ein verbesserter Workflow im Katalog wurden in Capture One 11 implementiert. Zur Zeit unterstützt Capture One 11 400 verschiedene Rohdatenformate unterschiedlicher Kameras. Welche Kameras dazugehören, kann auf der Capture One 11 Website eingesehen werden (siehe weiterführende Links).

Capture One 11 ist für Apple-MacOS- und Windows-Systeme verfügbar und kostet knapp 280 Euro. Das Upgrade von der Vorgängerversion ist für knapp 120 Euro erhältlich. Zudem kann Capture One 11 im Jahresabonnement bezogen werden. Details dazu sind ebenfalls auf der Capture-One-11-Website zu finden (siehe weiterführende Links). Zudem ist eine 30 Tage laufende Testversion erhältlich.

 

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Welchen Einfluss die Sensorgröße auf die Bildgestaltung hat

Welchen Einfluss die Sensorgröße auf die Bildgestaltung hat

Neben Blende, Belichtungszeit und Brennweite beeinflusst auch die Sensorgröße die Bildwirkung und Aufnahmetechnik. mehr…

Foto-Datensicherung in der Cloud mit Amazon Prime

Foto-Datensicherung in der Cloud mit Amazon Prime

Amazon-Prime-Kunden haben einen unbegrenzten Speicher für Fotos; wie das funktioniert haben wir ausprobiert. mehr…

Kameras per USB laden zu können, eröffnet viele Möglichkeiten

Kameras per USB laden zu können, eröffnet viele Möglichkeiten

Wir zeigen, welche Vorteile und Lade-Möglichkeiten sich eröffnen, wenn der Akku in einer Kamera per USB aufgeladen wird. mehr…

Kaufberatung: Worauf Sie beim Kauf eines Stativkopfes achten sollten

Kaufberatung: Worauf Sie beim Kauf eines Stativkopfes achten sollten

In dieser Kaufberatung dreht sich alles um Stativköpfe und worauf man beim Kauf eines solchen achten sollte. mehr…

Autor

Harm-Diercks Gronewold

Harm-Diercks Gronewold, 46, ist gelernter Fotokaufmann und hat etliche Jahre im Fotofachhandel gearbeitet, bevor er 2005 in die digitalkamera.de-Redaktion kam. Seine Schwerpunkte sind die Produktdatenbanken, Bildbearbeitung, Fototipps sowie die Berichterstattung über Software und Zubehör. Er ist es auch, der meistens vor der Kamera in unseren Videos zu sehen ist und die Produkte vorführt.