Einsteiger-Kamera und Allrounder für 130 und 200 Euro

Optio E60 und Optio M60 von Pentax vorgestellt

2008-07-29 Pentax stellt mit den beiden Optio E60 und M60 zwei Nachfolgemodelle zur E50 und M50 vor. Mit jeweils zehn Megapixeln wurde den beiden neuen Modellen eine höhere Auflösung verpasst. Die Optio M60 gilt als eine Allround-Kamera, die E60 ist eher ein vielseitiges Einsteiger-Modell. Im Gegensatz zu den Vorgängermodellen wurden die Einführungspreise der beiden Neuen niedriger angesetzt.  (Ralf Germer)

Pentax Optio E60 [Foto: Pentax]In der Optio E60 wurde ein 10,1-Megapixel-CCD-Sensor eingesetzt und der Zoombereich leicht nach unten korrigiert. Der 3-fache Zoom bleibt zwar erhalten, erstreckt sich jetzt aber von 32-96 mm Brennweite (entspr. KB-Format) – ehemals 37,5-112,5 mm Brennweite. Die Empfindlichkeit ist von ISO 1.600 auf beachtliche ISO 6.400 erhöht worden. Die Motivprogramme wurden um Food, Nachtporträt und Half-Length-Porträt erweitert, eine Gesichtserkennung sowie eine Panoramafunktion sind ebenfalls an Bord. Als Sucher dient der rückwärtige 2,4 Zoll TFT-Monitor mit lediglich 112.000 Bildpunkten Auflösung. Neben der bisher vorhandenen digitalen Shake-Reduction für Fotos gibt es zusätzlich eine Video-Shake-Reduction. Verwackelungsfreies Fotografieren und Filmen wird so auch Einsteigern ermöglicht. Begrüßenswert ist in jedem Falle die weitere Verwendung von Batterien bzw. Akkus des Typs AA (Mignon). Aufgrund der Neuerungen sind die Ausmaße der Optio E60 geringfügig größer geworden, und die Kamera hat ein um 10 g schwereres Gehäuse. Die neue Optio E60 ist ab Ende August 2008 zum Preis von ca. 130 EUR im Handel erhältlich.

Pentax Optio M60 [Foto: Pentax]Mit etwas umfangreicherer Ausstattung, aber nicht ganz so weitwinkelig, präsentiert sich die Pentax Optio M60. Das 5-fach Zoomobjektiv erstreckt sich wie beim Vorgänger von 36-180 mm Brennweite (KB-Format) und besitzt eine Lichtstärke von F3,5-5,6. Die Auflösung wurde von acht Megapixeln auf zehn erhöht. Die kamerainterne Face-Recognition-Software dient der Gesichtserkennung und der optimalen Belichtung von Hauttönen. Sie steht jetzt in allen Modi für bis zu 32 Gesichter pro Motiv zur Verfügung. Neu sind die High-Speed-Serienbildaufnahme (ausschließlich in 5-Megapixel-Auflösung) für bis zu vier Aufnahmen pro Sekunde sowie die zusätzlichen Motivprogramme Pentax Optio M60 [Foto: Pentax]Nachtporträt und Feuerwerk. Auch die M60 verfügt über eine Panoramafunktion. Der Monitor ist 2,5 Zoll große und löst 230.000 Bildpunkte auf. Im Gegensatz zur Optio E60 wird die M60 über einen Lithium-Ionen-Akku mit der nötigen Betriebsenergie versorgt. Die Optio M60 verfügt über eine digitale Shake-Reduction für Fotos und Videos mit automatischer Einstellung der Lichtempfindlichkeit bis ISO 6.400. Gespeichert wird das Bildmaterial – wie auch bei der E60 – auf SD- oder SDHC-Karten. Gewicht und Ausmaße wurden gegenüber dem Vorgängermodell nicht verändert. Die Optio M60 wird ab Mitte August 2008 zum Preis von ca. 200 EUR im Handel erhältlich sein.

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Intelligente Fotosuche für Lightroom jetzt für 29 statt 49 Euro

Intelligente Fotosuche für Lightroom jetzt für 29 statt 49 Euro

Die auf künstlicher Intelligenz basierende Suche Excire Search (Standard Edition) gibt es diesen Monat 20 € günstiger. mehr…

DigitalPhoto FotoBibel 2019 als PDF kostenlos auf digitalkamera.de

DigitalPhoto FotoBibel 2019 als PDF kostenlos auf digitalkamera.de

Das Sonderheft der DigitalPhoto-Redaktion ist Testkompendium und Einkaufsberater für Kameras, Objektive und Zubehör. mehr…

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach