CX6230 Zoom, DX4530 Zoom

Kodak mit zwei preisgünstigen EasyShare-Kameras auf der IFA

2003-08-06 Gut drei Wochen sind es noch bis zur Eröffnung der Internationalen Funkausstellung in Berlin und jeder Hersteller (egal ob auf der IFA vertreten oder nicht) nimmt die Unterhaltungselektronik-Messe zum Anlass, um neue Digitalkameramodelle vorzustellen. Kodak wird nicht nur auf der IFA einen Stand haben, sondern dort auch zwei Kameras mit ausgesprochen gutem Preis-/Leistungsverhältnis ausstellen: die 2-Megapixel-Kamera EasyShare CX6230 Zoom und die 5-Megapixel-Kamera EasyShare DX4530 Zoom.  (Yvan Boeres)

Kodak CX 6230 Zoom [Foto: Kodak]
  
  

Im 200-Euro-Bereich, in dem fast ausnahmslos so genannte B- und C-Brands (hauptsächlich weniger bekannte Marken mit OEM-Produkten) vertreten sind, stellt Kodak die EasyShare-Kamera CX6230 Zoom vor. Für eine Markenkamera ist die CX6230 ziemlich gut ausgestattet, verfügt sie doch über ein 2-Megapixel-CCD, ein 3-fach-Zoomobjektiv (entspr. 36-108 mm/F2,8-4,7 bei KB), einen eingebauten 16-MByte-Speicher (erweiterbar über SD/MMC-Speicherkarten), verschiedene Motivprogramme und die Unterstützung des EasyShare-Konzeptes von Kodak. Demnach besitzt die Kamera einen Share-Knopf, mit dem Bilder zum automatischen Archivieren/Drucken/E-Mail-Versand markiert werden können und ist mit den Kamera- und Drucker-Stationen (so genannte EasyShare-Docks) der 6000er-Serie von Kodak kompatibel. Weitere Besonderheiten bzw. erwähnenswerte Ausstattungsmerkmale der Kodak EasyShare CX6230 Zoom sind das 3,3-fach-Digitalzoom, der 1,5"-LCD-Farbbildschirm, die vollautomatische Funktion (Belichtung, Scharfstellung und Weißabgleich), die automatische Bildausrichtung (dank eingebautem Orientierungssensor) und der PAL/NTSC-Videoausgang. Der Videomodus liefert 30-sekündige QVGA-Sequenzen mit Ton bei einer Bildfrequenz von 15 Bildern pro Sekunde. Kodak-typisch ist die Bereitschaftsfunktion, d. h. ständige Aufnahmebereitschaft unabhängig vom Betriebsmodus. Die Datenübetragung zum PC/Mac erfolgt über die USB-Schnittstelle oder über eine optional erhältliche Docking-Station, die Stromversorgung über zwei AA/Mignon-Zellen (Einweg-Batterien oder Akkus) bzw. einer CR-V3-Lithium-Einwegzelle. Die Kodak EasyShare CX6230 Zoom kommt ab September zu einem Listenpreis von rund 210 EUR in den Handel.

Kodak DX 4530 Zoom [Foto: Kodak]
  
  

Bei einem Preis von rund 500 EUR ist die ebenfalls neu vorgestellte EasyShare-Kamera DX4530 Zoom (Markteinführung: Ende August) von Kodak die preisgünstigste 5-Megapixel-Kamera überhaupt. Auch sie verfügt über einen per SD/MMC-Wechselspeicherkarten erweiterbaren, fest eingebauten Speicher mit einer Kapazität von 32 MByte. Das 3-fach-Zoomobjektiv (entspr. 38-114 mm/F2,8-4,8 bei KB) wird über ein Mehrfeld-Autofokussystem scharf gestellt und über ein digitales 3,3-fach-Zoom bzw. optional erhältliche Weitwinkel- und Tele-Konverter erweitert. Auch wenn bei der DX4530 Zoom Belichtung, Scharfstellung und Weißabgleich ausschließlich automatisch erfolgen, erlauben die Belichtungskorrektur-Funktion, die Langzeitbelichtungsfunktion (0,7 bis 4 s) und die Weißabgleichs-Voreinstellungen gewisse Eingriffe in die Vorgaben der Kamera. Wie die CX6230 Zoom (und die meisten EasyShare-Kameras) bindet sich die DX4530 Zoom auch in das EasyShare-Konzept (Share-Knopf, EasyShare-Docks) ein und ist mit einem Orientierungssensor sowie einer Bereitschaftsfunktion versehen. Zu den "besonderen Kennzeichen" der DX4530 Zoom zählen – eine entsprechend dimensionierte Speicherkarte vorausgesetzt – die Videoaufnahme von bis zu 60 Minuten mit Ton, der 1,8"-LCD-Farbbildschirm (mit – laut Kodak – verbesserter Bildbetrachtung auch bei helleren Lichtverhältnissen), die Mehrfeld-Belichtungsmessung als auch ein paar Motivprogramme (Sport/Action, Nachtaufnahme, Landschaft, Nahaufnahme). Die Stromversorgung ist identisch mit der der CX6230 Zoom, genauso wie die Art der Datenverbindung.

Extra für die Kameras der 3000er- und 4000er-Serie (zu der auch die DX4530 gehört) gibt es nun auch ein passendes Printer Dock, denn das im März vorgestellte Printer Dock 6000 passt nur für die EasyShare-Kameras der 6000er- und 600er-Serie. Das EasyShare Printer Dock 4000 ähnelt dem Schwestermodell in Aussehen und Funktion (siehe digitalkamera.de-Meldung vom 06.03.2003) und kostet rund 250 EUR.

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Vor- und Nachteile verschiedener Stabilisierungsverfahren bei Videos

Vor- und Nachteile verschiedener Stabilisierungsverfahren bei Videos

Um verwackelte Videoaufnahmen zu vermeiden, gibt es zahlreiche, verschiedene Möglichkeiten, die wir hier vorstellen. mehr…

Kamera-Stromversorgung über Gleichstromkoppler

Kamera-Stromversorgung über Gleichstromkoppler

Akku-Dummies mit Netzteil von Zubehörherstellern können eine wirtschaftliche Lösung für eine Dauerstromversorgung sein. mehr…

Objektiv-Simulatoren für Brennweiten, Bildwinkel und Schärfebereich

Objektiv-Simulatoren für Brennweiten, Bildwinkel und Schärfebereich

Sich vorzustellen, wie der Bildwinkel einer Brennweite aussieht, ist schwer. Die Lösung: Objektivsimulatoren. mehr…

Papierhintergrund-Anlage einfach gebaut

Papierhintergrund-Anlage einfach gebaut

Aus 2 Rundhölzern, 4 Ösenschrauben und zwei einfachen Leuchtenstativen besteht unsere handliche Hintergrundanlage. mehr…

FOTOPROFI Die News sponsert FOTOPROFI, ein familien­geführter Fachhändler mit 7 Standorten in Baden-Württemberg, einem Webshop und kompetenter Telefonberatung: +49 (0) 7121 768 100.

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach