Zoom-Spritze

Kodak DX6490 Zoom mit 10-fach-Zoom und 4 Megapixeln

2003-08-21 Nun springt auch Kodak auf den Superzoom-Zug auf und verpasst den EasyShare-Kameras die "Zoom-Spritze". Mit der EasyShare-Kamera DX6490 Zoom stellt Kodak eine Digitalkamera vor, die die Vorzüge des EasyShare-Komzeptes mit den Vorzügen eines ausgedehnten Brennweitenbereiches verbindet.  (Yvan Boeres)

   Kodak DX6490 Zoom [Foto: Kodak]
 

Wie jede Kamera der EasyShare-Produktfamilie wird das gleichnamige Bildverwaltungskonzept auch von der neuen DX6490 Zoom unterstützt. Bestandteile des Kodak Digitalfotografie-Systems sind die EasyShare-Kameras selbst, der rote "Share"-Knopf an der Kamerarückseite, die EasyShare-Software und die Kamera-Stationen. Mit dem "Share"-Knopf lässt sich bereits an der Kamera bestimmen, was später mit den Bildern passieren soll. Ist die Kamera dann mit dem Rechner verbunden, werden die Fotos über die mitgelieferte Kodak EasyShare-Software automatisch ausgedruckt, per E-Mail verschickt oder in vordefinierten Bilderalben archiviert. Weitere Bestandteile des EasyShare-Systems sind aber auch z. B. die neuen Printer-Docks, die als Docking-Station und als Direkt-Drucker fungieren.

Doch die Kodak EasyShare DX6490 Zoom ist keine gewöhnliche EasyShare-Kamera, sondern die erste Superzoom-Kamera von Kodak. Mit einem 10-fach-Zoomobjektiv (38-380 mm/F2,8-3,7 entspr. KB) mit Schneider-Kreuznach-Signatur trägt sie dem aktuellen Trend der Superzoom-Kameras Rechnung. Dabei hat die DX6490 Zoom trotz einsteigerfreundlichem Preis von rund 550 EUR mehr als ein brennweitenstarkes Zoom zu bieten. Zur Ausstattung gehören auch ein Mehrpunkt-Hybrid-Autofokus, ein 4-Megapixel-Bildwandler (nutzbare Höchstauflösung: 2.304 x 1.728 Pixel), eine Mehrfeld-Belichtungsmessung (nebst Spotmessung und mittenbetonter Integralmessung), ein schneller Serienbildmodus (6 Bilder in Folge bei 3 Bildern/s), zahlreiche Belichtungsoptionen (Programmautomatik, Motivprogramme, Zeit- und Blendenautomatik), ein externer Blitzanschluss, ein leistungsstarker Lithiumionen-Akku, ein überdimensionaler LCD-Farbbildschirm (5,6 cm Bilddiagonale) und ein eingebauter 16-MByte-Speicher. Letzterer kann über SecureDigital- und MultiMediaCard-Wechselspeicherkarten erweitert werden; der Datentransfer zum Computer erfolgt dank USB 2.0-Schnittstelle mit erhöhter Geschwindigkeit im Vergleich zu Kameras mit gewöhnlicher USB-Schnittstelle. Von anderen gut ausgestatten EasyShare-Kameras übernimmt die DX6490 Zoom noch den Orientierungssensor zur automatischen Bildausrichtung, die ständige Aufnahmebereitschaft (unabhängig vom Betriebsmodus der Kamera), den PAL/NTSC-Videoausgang sowie die Fähigkeit, QVGA-Filmchen mit Ton bei einer Bildwiederholrate von 20 Bildern/s und allein von der Akku- bzw. Speicherkapazität begrenzten Länge aufzunehmen. Sonst sind noch der elektronische Videosucher mit 180.000 Bildpunkten und die verstellbaren Empfindlichkeitsstufen bis ISO 800 zu erwähnen. Die Kodak DX6490 Zoom ist auch die erste EasyShare-Kamera von Kodak, die den neuen "Kodak Color Science"-Bildverarbeitungschip einsetzt. Leistungsfähige Signalverarbeitungsbausteine mit wohlklingenden Namen scheinen – wie Superzooms – derzeit in der Mode zu sein. Zu welchen Leistungssprüngen solche Eigenentwicklungen fähig sind, sieht man am Beispiel von Canon (DIGIC), Sony (Real Imaging Processor), Kyocera (RTune) oder Minolta (u. a. bei der neuen Dimage A1). Bei Kodak verspricht der neue Chip "gestochen scharfe und farbechte Fotos" (Wortlaut Kodak). Dank einstellbarer Scharfzeichnung (in 3 Stufen) und Farbsättigung (in 2 Stufen) kann man die Bilder bei Bedarf noch "knackiger" machen.

Darüber hinaus soll die Kodak DX6490 Zoom auch noch schnell sein und innerhalb von 0,65 Sekunden auslösen (Auslöseverzögerung inklusive AF-Reaktionszeit); der gesamte Brennweitenbereich von 38 bis 380 mm soll innerhalb von nur 2 Sekunden durchfahren sein. Die DX6490 Zoom ist mit Außenmaßen von 100 x 80 x 81 mm für eine Superzoom-Kamera ziemlich kompakt und wiegt ohne Batterien 337 Gramm. Weitere Infos zu Technik und Ausstattung der Kodak EasyShare DX6490 Zoom gibt in unserem entsprechenden digitalkamera.de-Datenblatt, welches diese Meldung ergänzt. Die Kodak EasyShare DX6490 Zoom, deren Markteinführung im September sein wird, ist für Interessierte auch auf der IFA in Berlin live zu erleben; den Standort des Kodak-Auftrittes finden unsere Leser über unsere Messe-Sonderseite.

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Lichtstarke LED-Dauerlichter ab 75 Euro

Lichtstarke LED-Dauerlichter ab 75 Euro

LED-Dauerlichter mit Bowens-Anschluss für vielseitige Shooting-Einsätze noch bis 15. August stark reduziert. mehr…

Fotoprojekt Räucherstäbchen

Fotoprojekt Räucherstäbchen

In diesem Fototipp stellen wir ein Fotoprojekt für schlechtes Wetter vor und legen die Grundlage für Experimente. mehr…

Objektiv-Simulatoren für Brennweiten, Bildwinkel und Schärfebereich

Objektiv-Simulatoren für Brennweiten, Bildwinkel und Schärfebereich

Sich vorzustellen, wie der Bildwinkel einer Brennweite aussieht, ist schwer. Die Lösung: Objektivsimulatoren. mehr…

Was ist ein lineares DNG?

Was ist ein lineares DNG?

In diesem Tipp erklären wir, was ein lineare DNG vom herkömmlichen DNG unterscheidet und welchen Vorteil es bietet. mehr…

FOTOPROFI
Die News sponsert FOTOPROFI, ein familien­geführter Fachhändler mit 7 Standorten in Baden-Württemberg, einem Webshop und kompetenter Telefonberatung: +49 (0) 7121 768 100.

Calumet PhotographicDie Testberichte sponsert Calumet – Ihr Spezialist für alles was das Fotografen- und Videografenherz begehrt. Mit Filialen in Berlin, Düsseldorf, Essen, Frankfurt, Hamburg, Hannover, Köln, München und Stuttgart.

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach