Hewlett-Packards neues Instant Share-Trio

HP stellt drei neue Digitalkameras Photosmart 320, 620 und 720 vor

2002-07-05 Hewlett-Packard hat vor kurzem eine regelrechte Produktoffensive angekündigt; hier ist offenbar die Vorhut. Von den insgesamt vierzig neuen Geräten (darunter sechs Digitalkameras und zwölf Drucker), die HP demnächst auf den Markt bringen will, sind nun zumindest die Photosmart 320, die Photosmart 620 und die Photosmart 720 bekannt.  (Yvan Boeres)

   HP Photosmart 320 [Foto: Hewlett-Packard]
 
Die drei neuen Digitalkameras setzen auf das Instant Share-Konzept von HP, das es dem Benutzer erlaubt, ein Foto zu schießen und anschließend noch an der Kamera auszuwählen, wohin die Fotos gehen sollen, wenn die Kamera mit einem Computer oder der optional erhältlichen Photosmart 8881-Docking Station verbunden wird. Zur Auswahl stehen vierzehn verschiedene Ziele; einschließlich E-Mail-Adressen und Drucker. Alle drei Kameras können auch über die USB-Schnittstelle direkt an einen HP-Drucker (wie die kürzlich auf unseren Seiten vorgestellten Modelle Photosmart 7150, Photosmart 7350 und Deskjet 5550) angeschlossen werden und erlauben somit den Ausdruck ohne Umweg über einen Computer.

Das preisgünstigste Modell des neuen Instant Share-Trios ist die HP Photosmart 320. Die 2,1-Megapixel-Kamera mit Festbrennweite (entspr. 38 mm bei KB), Fixfokus und vierfachem Digitalzoom speichert ihre Fotos auf dem internen Acht-Megabyte-Speicher, der über optional erhältliche SecureDigital-Wechselspeicherkarten erweitert werden kann. Die Photosmart 320 ist zudem noch in der Lage, kurze Videosequenzen aufzunehmen. Belichtungssteuerung, Weißabgleich und Blitzsteuerung erfolgen bei der Photosmart 320 automatisch; eine Korrekturfunktion gegen Rote Augen darf natürlich auch nicht fehlen. Der hintere LCD-Farbbildschirm dient zur Bildgestaltung sowie zur Anzeige der Einstellungs-Menüs und ist 3,8 cm groß. Die 11,3 x 4,4 x 6,9 cm kleine und 160 Gramm leichte Kamera wird rund 250 EUR kosten.

   HP Photosmart 620 [Foto: Hewlett-Packard]
 

Die HP Photosmart 620 ist ebenfalls eine 2,1-Megapixel-Kamera, bietet aber im Gegensatz zur kleineren Schwester ein optisches 3-fach-Zoom. Der Brennweitenbereich des Zooms erstreckt sich von 36 bis 102 Millimeter (entspr. KB); die Lichtstärke liegt bei F2,8 bis F4,5 (je nach eingestellter Brennweite). Auch sie verfügt über ein vierfaches Digitalzoom, acht Megabyte internen Speicher, einen Steckplatz für SecureDigital-Wechselspeicherkarten, einen 3,8 cm-LCD-Farbbildschirm und über die Möglichkeit, Videosequenzen aufzunehmen. Gemeinsamkeiten mit der Photosmart 320 bestehen bei der Photosmart 620 auch bezüglich der automatischen Belichtungssteuerung, des automatische Weißabgleichs und der automatischen Blitzsteuerung; die Photosmart 620 besitzt aber darüber hinaus einen Autofokus, der auf Nahaufnahme oder Nah-bis-Fern (Pan-Fokus) umgeschaltet werden kann. Die Photosmart 620 ist mit rund 300 EUR eine der wenigen 2,1-Megapixel-Kameras mit optischem Zoom in dieser Preisklasse.

   HP Photosmart 720 [Foto: Hewlett-Packard]
 

Eine Auflösungsklasse höher findet man die Photosmart 720. Die 3,3-Megapixel-Kamera kostet rund 400 EUR und wurde mit einem internen 16 MByte-Speicher (über SD-Karten erweiterbar), einem optischen 3-fach-Zoom (entspr. 34-102 mm/F2,6-4,5 bei KB) und einem eingebauten Mikrofon ausgestattet. So kann die Photosmart 720 Videos mit Ton und Audioclips aufnehmen. Wie die beiden anderen neuen Photosmarts geht bei der Photosmart 720 so ziemlich alles automatisch; sie besitzt den größten LCD-Farbbildschirm (4,1 cm) der drei Modelle.

Alle drei neuen Photosmarts sind ab August im Handel erhältlich und werden mit der HP Memories Disc Creator-Software geliefert, die das Brennen von Fotos und Erstellen von digitalen Dia-Schauen auf CD/DVD ermöglicht. Ebenfalls zum Lieferumfang gehört die HP Photo & Imaging Software zum Bearbeiten, Verwalten und Ausdrucken von digitalen Fotos und zum Erstellen von virtuellen Fotoalben sowie das übliche Zubehör (Treiber, Batterien, Datenkabel). Optional erhältlich ist die HP Docking Station 8881 für rund 100 EUR. Sie enthält ein Netzgerät zur Stromversorgung der Kamera beim Herunterladen der Bilddaten, dient als Ladestation für die vier bei der Docking Station mitgelieferten Mignon-Akkus und ermöglicht per (ebenfalls mitgeliefertem) Audio-/Video-Kabel die Verbindung zum Fernsehgerät.

Zur Freischaltung unsere ausführlichen digitalkamera.de-Datenblätter sind die uns vorliegenden Informationen noch zu lückenhaft und wir müssen diese nachreichen, worüber wir Sie per Kurzmeldung informieren werden. Vielleicht wissen wir dann auch schon mehr über die vierte Digitalkamera-Neuheit von Hewlett-Packard, die HP Photosmart 850. Von dieser Kamera sind bisher nur ganz wenige Eckdaten bekannt, die sich allerdings ausgesprochen interessant anhören. Die Kamera wird über ein optisches 8-fach-Zoom und einen LCD-Video-Sucher verfügen sowie zusätzlich einen 5 cm (2") großen LCD-Monitor haben. Die Photosmart 850 wird auch die erweiterten Ausstattungsmerkmale der Photosmart 812 sowie die manuellen Eingriffsmöglichkeiten der Photosmart 618 besitzen. Wir sind gespannt und bleiben am Ball!

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Intelligente Fotosuche für Lightroom jetzt für 29 statt 49 Euro

Intelligente Fotosuche für Lightroom jetzt für 29 statt 49 Euro

Die auf künstlicher Intelligenz basierende Suche Excire Search (Standard Edition) gibt es diesen Monat 20 € günstiger. mehr…

DigitalPhoto FotoBibel 2019 als PDF kostenlos auf digitalkamera.de

DigitalPhoto FotoBibel 2019 als PDF kostenlos auf digitalkamera.de

Das Sonderheft der DigitalPhoto-Redaktion ist Testkompendium und Einkaufsberater für Kameras, Objektive und Zubehör. mehr…

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach