The show must go on

Fujifilm FinePix A120 lässt Modellreihe nach unten wachsen

2004-02-25 Die PMA ist vorbei und die CeBIT hat noch nicht angefangen, doch für manche Hersteller ist das kein Grund zum Ausruhen. Mit der heute vorgestellten FinePix A120 umfasst die 2004er-Kollektion von Fujifilm mittlerweile fünf bis sechs (je nachdem, ob man die FinePix F710 dazu zählt oder nicht) neue Digitalkameramodelle.  (Yvan Boeres)

   Fujifilm FinePix A120 [Foto: Fujifilm]
 

Vom Preis sowie Funktions- und Ausstattungsumfang her ganz unten angesiedelt, präsentiert sich die neue Kamera in einem für eine preisgünstige Einsteigerkamera durchaus hochwertig wirkendem Gehäuse. Die über zwei AA/Mignon-Zellen (Einwegbatterien oder Akkus) betriebene und mit xD-Picture Cards bestückbare Fujifilm FinePix A120 ist eine Digitalkamera der 3,1-Megapixel-Klasse (nutzbare Höchstauflösung: 2.016 x 1.512 Pixel) mit Festbrennweite (38 mm/F5,9 entspr. Kleinbild) und Autofokus (Nahgrenze im Makromodus: 8 cm). Sie bietet eine Mehrfeld-Belichtungsmessung und PictBridge-Kompatibilität. Zu den übrigen Ausstattungsmerkmalen der FinePix A120 gehören zudem noch ein 1,5"-LC-Farbbildschirm (mit 60.000 Bildpunkten) als Ergänzung zum optischen Sucher, eine USB-Schnittstelle, ein eingebauter Miniaturblitz (u. a. mit Rote-Augen-Verminderungsfunktion und Langzeitsynchronisationsmodus), ein PAL/NTSC-Videoausgang und die zeitlich begrenzte Videoaufnahme ohne Ton in mit maximal 320 x 240 Bildpunkten. Manuelle Eingriffsmöglichkeiten in die Belichtungsmessung (über 64 Felder) und -steuerung sowie in den Weißabgleich gibt es abgesehen von den abrufbaren Weißabgleichs-Voreinstellungen nicht; schließlich soll sich die FinePix A120 als Einsteigerkamera aufs Wesentliche beschränken. Auch wenn Fujifilm, wie in letzter Zeit üblich, den Preis erst kurz vor der Markteinführung im April festlegen bzw. bekannt geben will, kann man erwarten, dass die FinePix A120 für unter 200 EUR zu haben sein wird, um so mit der direkten Konkurrenz (z. B. Canon PowerShot A310 oder Olympus Camedia C-310 Zoom) mithalten zu können.

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Die große Franzis-Fotobibliothek: 6.265 Seiten als PDF für nur 29,95 €

Die große Franzis-Fotobibliothek: 6.265 Seiten als PDF für nur 29,95 €

25 PDF-E-Books u. a. zu Natur-, Städte- und Reise-, Tier-, Familien-, Akt-, Makro- und Schwarz-Weiß-Fotografie. mehr…

Mit Sun Locator Pro Outdoorshootings in 3D planen

Mit Sun Locator Pro Outdoorshootings in 3D planen

In diesem Fototipp stellen wir die Sun Locator App vor, die sich zum Planen von Outdoorshootings einsetzen lässt. mehr…

Was ist ein Polarisationsfilter (Polfilter) und wie wird er verwendet?

Was ist ein Polarisationsfilter (Polfilter) und wie wird er verwendet?

In diesem Fototipp erklären wir, wieso der Polfilter in jede Fototasche gehört, was er kann und was zu beachten ist. mehr…

Graufilter-Simulation: Der praktische Olympus LiveND-Filter erklärt

Graufilter-Simulation: Der praktische Olympus LiveND-Filter erklärt

In diesem Fototipp erklären wir, was die ND-Filtersimulation von Olympus kann und wie sie eingesetzt wird. mehr…

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach