Einsteigerseminar als Schulungsvideos

Einstieg in die Digitalfotografie mit Panasonic-Kameras

2020-12-19 Weiter geht es mit unserer Einsteiger-Schulungsreihe als Video-Lehrgang, diesmal für die Lumix-Kameras von Panasonic. Durch die oft sehr ähnliche Bedienung lässt sich dieser Kurs sowohl mit aktuellen Kompaktkameras der TZ- und FZ-Serie mit 1-Zoll-Sensoren als auch mit Systemkameras nutzen, einschließlich der neuen S-Serie Vollformat-Kameras. Der Panasonic-Einsteigerkurs hat über vier Stunden Gesamtspieldauer, aufgeteilt in 22 Einzelvideos.  (Jan-Markus Rupprecht)

Auf Olympus, Nikon und Sony und Canon folgt jetzt der Kurs für und mit Panasonic-Kameras. Ernst Ulrich "Uli" Soja ist fest angestellter Trainer der Foto Gregor Gruppe mit derzeit neun Filialen in mehreren Bundesländern in Deutschland. Im Rahmen der schon länger bestehenden Zusammenarbeit zwischen digitalkamera.de und der Foto Gregor Gruppe sind wir dabei die Präsenz-Seminare auch als Online-Schulungen anzubieten. Statt für Live-Online-Seminare haben wir uns dabei für Schulungs-Videos entschieden, die wir quasi-live aufzeichnen, also praktisch jedes Kapitel am Stück, mit Live-Schnitt und nahezu komplett ohne Nachbearbeitung. Auf diese Weise sind wir effizient genug, um diese Kurse individuell für nahezu jede Kameramarke anbieten zu können.

  • Bild Ernst Ulrich Soja bei der Produktion des Schulungsvideo "Panasonic Einsteigerschulung". [Foto: MediaNord]

    Ernst Ulrich Soja bei der Produktion des Schulungsvideo "Panasonic Einsteigerschulung". [Foto: MediaNord]

Dabei ging es uns nicht um einen "coolen" Bildeindruck oder eine unterhaltsame "Show", wie man sie manchmal in YouTube-Videos sieht. Stattdessen steht allein die Wissensvermittlung im Fokus. Die Schulungsvideos richten sich explizit an Einsteiger und setzen praktisch kein Vorwissen voraus. Im Prinzip kann man sagen: Wer bisher nur im Automatik-Modus fotografiert hat und jetzt noch mehr aus seiner Kamera herausholen und die Bildergebnisse gezielt beeinflussen möchte, für den sind die Videos gemacht.

In fast vier Stunden führt Uli Soja Einsteiger mit Panasonic-Kameras in die Grundlagen der Fotografie und in die Kamerabedienung ein. Teilnehmer des Selbstlern-Kurses können alle Schritte in Ihrem eigenen Tempo nachvollziehen und werden danach Grundlagen der Fotografie und ihre Systemkamera besser verstehen und mit den richtigen Einstellungen die gewünschten Bildergebnisse erzielen. Neben den Grundlagen der Fotografie, die man unbedingt kennen muss, wenn man bestimmte Bildergebnisse erzielen möchte, geht es in den Kursen immer auch um die Kamerabedienung. Schließlich müssen die erlernten Grundlagen in die richtigen Einstellungen an der Kamera übersetzt werden. Daneben vermittelt Uli Soja bei solchen Kursen immer auch Tipps und Kniffe für die Kamerabedienung.

  • Bild In separaten Einzelvideos wiederholt Uli Soja die besprochenen Einstellungen noch einmal für einzelne Kameratypen, hier die Panasonic Lumix S5. [Foto: MediaNord]

    In separaten Einzelvideos wiederholt Uli Soja die besprochenen Einstellungen noch einmal für einzelne Kameratypen, hier die Panasonic Lumix S5. [Foto: MediaNord]

  • Bild Auch die hochwertigen Kompaktkameras von Panasonic bieten alle Funktionen, die Einsteiger brauchen, deshalb ist dieses Einsteigerseminar für Besitzer von Kameras der Lumix der TZ und FZ Serie genauso geeignet. [Foto: MediaNord]

    Auch die hochwertigen Kompaktkameras von Panasonic bieten alle Funktionen, die Einsteiger brauchen, deshalb ist dieses Einsteigerseminar für Besitzer von Kameras der Lumix der TZ und FZ Serie genauso geeignet. [Foto: MediaNord]

Ziele des Kurses sind:

  • Wegkommen von der Vollautomatik.
  • Kamerabedienung sowie fotografische Begriffe und Zusammenhänge verstehen.
  • Kameraeinstellungen beherrschen, um mehr aus seiner Kamera „herauszuholen“.
  • Dabei die drei wichtigsten Punkte beibehalten:
    • scharfe Bilder bekommen
    • verwackelte Fotos verhindern
    • korrekte Belichtung erzielen

Erklärt werden Dinge wie Aufnahmemodi (Programmautomatik, Zeitautomatik, Blendenautomatik, Manuell), ISO-Empfindlichkeit, Bildrauschen, Weißabgleich, Blende und Verschlusszeit (Belichtung), Schärfentiefe, Autofokus, Belichtungsmessung, Eigenschaften von Objektiven, Bildstabilisator, nützliches Zubehör. Zusätzlich erklärt Uli Soja die besprochenen Einstellungen noch einmal speziell für einzelne Kameramodelle unterschiedlicher Klassen, sodass jeder Panasonic-Anwender ein Video finden sollte, das seiner Kamera sehr nahe kommen wird oder sogar genau den gleichen Kameratyp behandelt. Dabei gibt es immer auch den einen oder anderen Tipp, der die Bedienung erleichtert.

  • Bild Einsteiger Fotokurs mit Uli Soja: Seite aus der Seminar-Präsentation "Ziel des Fotokurses". [Foto: Foto Gregor Gruppe]

    Einsteiger Fotokurs mit Uli Soja: Seite aus der Seminar-Präsentation "Ziel des Fotokurses". [Foto: Foto Gregor Gruppe]

  • Bild Einsteiger Fotokurs mit Uli Soja: Seite aus der Seminar-Präsentation "ISO-Empfindlichkeit/Bildrauschen". [Foto: Foto Gregor Gruppe]

    Einsteiger Fotokurs mit Uli Soja: Seite aus der Seminar-Präsentation "ISO-Empfindlichkeit/Bildrauschen". [Foto: Foto Gregor Gruppe]

  • Bild Einsteiger Fotokurs mit Uli Soja: Seite aus der Seminar-Präsentation "Der Autofokus (AF)". [Foto: Foto Gregor Gruppe]

    Einsteiger Fotokurs mit Uli Soja: Seite aus der Seminar-Präsentation "Der Autofokus (AF)". [Foto: Foto Gregor Gruppe]

  • Bild Einsteiger Fotokurs mit Uli Soja: Seite aus der Seminar-Präsentation "Die Schärfentiefe". [Foto: Foto Gregor Gruppe]

    Einsteiger Fotokurs mit Uli Soja: Seite aus der Seminar-Präsentation "Die Schärfentiefe". [Foto: Foto Gregor Gruppe]

  • Bild Einsteiger Fotokurs mit Uli Soja: Seite aus der Seminar-Präsentation "Die Verschlusszeit". [Foto: Foto Gregor Gruppe]

    Einsteiger Fotokurs mit Uli Soja: Seite aus der Seminar-Präsentation "Die Verschlusszeit". [Foto: Foto Gregor Gruppe]

Insgesamt über vier Stunden Videomaterial sind so entstanden, das entspricht bei einem Präsenzkurs einer Dauer von etwa fünf Stunden, wobei dort noch nicht einmal so detailliert auf die einzelnen Kameramodelle eingegangen werden kann. Für den Zuschauer haben die Videos den Vorteil, dass er sich diese jederzeit anschauen und bei Bedarf jederzeit "zurückspulen" oder wiederholen kann. Durch die Unterteilung in einzelne Themen, quasi in Kapitel, muss der Kurs auch nicht linear angeschaut werden, sondern man kann bei Bedarf gezielt das Video starten, das einen gerade interessiert. Die Videos sind übrigens MP4-Dateien in FullHD-Auflösung (1920x1080) mit einer Gesamtgröße von 8 GByte. Der Panasonic-Einsteigerkurs umfasst 22 Einzelvideos:

01. Einleitung
02. Moduswahlrad
03. Schnellmenü
04. ISO-Empfindlichkeit
05. Bildrauschen
06. Nachtaufnahmen
07. Selbstauslöser
08. Weißabgleich
09. Autofokus
10. Blende und Verschlusszeit
11. Schärfentiefe
12. Schärfenlage
13. Verschlusszeit
14. Zeitautomatik
15. Blendenautomatik
16. Belichtungskorrektur
17. Schlusswort
18. Extra Bedienung Panasonic Lumix TZ101
19. Extra Bedienung Panasonic Lumix FZ1000II
20. Extra Bedienung Panasonic Lumix GX80
21. Extra Bedienung Panasonic Lumix G81
23. Extra Bedienung Panasonic Lumix S5

Zum Kurs wird ergänzendes Begleitmaterial als PDF-Dateien zur Verfügung gestellt, u. a. Literaturempfehlungen, die Kameraeinstellungsempfehlungen für bestimmte Motivsituationen sowie Tipps und Tricks für Nachtaufnahmen.

  • Bild Das Panasonic-Einsteigerseminar besteht aus 22 Einzelvideos und einem Ordner mit Begleitmaterial. [Foto: MediaNord]

    Das Panasonic-Einsteigerseminar besteht aus 22 Einzelvideos und einem Ordner mit Begleitmaterial. [Foto: MediaNord]

Die Videos können bei uns im digitalkamera.de-Shop erworben werden entweder zum Herunterladen, wobei die Dateien in der Cloud liegen und die Videos dort auch direkt angeschaut werden, praktisch also gestreamt werden können. Gedacht ist das aber wirklich als Kauf (nur zur persönlichen Nutzung allerdings) und zum Herunterladen und speichern auf den eigenen Rechner. Deshalb braucht man dafür nicht einmal ein digitalkamera.de-Benutzerkonto. Diejenigen, die vielleicht eine langsame Internet-Verbindung haben oder lieber "was in der Hand" haben möchten, können die Videos auch auf einem USB-Stick bekommen, den wir dann per Post verschicken. In dem Fall benötigt man zum Anschauen auf jeden Fall einen "richtigen" PC oder Mac. Mit einem Smartphone oder Tablet-Computer lässt sich der USB-Stick nicht nutzen. Die Download-Version kostet 39,90 €. Die USB-Stick-Version auf einem wiederverwendbaren Marken-USB-Stick (16 GByte) kostet 49,90 €.

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Kaufberatung: Welche Speicherkarte ist die richtige für meine Kamera?

Kaufberatung: Welche Speicherkarte ist die richtige für meine Kamera?

Wir erklären, welcher Speicherkartenstandard und welche Geschwindigkeitsklasse je nach Anwendung gebraucht wird. mehr…

Testbericht: Skylum Luminar AI

Testbericht: Skylum Luminar AI

Mit Luminar AI soll die neue Art der Bildbearbeitung vorgestellt werden, wir haben diese Aussage geprüft. mehr…

50 % gespart: Das große Testjahrbuch 2021 als PDF jetzt für nur 3,47 €

50 % gespart: Das große Testjahrbuch 2021 als PDF jetzt für nur 3,47 €

Einzeltests zu vielen Kameras und eine ausführliche Objektiv-Übersicht – im 2. Halbjahr 2021 bei uns zum halben Preis. mehr…

Testbericht: DxO PhotoLab 4 Elite Edition

Testbericht: DxO PhotoLab 4 Elite Edition

In diesem Test haben wir die Software genau unter die Lupe genommen und zeigen, ob sich ein Update oder Umstieg lohnt. mehr…

Foto Koch Die News sponsert Foto Koch – Ihr Fotopartner mit dem gewissen Etwas! 100 Jahre jung, top modern und mit fairen Preisen.

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach

Autor

Jan-Markus Rupprecht

Jan-Markus Rupprecht, 56, fotografiert mit Digitalkameras seit 1995, zunächst beruflich für die Technische Dokumentation. Aus Begeisterung für die damals neue Technik gründete er 1997 digitalkamera.de, das Online-Portal zur Digitalfotografie, von dem er bis heute Chefredakteur und Herausgeber ist. 2013 startete er digitalEyes.de als weiteres Online-Magazin, das den Bogen der digitalen Bildaufzeichnung noch weiter spannt.