Mit Funksteuerung und automatischem Schwenkreflektor

Cullmann bringt Kenko AI Flash AB600-R auf den Markt

2019-08-20 Mit dem Kenko AI Flash AB600-R bringt Cullmann einen Systemblitz für Nikon, Canon und Sony auf den Markt, der sich nicht nur per Funk fernsteuern lässt, sondern wie der im Februar 2018 vorgestellte Canon Speedlite 470EX-AI über einen motorischen Schwenkreflektor mit automatischer Einstellung für indirektes Blitzen verfügt. Dabei bietet der Kenko AB600-R mit 60 eine höhere Leitzahl als der 470EX-AI, allerdings wird diese nur bei maximaler Zoomstellung von 200 Millimetern erreicht.  (Benjamin Kirchheim)

  • Bild Der Kenko AI Flash AB600-R besitzt einen 20-200mm-Zoomreflektor mit einer maximalen Leitzahl von 60 bei 200 mm Reflektorstellung. [Foto: Kenko]

    Der Kenko AI Flash AB600-R besitzt einen 20-200mm-Zoomreflektor mit einer maximalen Leitzahl von 60 bei 200 mm Reflektorstellung. [Foto: Kenko]

  • Bild Der Kenko AI Flash AB600-R verfügt über ein beleuchtetes LC-Display zur Anzeige der Einstellungen. [Foto: Kenko]

    Der Kenko AI Flash AB600-R verfügt über ein beleuchtetes LC-Display zur Anzeige der Einstellungen. [Foto: Kenko]

Cullmann vertreibt seit einem Jahr die Kenko-Produkte exklusiv in Deutschland und bringt damit nun den neuesten Systemblitz AI Flash AB600-R des japanischen Zubehörherstellers auf den Markt. Kenko dürfte vielen vor allem für seine optischen Filter, Vorsatzlinsen und Zwischenringe bekannt sein, aber auch die Objektive von Tokina stammen von Kenko.

Der AI Flash AB600-R verfügt über ein Motorzoom von 20-200 Millimetern Brennweite sowie eine 8mm-Weitwinkel-Streuscheibe. Während Zooms schon seit Jahren motorisch gesteuert und mit der Kamera abgeglichen werden, ist das beim Schwenken des Reflektors noch relativ neu. So muss der Fotograf nun auch nicht mehr auf den optimalen Winkel achten, um sein Motiv beim indirekten Blitzen über die Decke oder eine Wand optimal auszuleuchten.

  • Bild Der Reflektor des Kenko AI Flash AB600-R stellt sich zum indirekten Blitzen automatisch optimal ein. [Foto: Kenko]

    Der Reflektor des Kenko AI Flash AB600-R stellt sich zum indirekten Blitzen automatisch optimal ein. [Foto: Kenko]

  • Bild Vier AA/Mignon-Rundzellen sorgen für die Stromversorgung des Kenko AI Flash AB600-R. Alternativ ist auch ein externes Powerpack namens BP-1 erhältlich. [Foto: Kenko]

    Vier AA/Mignon-Rundzellen sorgen für die Stromversorgung des Kenko AI Flash AB600-R. Alternativ ist auch ein externes Powerpack namens BP-1 erhältlich. [Foto: Kenko]

Ansonsten handelt es sich beim Kenko AI Flash AB600-R um einen modernen Systemblitz mit allem, was das Herz begehrt. So besitzt er eine einstellbare Stroboskopfunktion von 1-200 Hz und beherrscht die HSS-Kurzzeitsynchronisation für Belichtungszeiten von bis zu 1/8.000 Sekunde. Im funkgesteuerten TTL-Blitzbetrieb auf 2,4 GHz kann er sowohl als Master als auch als Slave eingesetzt werden. Allerdings verwendet er ein eigenes Funkprotokoll. Wer keinen zweiten Blitz als Master einsetzen möchte, kann auch auf den Kenko WTR-1 zurückgreifen, der auf der Kamera als Steuergerät dient. Mit Strom versorgt wird der Kenko-Blitz über vier Mignon- beziehungsweise AA-Rundzellen oder alternativ über das Kenko Powerpack BP-1. Das Einzige, was dem Blitz fehlt, ist eine Videoleuchte.

Die eingebaute USB-Schnittstelle erlaubt übrigens Firmwareupdates durch den Anwender, sodass man den Blitz nicht mehr einschicken muss, um etwa die Kompatibilität zu neuen Kameramodellen herzustellen. Apropos Kameramodelle: Die Nikon-Versionen des AI Flash AB600-R sowie des WTR-1 sind ab sofort erhältlich, die Canon-Versionen sollen Ende August 2019 folgen. Sony-Anwender müssen sich hingegen noch bis Dezember 2019 gedulden. Der Preis für den Kenko AI Flash AB600-R liegt bei knapp 400 Euro, der WRT.1 soll 150 Euro kosten. Das Powerpack BP-1 ist für knapp 130 Euro erhältlich.

Hersteller Kenko
Typenbezeichnung AB600-R
Preis (UVP) 399,99 EUR
Blitzschuh Canon, Nikon, Sony Multi Interface
Blitzsteuerung ADI, E-TTL, E-TTL II, i-TTL
Brennweitenpositionen 20-200 mm (automatisch elektrisch)
Dreh-und schwenkbar schwenkbar: links 270°, rechts 270°
neigbar: oben 90°, unten -7°
Brennweite/Leitzahl
Leitzahl 60 bei 200 mm Brennweite(ISO 100)
Blitzbelichtungskorrektur von -3 bis +3 EV
Ausstattung Stroboskopfunktion, Entfesselt blitzen, Blitzen auf 2. Verschlussvorhang, AF-Hilfslicht, High-Speed-Synch., Weitwinkel-Streuscheibe, Master-Funktion, Slave-Funktion
Stromversorgung
4 x Mignon (AA)
Statusanzeigen LCD

Artikel-Vorschläge der Redaktion

digitalkamera.de Kaufberatung Premium-Kompaktkameras erweitert

digitalkamera.de "Kaufberatung Premium-Kompaktkameras" erweitert

Zahlreiche Neuheiten haben die Anzahl der aktuell erhältlichen Premium-Kompaktkameras auf 43 Modelle anwachsen lassen. mehr…

Franzis HDR projects 7 professional jetzt 30 Euro günstiger

Franzis HDR projects 7 professional jetzt 30 Euro günstiger

Momentan gibt es die aktuelle Version der HDR-Software für digitalkamera.de-Leser für 69,00 statt 99,00 Euro. mehr…

Die SIGMA days 2019 – Workshops, Vorträge und mehr

Die SIGMA days 2019 – Workshops, Vorträge und mehr

Die Sigma days bieten ein buntes Programm an Fotografen, Vorträgen und Workshops an außergewöhnlichen Locations. mehr…

Falkemedia DigitalPhoto Sonderheft-Bundle 2019

Falkemedia DigitalPhoto Sonderheft-Bundle 2019

Mit dieser E-Paper-Zusammenstellung erhält der Leser geballtes Wissen rund um die Foto- und Bildbearbeitungspraxis. mehr…

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach

Autor

Benjamin Kirchheim

Benjamin Kirchheim, 41, schloss 2007 sein Informatikstudium an der Uni Hamburg mit dem Baccalaureus Scientiae ab. Seit 1998 war er journalistisch für verschiedene Atari-Computermagazine tätig und beschäftigt sich seit 2000 mit der Digitalfotografie. Ab 2004 schrieb er zunächst als freier Autor und Tester für digitalkamera.de, bevor er 2007 als fest angestellter Redakteur in die Lübecker Redaktion kam. Seine Schwerpunkte sind die Kameratests, News zu Kameras und Fototipps.