Für Event- und Hochzeitsfotografen

Canon Speedlite 470EX-AI mit automatischem Schwenkreflektor

2018-02-26 Mit dem Speedlite 470EX-AI stellt Canon den ersten "intelligenten" Systemblitz vor. Er misst selbstständig die Entfernung zum Motiv und zur Decke und stellt automatisch den Schwenkreflektor für optimale indirekte Belichtung ein. Doch auch wenn der Fotograf den Blitzwinkel lieber selbst einstellt, kann der Blitz diesen automatisch beim Wechsel vom Hoch- auf das Querformat und umgekehrt anpassen.  (Benjamin Kirchheim)

  • Bild Der Canon Speedlite 470EX-AI ist der erste Systemblitz mit automatischem Schwenkreflektor für optimale Ausleuchtung des Motivs. [Foto: Canon]

    Der Canon Speedlite 470EX-AI ist der erste Systemblitz mit automatischem Schwenkreflektor für optimale Ausleuchtung des Motivs. [Foto: Canon]

Die Abschätzung des optimalen Winkels des Schwenkreflektors für indirektes Blitzen ist schwieriger als man annehmen könnte, zumal das einfache physikalische Prinzip Einfallswinkel gleich Ausfallswinkel eben nicht zu optimaler Beleuchtung des Motivs führt. Kommt das Licht nämlich zu steil von oben, bilden sich durch die Augenhöhlen unschöne Schlagschatten. Meistens ist ein viel steilerer Winkel oder sogar ein Blitzen leicht schräg nach hinten optimaler für die indirekte Ausleuchtung. Genau das kann Canons neuer Blitz mit der AI-Bounce-Funktion automatisch berechnen, jedenfalls solange die Entfernung zur Decke (maximal ca. sieben Meter) und zum Motiv nicht zu groß ist. Selbstverständlich kann der Blitzkopf aber auch halbautomatisch (passt die Winkel beim Wechsel vom Hoch- auf das Querformat und umgekehrt an) oder manuell eingestellt werden, ganz so, wie es beispielsweise beim Zoomreflektor möglich ist, der sich ja auch automatisch der Brennweite anpasst beziehungsweise bei AI Bounce sogar die passende Zoomstellung für indirektes Blitzen selbst einnimmt.

Ansonsten handelt es sich beim Speedlite 470EX-AI um einen ganz normalen Systemblitz mit einer maximalen Leitzahl von 47. Der Zoomreflektor reicht von 24 bis 105 Millimeter, auch eine Weitwinkel-Streuscheibe und ein Bounce-Adapter gehören zum Blitz. Der Schwenkreflektor kann um je 180 Grad nach links und rechts sowie um 120 Grad nach oben geschwenkt werden. Die Ladezeit beträgt 5,5 Sekunden mit vier AA/Mignon-Batterien oder 3,5 Sekunden mit entsprechenden NiMH-Akkus, auch eine Highspeed-Synchronisation ist möglich. Auf der Rückseite informiert ein Display über die aktuellen Einstellungen des Blitzgeräts.

Das Canon Speedlite 470EX-AI Systemblitzgerät muss man einfach in Aktion gesehen haben! Hier ist das Original-Produktvideo von Canon in der 30-Sekunden-Fassung. [Video: Canon]

Das Drahtlosblitzen mittels optischer Steuerung steht ebenfalls zur Verfügung, wobei die Reichweite etwa zehn Meter beträgt. Hier sei am Rande erwähnt, dass das Drahtlosblitzen bei Canon aus politischer Korrektheit ab sofort nicht mehr als "Master" für das Steuergerät und "Slave" für die gesteuerten Blitze bezeichnet wird. Die Initiative dazu kommt, naheliegenderweise, aus den USA. Die Master-Steuerung wird in der Pressemitteilung nun als Speedlite-Transmitter-Funktion sowie als optischer Transmitter bezeichnet, die Slave-Funktion hingegen als kabellose optische Empfängerfunktion. Die automatische Blitzkopfeinstellung funktioniert übrigens nur direkt auf der Kamera, wobei es hier einige Einschränkungen gibt, das heißt, die Kamera muss neu genug dafür sein. Ab April 2018 soll der Canon Speedlite 470EX-AI zu einem Preis von knapp 500 Euro erhältlich sein.

Es ist wirklich interessant zu beobachten, wie der Blitzkopf automatisch in Position fährt und welche Winkel er dabei einnimmt. Die Ergebnisse sehen toll ausgeleuchtet aus, das kann einem Fotografen bei einem Event viel Einstellarbeit ersparen, ganz genauso wie ein Autofokus oder eine automatische Belichtungsmessung, die beide heutzutage nicht mehr wegzudenken sind. Als größtes Manko könnte sich herausstellen, dass die porträtierten Personen alle zum Blitzkopf hochschauen, statt ins Objektiv.

Hersteller Canon
Typenbezeichnung Speedlite 470EX-AI
Preis (UVP) 499,00 EUR
Blitzschuh Canon
Blitzsteuerung E-TTL, E-TTL II
Brennweitenpositionen 24-105 mm (automatisch elektrisch)
Dreh-und schwenkbar schwenkbar: links 180°, rechts 180°
neigbar: oben 120°, unten 0°
Brennweite/Leitzahl
Leitzahl 47 bei 50 mm Brennweite(ISO 100)
Ausstattung Entfesselt blitzen, Blitzen auf 2. Verschlussvorhang, AF-Hilfslicht, Weitwinkel-Streuscheibe, Slave-Funktion
Stromversorgung
4 x Mignon (AA)
Statusanzeigen LCD

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Foto-Datensicherung in der Cloud mit Amazon Prime

Foto-Datensicherung in der Cloud mit Amazon Prime

Amazon-Prime-Kunden haben einen unbegrenzten Speicher für Fotos; wie das funktioniert haben wir ausprobiert. mehr…

DigitalPHOTO Jahres-Abo + Sport- & Action-Fotografie mit 48 % Rabatt

DigitalPHOTO Jahres-Abo + Sport- & Action-Fotografie mit 48 % Rabatt

Statt regulär 87,49 € gibt es Abo und Sonderheft jetzt für digitalkamera.de-Leser zum Aktionspreis von 49,95 €. mehr…

Vor- und Nachteile der verschiedenen Autofokus-Systeme

Vor- und Nachteile der verschiedenen Autofokus-Systeme

Neben dem Phasenautofokus sowie dem Kontrastautofokus erklärt der Fototipp auch Hybridsysteme mit Vor- und Nachteilen. mehr…

digitalkamera.de-Kaufberatung Travelzoom-Kameras erschienen

digitalkamera.de-Kaufberatung "Travelzoom-Kameras" erschienen

21 Reisezoom-Kameras werden in diesem E-Book vorgestellt, das alle Informationen für den Kauf vermittelt. mehr…

Autor

Benjamin Kirchheim

Benjamin Kirchheim, 40, schloss 2007 sein Informatikstudium an der Uni Hamburg mit dem Baccalaureus Scientiae ab. Seit 1998 war er journalistisch für verschiedene Atari-Computermagazine tätig und beschäftigt sich seit 2000 mit der Digitalfotografie. Ab 2004 schrieb er zunächst als freier Autor und Tester für digitalkamera.de, bevor er 2007 als fest angestellter Redakteur in die Lübecker Redaktion kam. Seine Schwerpunkte sind die Kameratests, News zu Kameras und Fototipps.

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach