Geschwindigkeit ist Trumpf

Casio stellt Highspeed-Kompaktkamera Exilim EX-ZR15 vor

2011-10-05 Casio stellt mit der Exilim EX-ZR15 eine neue Highspeed-Digitalkamera vor. Ihr CMOS-Sensor löst 16,1 Megapixel auf und ist in der Lage, bei voller Auflösung 30 Bilder pro Sekunde zu schießen. Videoaufnahmen sind sogar mit bis zu 480 Bilder/s bei einer Auflösung von 224 x 160 Pixel möglich. In VGA-Auflösung werden 120 Bilder/s erreicht, in FullHD mit 1.920 x 1.080 Pixel 30 Bilder/s, dann mit Stereoton. Doch auch bei den allgemeinen Funktionen ist hohe Geschwindigkeit Trumpf: So soll die Einschaltzeit unter einer Sekunde liegen, die Bildfolgezeit beträgt laut Casio bei einer Autofokusgeschwindigkeit von 0,13 Sekunden sogar nur 0,29 Sekunden.  (Benjamin Kirchheim)

Casio Exilim EX-ZR15 [Foto: Casio]Das optische Siebenfachzoom der EX-ZR15 deckt einen kleinbildäquivalenten Brennweitenbereich von 28 bis 196 Millimeter ab, eine optische Bildstabilisierung wird durch den mechanisch beweglich gelagerten CMOS-Bildsensor erreicht. Bei dem 16 Megapixel auflösenden Chip kommt die rückwärtig belichtete Technologie zum Einsatz, die eine größere lichtempfindliche Fläche als herkömmliche CMOS-Sensoren erlaubt. Die CMOS-Technologie wiederum ermöglicht eine hohe Geschwindigkeit, indem beispielsweise die Analog-Digital-Wandlung jedes einzelnen Pixels direkt auf dem Bildsensor erfolgen kann. Casio nutzt dabei die Hochgeschwindigkeitstechnologie nicht nur für schnelle Bildserien und Filme mit hoher Bildwiederholrate für flüssige Zeitlupenwiedergabe, sondern auch für Zusatzfunktionen wie ein 360-Grad-Schwenkpanoramamodus, einen 17-Millimeter-Weitwinkelmodus und für einen Hintergrund-Unschärfe-Effekt. Weitere digitale Möglichkeiten sind etwa die erweiterte HDR-Art-Funktion für künstliche Bildeffekte, die nun auch in einem speziellen Videomodus zur Verfügung steht und der digitale SR-Zoom. Durch die Kombination mehrerer Aufnahmen soll ein digitales Zweifachzoom ohne Auflösungsverluste möglich sein.

Casio Exilim EX-ZR15 [Foto: Casio]Auf der Rückseite dient der drei Zoll (7,5 Zentimeter) große Bildschirm mit seinen 460.800 Bildpunkten Auflösung (480 x 320 Pixel) als optische Zentrale für LiveView, Menü und Bildwiedergabe. Mit nur wenigen Bedienknöpfen und der Premium-Auto-Funktion, die die Kamera komplett automatisch an das Motiv anpasst, indem sogar das Motivprogramm mittels Erkennungsfunktion automatisch eingestellt wird, soll die Kamera auch für Einsteiger einfach bedienbar sein, so dass sich der Anwender nur noch auf das Fotomotiv sowie den richtigen Auslösezeitpunkt konzentrieren muss. Selbst bei letzterem hilft die Kamera dem Fotografen, indem bereits vor der eigentlichen Auslösung Fotos gespeichert werden. Ab November 2011 soll die Casio Exilim EX-ZR15 zu einem Preis von 280 EUR in den Farben Schwarz, Weiß, Rot und Gold im Handel erhältlich sein.


Passende Meldungen zu diesem Thema

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Flatlays selber machen

Flatlays selber machen

In diesem Fototipp erklären wir was ein Flatlay ist und mit welchen einfachen Mitteln man einen fotografieren kann. mehr…

Kamera-Stromversorgung über Gleichstromkoppler

Kamera-Stromversorgung über Gleichstromkoppler

Akku-Dummies mit Netzteil von Zubehörherstellern können eine wirtschaftliche Lösung für eine Dauerstromversorgung sein. mehr…

Objektiv-Simulatoren für Brennweiten, Bildwinkel und Schärfebereich

Objektiv-Simulatoren für Brennweiten, Bildwinkel und Schärfebereich

Sich vorzustellen, wie der Bildwinkel einer Brennweite aussieht, ist schwer. Die Lösung: Objektivsimulatoren. mehr…

Vor- und Nachteile verschiedener Stabilisierungsverfahren bei Videos

Vor- und Nachteile verschiedener Stabilisierungsverfahren bei Videos

Um verwackelte Videoaufnahmen zu vermeiden, gibt es zahlreiche, verschiedene Möglichkeiten, die wir hier vorstellen. mehr…

FOTOPROFI Die News sponsert FOTOPROFI, ein familien­geführter Fachhändler mit 7 Standorten in Baden-Württemberg, einem Webshop und kompetenter Telefonberatung: +49 (0) 7121 768 100.

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach

Autor

Benjamin Kirchheim

Benjamin Kirchheim, 44, schloss 2007 sein Informatikstudium an der Uni Hamburg mit dem Baccalaureus Scientiae ab. Seit 1998 war er journalistisch für verschiedene Atari-Computermagazine tätig und beschäftigt sich seit 2000 mit der Digitalfotografie. Ab 2004 schrieb er zunächst als freier Autor und Tester für digitalkamera.de, bevor er 2007 als fest angestellter Redakteur in die Lübecker Redaktion kam. Seine Schwerpunkte sind die Kameratests, News zu Kameras und Fototipps.