Weniger Speck, mehr Muskeln

Casio Exilim EX-S3 trotz neuer 3 Megapixel-Auflösung leichter

2003-03-05 Mit nur noch 72 Gramm ist das neueste Modell aus der Ultraflach-Kameralinie Exilim von Casio, die EX-S3, noch leichter als ihre beiden Vorgängerinnen EX-S1 und EX-S2 (jeweils 86 Gramm). Und das, obwohl die Kamera mit ihrer 3 Megapixel-Auflösung in einer anderen "Gewichtsklasse" mitspielt als die S1 und S2.  (Yvan Boeres)

   Casio Exilim EX-S3 [Foto: Casio]
 

Die neue Casio Exilim EX-S3 ist somit noch "durchtrainierter" als die beiden Vorgängermodelle. Im scheckkartengroßen (89,5 x 57 x 11,7 mm) Metallgehäuse steckt jetzt ein 3,2 Megapixel-CCD, der mit etwas über 3,3 Millionen physikalisch vorhandenen Pixel mehr als die doppelte Auflösung im Vergleich zur Ur-Exilim EX-S1 bietet. Nicht nur die Pixelzahl ist gewachsen, auch der 2 Zoll in der Bildschirmdiagonale messende LCD-Farbbildschirm der neuen EX-S3 ist auch um einiges größer als der seiner Vorgänger (1,6 Zoll). Er zeigt das Bild, das das 7,1 mm-Festbrennweiten-Fixfokus-Objektiv (entspr. 35 mm/F4,2 bei KB) der EX-S3 gerade einfängt bzw. eingefangen hat, oder erlaubt beispielsweise die Auswahl eines der insgesamt 15 BestShot-Motivprogramme, die man mit nur einer Taste abruft. Die Mehrfeld- bzw. Matrix-Belichtungsmessung, die Empfindlichkeitsautomatik (ISO 80-640) und die Weißabgleichsautomatik kümmern sich dann um den Rest. Manuell abrufbare Weißabgleichs-Voreinstellungen und eine Belichtungskorrekturfunktion sorgen dafür, dass man im Notfall bzw. bei schwierigen Motivsituationen sich nicht allein auf die Automatik verlassen muss.

Neben Fotos (in einer nutzbaren Höchstauflösung von 2.048 x 1.536 Bildpunkten) nimmt die Casio Exilim EX-S3 auch bis zu 30 Sekunden lange QVGA-Videosequenzen bei einer Bildfrequenz von 12 Bildern pro Sekunde auf. Der interne 10 MByte große Speicher der EX-S3 dient dabei als "Parkplatz" für die Fotos und Videos; bei Platzmangel lässt sich die Speicherkapazität durch Einstecken einer optional erhältlichen SecureDigital- oder MultiMedia-Card erweitern. Zu den weiteren Funktionen bzw. Ausstattungsmerkmalen der Casio Exilim EX-S3 gehören u. a. noch ein Selbstauslöser mit zwei wählbaren Vorlaufzeiten (2 oder 10 s) und 3-fach-Auslösung, ein kleiner eingebauter Multifunktionsblitz (mit Funktion zur Vermeidung von Roten Augen), eine eingebaute Weltzeituhr mit Kalender-Anzeige sowie ein kleiner, flacher Lithiumionenakku zur Stromversorgung.

Ohne mitgelieferte Docking Station wäre die Exilim EX-S3 wohl keine Exilim. Die Docking Station dient nicht nur als Ladebasis für den Akku, sondern auch als "Relais" zwischen Kamera und Computer (PC/Mac via USB). Bei Benutzung der so genannten "Digital Photo Stand"-Funktion verwandelt sich die Docking Station gar in eine Art animierten Bilderrahmen der elektronischen Art. Angeschlossen an einen Epson-Direct Print-kompatiblen Drucker ermöglicht die Docking Station das Drucken von Bildern ohne Umweg über den Computer. Dies erfolgt – dank kameraseitiger Unterstützung von EXIF 2.2/Print und Print Image Matching II – auch automatisch in bester Qualität. Die Casio Exilim EX-S3 soll nicht nur leicht, sondern auch schnell sein: Casio gibt eine Einschaltzeit von ca. 1 Sekunde und eine Auslöseverzögerung von nur 0,01 Sekunden an. Was die Casio Exilim EX-S3 sonst noch alles kann bzw. hat, lässt sich im digitalkamera.de-Datenblatt zur Kamera nachlesen. Die Casio Exilim EX-S3 soll bei Markteinführung rund 400 EUR kosten; der Startschuss für die Auslieferung soll im Laufe des Monats April fallen.

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Testbericht: Skylum Luminar AI

Testbericht: Skylum Luminar AI

Mit Luminar AI soll die neue Art der Bildbearbeitung vorgestellt werden, wir haben diese Aussage geprüft. mehr…

Testbericht: Capture One 21

Testbericht: Capture One 21

In diesem Test stellen wir den umfangreichen Rohdatenkonverter vor und beurteilen seine Einsteigerfreundlichkeit. mehr…

Kaufberatung: Welche Speicherkarte ist die richtige für meine Kamera?

Kaufberatung: Welche Speicherkarte ist die richtige für meine Kamera?

Wir erklären, welcher Speicherkartenstandard und welche Geschwindigkeitsklasse je nach Anwendung gebraucht wird. mehr…

Der Phasenvergleichs-Autofokus (Phasen-AF) und wie er funktioniert

Der Phasenvergleichs-Autofokus (Phasen-AF) und wie er funktioniert

Wir erklären Ihnen, auf welchen Funktionsprinzipien der Phasenvergleichsautofokus basiert und wo seine Grenzen liegen. mehr…

Foto Koch Die News sponsert Foto Koch – Ihr Fotopartner mit dem gewissen Etwas! 100 Jahre jung, top modern und mit fairen Preisen.

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach