In alter Tradition

AgfaPhoto belebt Optima-Reihe mit drei Modellen wieder

2009-02-05 Mit den drei Modellen Optima 1438m, 1338mT und 8328m belebt die plawa feinwerktechnik GmbH aus Uhingen die 1959 ins Leben gerufene Optima-Kamera der AgfaPhoto wieder. Die Optima war damals die erste Kamera mit automatischer Programmwahl. Die aktuelle Optima-Reihe soll ebenfalls Fotovergnügen für jedermann mit vielen Funktionen bieten. Die 8328m verfügt sogar über einen manuellen Modus und Blenden- und Zeitvorwahl. Die Optima 1438m zeichnet sich durch ihr 32mm-Weitwinkelobjektiv aus, die Optima 1338mT wird per Touchscreen bedient und kann Videos im YouTube-Format abspeichern. Mit ihr will plawa das lifestyle-orientierte Publikum ansprechen, während sich die 8328m, die ebenfalls über die YouTube-Funktion verfügt, eher an ambitionierte Fotografen mit Willen zum "selbst Einstellen" wendet. Alle drei Kameras sind zum gewohnt günstigen Agfa-Preis erhältlich.  (Daniela Schmid)

AgfaPhoto Optima 8328m [Foto: plawa] Das Weitwinkel-Objektiv der Optima 1438m zeichnet sich zwar mit 32 mm durch keine besonders weitwinkelige Brennweite aus, aber immerhin bewegen sich die Agfa-Kameras damit in die richtige Richtung. Die meisten so genannten Weitwinkelkameras anderer Hersteller erreichen in der Regel 28 mm Brennweite. Der 10-Megapixel-CCD-Sensor der 1438m steckt in einem Metallgehäuse mit einem durchaus großzügigen 3-Zoll-Display. Mit 23 Motivprogrammen bietet die Kamera für die meisten Situationen die richtige Wahl, ohne sich über die richtige Blende oder Zeitenvorwahl Gedanken machen zu müssen. Mit einem vierfachen optischen Zoom bringt man die Motive näher zu sich heran.

Das T im Namen weist bereits darauf hin: Die Optima 1338mT wird per Touchscreen gesteuert. Über das ebenfalls 3 Zoll große Display gelangt man per Berührung zur Bedienoberfläche, die laut plawa AgfaPhoto Optima 1338mT [Foto: plawa] intuitiv steuerbar ist. So erreicht man beispielsweise auch die 24 Motivprogramme oder kann aufgenommene Videos bereits in der Kamera im für das Videoportal YouTube geeigneten Format abspeichern. Wie die 1438m arbeitet die 1338mT mit einem 10-Megapixel-CCD, bietet aber nur einen dreifachen optischen Zoom. Eine Album- und Bilderrahmen-Funktion sowie der Burst-Modus für Serienbilder runden die Ausstattung ab. Mit Touchscreen und YouTube-Funktion ist sie die Lifestyle-Variante unter den neuen Optima-Kameras von AgfaPhoto.

Die größte Freiheit für Einstellungsfreaks bietet die 8328m mit PASM-Modus, mit dem Parameter wie Blende und Zeit selbst bestimmt werden können. Wer darauf keine Lust hat, kann auf 24 Motivprogramme AgfaPhoto Optima 1438m [Foto: plawa] zurückgreifen. Zur weiteren Ausstattung gehören ein 8-Megapixel-CCD-Sensor, ein dreifacher optischer Zoom und ein 2,7-Zoll-Display. Die 8328m kann ebenfalls Videos für YouTube speichern.

Alle drei Modelle verfügen über das heute nicht mehr wegzudenkende Feature Face Detection, und über Smile Detection löst die jeweilige Kamera sogar im richtigen Moment aus. Ein integrierter digitaler Bildstabilisator beugt Verwacklungen vor. Videofilmchen mit Ton abdrehen ist mit allen drei Optimas möglich. Sie unterstützen auch alle das SDHC-Format bis 16 GBytes und USB 2.0. Die AgfaPhoto Optima 1438m kostet 190 EUR, die Optima 1338mT ist für 180 EUR erhältlich, und die Optima 8328m nennt man für 130 EUR sein Eigen. Die drei Kameras sind ab sofort im Handel erhältlich. Die genauen technischen Daten finden Interessenten in den entsprechenden digitalkamera.de-Datenblättern.

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Testbericht: LG HU80KG/HU80KSW Presto CineBeam Videoprojektor

Testbericht: LG HU80KG/HU80KSW "Presto" CineBeam Videoprojektor

Mit Tragegriff und 6,7 kg Gewicht ist der 2500 Lumen helle 4K-Projektor recht gut an wechselnden Standorten einsetzbar. mehr…

Hausmessen und Foto-Tage im Herbst 2019

Hausmessen und Foto-Tage im Herbst 2019

Wir haben zusammengestellt, wo in den nächsten Wochen Hausmessen und ähnliche Veranstaltungen stattfinden. mehr…

Franzis HDR projects 7 professional jetzt 30 Euro günstiger

Franzis HDR projects 7 professional jetzt 30 Euro günstiger

Momentan gibt es die aktuelle Version der HDR-Software für digitalkamera.de-Leser für 69,00 statt 99,00 Euro. mehr…

PhotoZoom 8 professional für 99,00 statt 169,00 Euro

PhotoZoom 8 professional für 99,00 statt 169,00 Euro

Für digitalkamera.de-Leser gibt es die Vergrößerungs-Spezialsoftware diesen Monat 41 Prozent günstiger. mehr…

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach

Autor

Daniela Schmid

Daniela Schmidhat in Augsburg Sprachen studiert, bevor sie nach einem halben Jahr in einer PR-Agentur für IT-Firmen in die Verlagsbranche wechselte. Ab 2004 war sie als festangestellte Redakteurin für die Magazine Computerfoto und digifoto zuständig. Während eines dreijährigen Auslandsaufenthaltes in der Nähe von New York berichtete sie als freie Autorin für digitalkamera.de von der PMA, CES und der PhotoPlus Expo aus Las Vegas und New York und übernahm die Zuständigkeit für die Rubrik Zubehör. Seit 2009 testet sie auch regelmäßig Kameras.