Rubrik: Sonstige Tipps

Achtung: Lightroom Classic CC Testversion deinstalliert Lightroom 6

2017-10-24 Etliche unserer Leser und auch wir selbst sind schon in die Falle getappt: Lightroom Classic CC behauptet eine "Aktualisierung" von Lightroom 6 zu installieren. Stattdessen wird nur eine 7-Tage-Testversion installiert. Und dabei aber Lightroom 6 von der Festplatte geputzt. Wer dann nicht das kostenpflichtige Abo abschließen möchte, muss Lightroom 6 und alle dafür erhältlichen Updates neu installieren. Lesen Sie hier, wie Sie das verhindern.  (Jan-Markus Rupprecht)

Man könnte den Eindruck bekommen, dass Adobe derzeit alles dafür tut, bisher treue Lightroom-6-Anwender zu verärgern. Nicht nur, dass es keine aktualisierte Kaufversion in Form von Lightroom 7 geben wird. Das Installationsprogramm bietet auch noch eine als Aktualisierung getarnte Testversion zum Installieren an, die dann per Standardeinstellungen, die sogar sehr gut versteckt sind, gleich die käuflich erworbene Software von der Festplatte löscht. Dabei ist auch dies hier eigentlich nur ein Kollateralschaden der konsequenten Cloud-Ausrichtung von Adobe.

Deren Installationsprogramm sieht es nämlich standardmäßig gar nicht vor, dass die Vorgängerversion auf den Rechner noch installiert bleibt. Wozu auch, wenn alle Leute ein Abo haben und automatisch von den neuesten Versionen profitieren? Blöd nur, wenn das gleiche Verfahren dann auch die Kaufsoftware zugunsten einer 7-Tage-Testversion von der Platte fegt. Im Grunde dürfte für Lightroom 6 gar keine Aktualisierung auf Lightroom Classic CC angeboten werden. Aber da Lightroom 6 im Installationsprogramm falsch als "Lightroom CC (2015)" katalogisiert wird, passiert genau das. In der folgenden Bilderstrecke zeigen wir Ihnen, wie Sie das verhindern.

Wenn es doch schon passiert ist, d. h. wenn Sie diesen Tipp erst zu spät lesen, können wir Sie zumindest in einem Punkt beruhigen: Ihr alter Katalog aus Lightroom 6 wurde nicht mit gelöscht. Aber viel mehr Positives zu Erhellen der Stimmung können wir leider nicht berichten. Sie müssen Lightroom 6 neu installieren. Dabei wird zunächst vermutlich Lightroom 6.0 installiert. Anschließend müssen Sie dann noch die Updates mit Lightroom 6.12 installieren (nicht 12 Updates, aber ein Update), damit Lightroom 6 wieder auf dem aktuellen Stand wie vorher ist. Alles eigentlich total unnötig. Und leider kommt es noch blöder. Beim Starten der Testversion von Lightroom CC hat das neue Programm eine neue konvertierte Version Ihres Katalogs angelegt und dabei auch alle Vorschau-Dateien verschoben. Die Vorschauen muss Lightroom 6 also auch alle neu erzeugen. Das kann bei umfangreichen Bildsammlungen durchaus ein langwieriges Unterfangen sein.

Sollten Sie beim Testen von Lightroom Classic CC übrigens Veränderungen an Ihrem Katalog vorgenommen haben (z. B. Verschlagwortungen oder Bewertungen) oder gar neue Fotos hinzugefügt haben, so sind diese Änderungen in Ihrem alten Lightroom-6-Katalog natürlich nicht enthalten.

  • Bild Das Verwaltungsprogramm für die Adobe Creative Cloud Software bietet irreführend ein "Aktualisieren" von Lightroom 6 auf Lightroom Classic CC an. Dabei wird tatsächlich nur eine 7-Tage-Testversion installiert. [Foto: MediaNord (Screenshot)]

    Das Verwaltungsprogramm für die Adobe Creative Cloud Software bietet irreführend ein "Aktualisieren" von Lightroom 6 auf Lightroom Classic CC an. Dabei wird tatsächlich nur eine 7-Tage-Testversion installiert. [Foto: MediaNord (Screenshot)]

 

  • Bild Wer nicht aufpasst deinstalliert dabei versehentlich sein Lightroom 6. Die Möglichkeit das zu verhindern ist aber zunächst vorborgen. Klicken Sie bitte auf "Erweiterte Optionen". [Foto: MediaNord (Screenshot)]

    Wer nicht aufpasst deinstalliert dabei versehentlich sein Lightroom 6. Die Möglichkeit das zu verhindern ist aber zunächst vorborgen. Klicken Sie bitte auf "Erweiterte Optionen". [Foto: MediaNord (Screenshot)]

 

  • Bild Erst dann wird sichtbar, dass standardmäßig die frühere Programmversion deinstalliert wird. Das ist aber fatal, wenn Sie Lightroom 6 benutzen. Nehmen Sie in dem Fall den Haken unbedingt raus! [Foto: MediaNord (Screenshot)]

    Erst dann wird sichtbar, dass standardmäßig die frühere Programmversion deinstalliert wird. Das ist aber fatal, wenn Sie Lightroom 6 benutzen. Nehmen Sie in dem Fall den Haken unbedingt raus! [Foto: MediaNord (Screenshot)]

 

  • Bild Auch links neben dem Lightroom-Programmyymbol gibt es einen Pfeil, mit dem man dann beide Lightroom-Versionen sehen kann. Hier behauptet die Anzeige, es sei hier noch Lightroom CC (2015) installiert. Tatsächlich ist es Lightroom 6! [Foto: MediaNord (Screenshot)]

    Auch links neben dem Lightroom-Programmyymbol gibt es einen Pfeil, mit dem man dann beide Lightroom-Versionen sehen kann. Hier behauptet die Anzeige, es sei hier noch Lightroom CC (2015) installiert. Tatsächlich ist es Lightroom 6! [Foto: MediaNord (Screenshot)]

Artikel-Vorschläge der Redaktion

digitalkamera.de Kaufberatung Premium-Kompaktkameras überarbeitet

digitalkamera.de "Kaufberatung Premium-Kompaktkameras" überarbeitet

Sony RX10 Mk. IV mit aufgenommen, Testspiegel ergänzt, Ausstattungsübersicht und Datenblätter erweitert. mehr…

Fotos nachträglich fokussieren

Fotos nachträglich fokussieren

Normalerweise wird erst fokussiert und dann fotografiert. Bei Panasonic und Olympus geht das jedoch auch umgekehrt. mehr…

Franzis Photo Works projects 3 elements kostenlos erhalten

Franzis Photo Works projects 3 elements kostenlos erhalten

Bildbearbeitungs-Software für mehr Spaß am Fotografieren – jetzt gratis für alle digitalkamera.de-Leser. mehr…

High-ISO-Auflösungs-Vergleich der Sony Alpha 9 und Alpha 7R III

High-ISO-Auflösungs-Vergleich der Sony Alpha 9 und Alpha 7R III

Ist eine niedriger auflösende Kamera bei hohen ISO-Empfindlichkeiten wirklich besser? Wir wagen den Vergleich. mehr…

Autor

Jan-Markus Rupprecht

Jan-Markus Rupprecht, 53, fotografiert mit Digitalkameras seit 1995, zunächst beruflich für die Technische Dokumentation. Aus Begeisterung für die damals neue Technik gründete er 1997 digitalkamera.de, das Online-Portal zur Digitalfotografie, von dem er bis heute Chefredakteur und Herausgeber ist. 2013 startete er digitalEyes.de als weiteres Online-Magazin, das den Bogen der digitalen Bildaufzeichnung noch weiter spannt.

Rubrik
Suche nach