Bildbearbeitungssoftware

Skylum veröffentlicht umfangreiches Luminar 2018 Update

2018-12-06 Skylum konnte mit Luminar 2018 das hauseigene Bildbearbeitungsprogramm erfolgreich am Markt platzieren. Grund dafür ist zum einen der große Funktionsumfang, aber auch der verhältnismäßig günstige Preis und der Verzicht auf ein Abo-Modell kommt der Popularität zu Gute. Mit dem vorgestellten Update bekommt Luminar auch endlich die angeteaserte Fotodatenbank implementiert.  (Harm-Diercks Gronewold)

  • Bild Mit Luminar 3 lassen sich Bearbeitungen auf allen angeschlossenen Geräten synchronisieren. [Foto: Skylum]

    Mit Luminar 3 lassen sich Bearbeitungen auf allen angeschlossenen Geräten synchronisieren. [Foto: Skylum]

  • Bild Auch in Luminar 3 lassen sich schnell Alben anlegen, um zusammengehörige Fotos an einem Platz zu haben. [Foto: Skylum]

    Auch in Luminar 3 lassen sich schnell Alben anlegen, um zusammengehörige Fotos an einem Platz zu haben. [Foto: Skylum]

  • Bild Mit farblichen Markierungen lassen sich Bilder zusätzlich kategorisieren. Unabhängig davon ist die Bewertung der Bilder mit Sternen. [Foto: Skylum]

    Mit farblichen Markierungen lassen sich Bilder zusätzlich kategorisieren. Unabhängig davon ist die Bewertung der Bilder mit Sternen. [Foto: Skylum]

Eine kosmetische Neuerung, die das kostenlose Update für Luminar 2018 mit sich bringt, ist eine Namensänderung zu Luminar 3. Doch die Hauptattraktion ist ganz klar das versprochene Bibliotheksmodul. Dieses soll laut Skylum sehr schnell arbeiten. Ob sich diese Aussage sowohl auf den Import als auch auf die Anwendung bezieht, wird sich in der Praxis zeigen. Erfreulich zu hören ist, dass das Bibliotheksmodul mit der vorhandenen Ordnerstruktur auf dem Rechner des Anwenders funktioniert und auch Cloudspeicher und verbundene Geräte synchronisieren kann. Dabei soll die Bibliothek leicht zu handhaben sowie schnell und übersichtlich sein. Das Editieren von IPTC-Daten ist zwar noch nicht möglich nach diesem Update, aber diese Funktion ist in der Luminar Roadmap für 2019 angekündigt (siehe weiterführenden Links). 

Neben der Bibliothek besitzt Luminar 3 auch eine leistungsstarke Bildbearbeitung mit Rohdatenkonverter. Die Bearbeitungen in Luminar 3 sind weiterhin nicht destruktiv. Das bedeutet, dass die Originalbilder nicht angetastet werden und beim Export ein neues Bild erstellt wird. Die Bildbearbeitung kann zudem auf allen Geräten synchronisiert werden. Zudem können Änderungen auf mehrere Bilder angewendet werden. Es ist zu hoffen, dass sich Luminar 3 von dem proprietären Containerformat verabschiedet hat (siehe weiterführende Links) und auf eine Vorgehensweise umgestiegen ist, die weniger Speicherplatz benötigt. Die Bildbearbeitungsmöglichkeiten umfassen eine Vielzahl an Filtern und Funktionen, die durch den Einsatz von künstlicher Intelligenz realisiert werden, wie zum Beispiel der Sky Enhancer und die Accent AI. Auch Ebenenfunktionen, Masken und mehr sind in Luminar 3 enthalten und bilden das kreative Rückgrat der Software.

  • Bild Mit einem kleinen Kontextmenü können die farbigen Label dem Foto zugeordnet werden. [Foto: Skylum]

    Mit einem kleinen Kontextmenü können die farbigen Label dem Foto zugeordnet werden. [Foto: Skylum]

  • Bild Mit dem AI Sky Enhancer lassen sich nachträglich Kontraste sowie die Darstellung vom Himmel verbessern. [Foto: Skylum]

    Mit dem AI Sky Enhancer lassen sich nachträglich Kontraste sowie die Darstellung vom Himmel verbessern. [Foto: Skylum]

  • Bild Mit dem Sun-Ray Filter lassen sich sogenannte God-Rays in windeseile erstellen, um Bildern eine ganz besondere Note zu geben. [Foto: Skylum]

    Mit dem Sun-Ray Filter lassen sich sogenannte God-Rays in windeseile erstellen, um Bildern eine ganz besondere Note zu geben. [Foto: Skylum]

Die Preisgestaltung von Luminar 3 ist angenehm. Besitzer von Luminar 2018 werden das Update auf Luminar 3 ab dem 18. Dezember 2018 kostenlos herunterladen können. Bis zum 18. Dezember 2018 kann Luminar 3 noch für knapp 60 Euro vorbestellt werden und ab dem 18. Dezember 2018 wird Luminar 3 dann etwa 70 Euro kosten. Darüber hinaus können Besitzer der Skylum Legacy-Produkte Aurora HDR und Photolemur das Update auf Luminar 3 für knapp 50 Euro bekommen. Luminar 3 ist für den PC und den Mac erhältlich. Zudem ist ein Produktkey auf bis zu fünf Geräten aktivierbar.

Gewinnmöglichkeit  Fünf Vollversionen von Skylum Luminar 3 verlosen wir am 18. Dezember unter den Teilnehmern unseres Newsletters-Gewinnspiels. Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Kaufberatung: Welcher Fotorucksack passt perfekt zu meiner Ausrüstung?

Kaufberatung: Welcher Fotorucksack passt perfekt zu meiner Ausrüstung?

Fotorucksäcke kaufen ist nicht schwer? Bei der Vielzahl an Optionen manchmal doch. Der Fototipp hilft bei der Auswahl. mehr…

5 x Skylum Luminar 2018 Raw-Konverter zu gewinnen

5 x Skylum Luminar 2018 Raw-Konverter zu gewinnen

Im Dezember verlosen wir 5 Exemplare der brandneuen Version von Luminar 2018 unter den Teilnehmern unseres Gewinnspiels. mehr…

Newsletter abonnieren und E-Book Profibuch Aktfotografie erhalten

Newsletter abonnieren und E-Book "Profibuch Aktfotografie" erhalten

Lichtsetzung und passende Ausstattung. Der richtige Umgang mit dem Model. Aktfotografie im Heimstudio und outdoor. mehr…

DigitalPHOTO Jahres-Abo + Sport- & Action-Fotografie mit 48 % Rabatt

DigitalPHOTO Jahres-Abo + Sport- & Action-Fotografie mit 48 % Rabatt

Statt regulär 87,49 € gibt es Abo und Sonderheft jetzt für digitalkamera.de-Leser zum Aktionspreis von 49,95 €. mehr…

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach

Autor

Harm-Diercks Gronewold

Harm-Diercks Gronewold, 47, ist gelernter Fotokaufmann und hat etliche Jahre im Fotofachhandel gearbeitet, bevor er 2005 in die digitalkamera.de-Redaktion kam. Seine Schwerpunkte sind die Produktdatenbanken, Bildbearbeitung, Fototipps sowie die Berichterstattung über Software und Zubehör. Er ist es auch, der meistens vor der Kamera in unseren Videos zu sehen ist und die Produkte vorführt.