Pseudo-Caplio

Ricoh bringt Premier-Fabrikat Caplio RR730 auf den Markt

2006-11-13 Digitalkameras des taiwanesischen Billigproduzenten Premier findet man in unseren Breitengraden ja kaum unter eigenem Namen. Zum "Glück" gibt es ja etliche bekannte Marken, welche die Premier-Kameras u. a. hierzulande unter eigenem Namen verkaufen. Dazu gehört auch die Firma Ricoh, die das Premier-Modell DC-7370 jetzt unter dem Namen Caplio RR730 ins eigene Vertriebsprogramm aufgenommen hat und in Deutschland bzw. Europa verkaufen will. So bekommt man die 7-Megapixel-Kamera mit 3-fach-Zoomoptik demnächst für knapp 230 Euro.  (Yvan Boeres)

Ricoh Caplio RR730 [Foto: Ricoh]Schon das RR730-Vorgängermodell Caplio RR660 stammte von der Premier Image Technology Corporation (siehe weiterführende Links), und Ricoh gehört beileibe nicht zu den einzigen renommierten Herstellern aus der Foto-Branche, die im untersten Preisbereich Produkte aus Premier-Fabrikation anbieten. Mit der Premier DC-7370 hat Ricoh jetzt eine 7,1-Megapixel-Kamera bei den Taiwanesen eingekauft, die hier in Deutschland bzw. Europa als Caplio RR730 über die Theken gehen wird.

Für knapp 230 EUR bekommt man sie dann ab Ende November mit Tasche, Batterien (Alkali-Einwegzellen) und dem üblichen Zubehör (u. a. Handschlaufe, Software/Treiber-CD, Verbindungskabel). Zu den wichtigsten Ausstattungsmerkmalen der Ricoh Caplio RR730 alias Premier DC-7370 zählen ein 6,3 cm großer Farbbildschirm (2,5"-TFT-LCD mit 115.000 Bildpunkten), eine 3-fach-Zoomoptik mit einem Brennweitenbereich von umgerechnet 34 bis 102 Millimetern (entspr. Kleinbild) und einer Lichtstärke von F2,8 bis F4,8 (je nach Zoomstellung), ein eingebauter 32-MByte-Speicher (davon können 26 MB zur Speicherung von Bildern genutzt werden), ein Speicherkarten-Steckplatz für optional erhältliche SD-Cards, eine Multifunktionsschnittstelle (USB-Anschluss und PAL/NTSC-kompatibler Audio/Video-Ausgang in einem), ein Netzanschluss, ein integrierter Miniaturblitz sowie ein Autofokus-System für die automatische Scharfstellung ab einer Mindestentfernung von 50 cm. Ein Makro-Modus erlaubt die Verkürzung der Nahgrenze auf 5 bzw. 35 cm (WW/Tele); beim Fotografieren gibt es speziell für Anfänger vier Motivprogramme mit "gebrauchsfertigen" (Vor-)Einstellungen für Landschafts-, Porträt-, Sport- und Nachtaufnahmen und eine Vollautomatik.

Premier DC-7370 [Foto: Premier]Funktionsseitig wartet die RR730/DC-7370 mit einem digitalen 4-fach-Zoom, einer Lichtempfindlichkeitsstufen-Einstellung (automatisch, ISO 64/100/200), einer automatisch oder über die übliche Voreinstellungen funktionierenden Weißabgleich-Funktion, einem Selbstauslöser (mit Vorlaufzeit von wahlweise 5 oder 10 Sekunden oder mit doppelter Auslösung bei 5 und 10 Sekunden) und einer Spot/Punkt-Messung (alternativ zur Belichtungsmessung über das gesamte Bildfeld) auf. Kleine Videos können mit einer Auflösung von 320 x 240 Bildpunkten (QVGA) und einer Bildwiederholrate von 30 Bildern pro Sekunde mit Ton sowie ohne feste Begrenzung der Aufnahmezeit aufgezeichnet werden, wobei der eingebaute Speicher der Kamera für ungefähr 39 Sekunden Film reicht. Als PictBridge-kompatible Kamera kann die RR730/DC-7370 auch direkt an einen passenden Drucker angeschlossen werden; mit Strom versorgen tut sie sich über zwei handelsübliche AA/Mignon-Zellen (Einweg-Batterien oder Akkus), die für mindestens 80 Aufnahmen (mehr bei Verwendung von kapazitätsstarken NiMH-Akkus) reichen.

Weitere Details zu Technik, Funktion und Ausstattung der Ricoh Caplio RR730 finden interessierte Leser über den Link zum detaillierten digitalkamera.de-Datenblatt am Ende dieser Meldung. Da nicht ganz auszuschließen ist, dass die baugleiche Premier DC-7370 doch noch unter eigenem Namen auf den deutschen/europäischen Markt kommt (via eBay z. B.), gibt es auch für sie ein eigenes Datenblatt. Es ist auch davon auszugehen, dass in den nächsten Tagen/Monaten noch andere Marken (potentielle Kandidaten sind Minox, Traveler, Maginon & Co.) dieselbe Kamera unter den unterschiedlichsten Namen anbieten werden; sofern wir an Produktbilder in ausreichend hoher Auflösung herankommen, werden wir auch für diese Kameras eigene digitalkamera.de-Datenblätter anbieten.

Artikel-Vorschläge der Redaktion

Das große E-Book-Paket Aktfotografie 2019 nur 24,99 statt 108,95 Euro

Das große E-Book-Paket Aktfotografie 2019 nur 24,99 statt 108,95 Euro

Fünf sorgfältig zusammengestellte Fachbücher mit insgesamt 933 Seiten plus 70 Minuten Video-Tutorial. mehr…

Franzis HDR projects 7 professional jetzt 30 Euro günstiger

Franzis HDR projects 7 professional jetzt 30 Euro günstiger

Momentan gibt es die aktuelle Version der HDR-Software für digitalkamera.de-Leser für 69,00 statt 99,00 Euro. mehr…

PhotoZoom 8 professional für 99,00 statt 169,00 Euro

PhotoZoom 8 professional für 99,00 statt 169,00 Euro

Für digitalkamera.de-Leser gibt es die Vergrößerungs-Spezialsoftware diesen Monat 41 Prozent günstiger. mehr…

Kaufberatung: Welche Speicherkarte ist die richtige für meine Kamera?

Kaufberatung: Welche Speicherkarte ist die richtige für meine Kamera?

Wir erklären, welcher Speicherkartenstandard und welche Geschwindigkeitsklasse je nach Anwendung gebraucht wird. mehr…

News-Suche

von bis
Hersteller
Autor
Suche nach